Mit AIDAprima und AIDAperla endlich die Sonne genießen

0
100
AIDAperla
© by AIDA Cruises

Ab November kann auf den Schwesterschiffen der neuen AIDA Generation noch einmal jede Menge Sonnenschein getankt werden. Gäste von AIDAperla entdecken mit „Perlen am Mittelmeer 3 & 4“ die einzigartigen kulturellen Schätze der schönsten Mittelmeermetropolen. Wer es sportlicher und abenteuerlicher mag, bucht die Routen „Kanaren und Madeira 3 & 4“ auf AIDAprima.

Von der ewigen Stadt zur Stadt, die niemals schläft: Kulturbegeisterte entdecken auf den Reisen „Perlen am Mittelmeer 3 & 4“ Kunst und Geschichte der beliebtesten Mittelmeerstädte Spaniens, Frankreichs und Italiens. In der italienischen Hauptstadt geht es auf eigene Faust oder in der Gruppe beispielsweise bei einem Besuch des Kolosseums, des Forum Romanum und des Circus Maximus auf Zeitreise ins Antike Rom. Wahre Kulturschätze vergangener Tage finden sich auch in Italiens Norden, etwa in Florenz und Pisa auf den Spuren der Medici. In Frankreich führt AIDAperla die Gäste nach Marseille. Die französische Hafenstadt bezaubert mit einer romantischen Atmosphäre und beeindruckenden Küstenlandschaft. Weiter geht’s nach Spanien und ins Herz der katalanischen Hauptstadt Barcelona. Ein Muss für alle „Gaudi“-Fans. Viele seiner Bauwerke zählen heute zu den bekanntesten Wahrzeichen der Metropole, das berühmteste: die Sagrada Familia. Auf Mallorca erwarten die Besucher goldfarbene Strände und eine spektakuläre Gebirgsformation. Besondere Ausflugstipp sind hier: Die Fahrt mit der nostalgischen Eisenbahn von Palma de Mallorca nach Soller sowie ein Besuch der Drachenhöhle in Porto Christo im Osten der Insel.

Von Vulkangestein bis Unter-Wasser-Wunder: Sportliche Abenteuerhighlights satt und ein Inselhopping der besonderen Art erleben die Gäste von AIDAprima auf den Routen „Kanaren und Madeira 3 & 4“. Einmal ins Herz eines echten Vulkans vordringen, das geht auf Teneriffa. Im Rahmen einer exklusiven Vulkanhöhlentour erkunden die Besucher in der „Cueva del Viento“ die längste Lavahöhle Europas. Wer Lust hat einmal eine neue Trendsportart auszuprobieren, sollte auf Fuerteventura das Boogie Boarding testen. Auf einem stark verkürzten Surfboard wagt man sich in die Wellen – Nervenkitzel und Adrenalin-Kicks garantiert. Auf Lanzarote wird abgetaucht zum Bummel der etwas anderen Art durch Puerto Caledo. Mit einem U-Boot entdecken die Besucher die spannende Unterwasserwelt der beliebten kanarischen Insel und wer weiß, vielleicht findet man sogar Nemo. Auf Gran Canaria kann vom Schiff aufs Fahrrad umgestiegen und die Highlights von Las Palmas mit dem E-Bike erkundet werden. Die Tour führt unter anderem vorbei an der herrlichen Gartenanlage des Pueblo Canario, dem historischen Kern der Altstadt und an der Kathedrale Santa Ana. Die letzte im Rahmen der Reise angesteuerte Insel ist Madeira. Auch auf der liebevoll genannten Blumen- oder Sissi-Insel warten jede Menge sportliche Erlebnisse auf echte Outdoorfans, so zum Beispiel Canoying im Madeira Ecological Park. Durch Abseilen, Klettern, Springen und Schwimmen werden ein Flusslauf bzw. eine Schlucht von oben nach unten durchwandert.

Und was an Bord so möglich ist: Wer bei so viel Kultur und Sport dann doch einmal eine Auszeit braucht, für den wird auch auf AIDAperla und AIDAprima jede Menge geboten. Entspannung pur bieten das prämierte Body & Soul Organic Spa und das Lanaideck mit grenzenlosem Weitblick auf das offene Meer. Kulinarische Wünsche erfüllen die 12 Restaurants, 3 Snack Bars und 14 Bars. Zu den vielen weiteren Highlights zählen sicherlich auch der Beach Club, das Four Elements sowie ein vielseitiges Entertainmentprogramm am Tag wie am Abend.

Quelle: AIDA Cruises

Julia Korte
Kreuzfahrten sind Ihre Leidenschaft - egal ob auf dem Meer oder dem Fluss. Sie fasziniert diese Urlaubsform, da es die Möglichkeit gibt, innerhalb weniger Tage viele verschiedene Orte zu besuchen und dabei sein Hotelzimmer immer dabei zu haben. Einmal den Koffer auspacken und dann rundum genießen - das gefällt! Neben den großen Kreuzfahrt-Reedereien hat Julia Korte aber auch die "Nischenprodukte" für sich entdeckt - Hurtigruten steht dabei ganz oben auf der Liste.

Kommentieren Sie den Artikel

*