Revitalisierung der Norwegian Spirit

0
8
© Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line schafft neues Kreuzfahrterlebnis

Wiesbaden, 28. Oktober 2019 – Norwegian Cruise Line (NCL) schafft ein neues Kreuzfahrterlebnis mit der Revitalisierung der Norwegian Spirit. Die mehr als 100 Millionen Dollar schwere Modernisierung des Schiffes ist Teil des Norwegian Edge® Programms, mit dem die internationale Kreuzfahrtreederei den Standard seiner Flotte immer weiter steigert. Dabei wird die N. Spirit von Bug bis Heck modernisiert und die gesamte Ausstattung an Bord erneuert: Es werden 14 neue Restaurants und 16 neue Kabinen geschaffen, der Rumpf kunstvoll verziert und vieles mehr. Die neue N. Spirit soll vor allem Erwachsene und Familien mit älteren Kindern ansprechen, die auf 8- bis 24-tägigen Routen zu einigen der schönsten Reiseziele in Europa, Afrika und Asien segeln können.

Revitalisierung von Bug bis Heck

Ab dem 2. Januar 2020 geht die Norwegian Spirit im französischen Marseille ins Trockendock. Im Rahmen der 40-tägigen Modernisierung wird das Schiff rundum erneuert. Der Wasserpark für Kinder wird durch das Spice H2O ersetzt, eine neue, nur für Erwachsene tagsüber geöffnete Lounge mit zwei neuen Whirlpools und einer Bar, die abends als Veranstaltungsort für das Entertainment-Programm dient. Zudem entstehen neue Restaurants, darunter das Hauptrestaurant Taste, das rund um die Uhr geöffnete The Local Bar and Grill, das Buffet-Restaurant Garden Café, die Great Outdoors Bar und die Waves Pool Bar. Erstmals können Gäste der N. Spirit die Bliss Ultra Lounge und die Spinnaker Lounge mit der Humidor Cigar Lounge an Bord erleben. Das Mandara Spa wird auf 650 m² vergrößert und bietet einen neuen Entspannungsbereich mit beheizten Liegen, ein Jacuzzi-Zimmer, eine Sauna, ein Dampfbad und Hydrotherapien. Mit dem neuen Pulse Fitness Center können sich Gäste auch an Bord fit halten.

Onda by Scarpetta

Mit der neuen Norwegian Spirit und der Norwegian Encore, die im November dieses Jahres debütiert, führt NCL ein neues Dining-Erlebnis an Bord ein: Onda by Scarpetta, das dem Portfolio der beliebten Scarpetta-Restaurants in New York City angehört. Gäste erwarten kräftige Aromen und hervorragend zubereitete Meeresfrüchte.

Der Umbau der N. Spirit ist an die Schiffsklassen Breakaway und Breakaway Plus angelehnt und geht einher mit den neuesten Optimierungen der Flotte, die das Kreuzfahrterlebnis für Gäste an Bord der Schiffe von NCL nochmals steigern sollen.

„Wir fügen stetig neue und innovative Schiffe zu unserer Flotte hinzu, beispielsweise die Norwegian Encore im November 2019. Wir sehen uns jedoch dazu verpflichtet – mehr als je zuvor, unseren Gästen auch auf unseren älteren Schiffen wie der Norwegian Spirit ein einzigartiges Erlebnis zu bieten“, sagt Kevin Bubolz, Managing Director Europe von Norwegian Cruise Line. „Wir freuen uns enorm darauf, gemeinsam mit unserem engagierten Team und unseren talentierten Architekten, an Bord der Norwegian Spirit ein neuartiges Erlebnis zu kreieren, um unseren Gästen auf Kreuzfahrten zu einigen der exotischsten Reiseziele der Welt weiterhin unvergessliche Erfahrungen bieten zu können.“

Drei Kontinente – zehn neue Häfen

Im Februar 2020 wird die neue Norwegian Spirit das Trockendock in Marseille verlassen und Kreuzfahrten auf drei Kontinenten – Europa, Afrika und Asien – anbieten. Sie wird als erstes Schiff der Flotte Kreuzfahrten nach Bali (Celukan Bawang), Jakarta und Surabaya in Indonesien, Beppu, Kumamoto, Nagoya und Tokio in Japan, Taipeh (Keelung) in Taiwan sowie nach Rangun in Myanmar fahren.

Nach zwei zwanzigtägigen Kreuzfahrten nach Griechenland, Israel, Ägypten und Abu Dhabi ab Rom (Civitavecchia) sowie zu den Seychellen, nach Madagaskar und Südafrika ab Dubai kreuzt sie das restliche Jahr 2020 in Südostasien, reist nach China und Japan ab Singapur.

angebote-kreuzfahrt-zeitung-mai2017
Melanie Pigorsch
Seit vielen Jahren berät Melanie Pigorsch Ihre Kunden, wenn es um die schönste Zeit des Jahres geht. Seit ihrem Start in der Touristik schlägt Ihr Herz für Kreuzfahrten. Neben den am meisten nachgefragten Kreuzfahrten von AIDA und TUI Cruises, kennt sich Melanie Pigorsch auch bestens im Segment der internationalen Reedereien aus und ist dabei besonders angetan von den Schiffen von Cunard und Holland America.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*