Neustart für die Mein Schiff 5 mit Fahrten ab Griechenland

0
26
© TUI Cruises

Endlich wieder Griechenland: Die Mein Schiff 5 nimmt ab dem 13. Mai erneut den Betrieb auf und bietet Fahrten durch die griechischen Inselwelten an. Abwechselnd werden auf zwei unterschiedlichen, jeweils einwöchigen Touren ab/bis Kreta entweder Rhodos, Piräus (Athen) und Souda (Chania) oder Korfu, Katakolon und Piräus angefahren. Die insgesamt sechs Reisen sind ab heute buchbar.

Hygiene- und Sicherheitsstandards bei An- und Abreise sowie Landgängen
Bereits im vergangenen Herbst fuhr die Mein Schiff 6 entlang der griechischen Küste. Auf diesen Fahrten waren erstmals wieder Landausflüge möglich. Genau wie damals gilt für die jetzt startende Griechenland-Saison: Die Reisen werden ausschließlich als Gesamtpaket inklusive An- und Abreise in eigens gecharterten Flugzeugen, die ausschließlich von Mein Schiff-Gästen genutzt werden, angeboten. So stellt TUI Cruises sicher, dass die hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards nicht nur an Bord der Schiffe, sondern über die gesamte Reise hinweg, eingehalten werden. Aus diesem Grund sind auch Landgänge nur durch, von TUI Cruises vermittelten, Landausflüge möglich.

Über das Gesundheits- und Hygienekonzept von TUI Cruises
Seit Juli 2020 sind mehr als 80.000 zufriedene Gäste mit der Mein Schiff Flotte gereist. Mit dem Gesundheits- und Hygienekonzept beweist TUI Cruises, dass sicheres und gesundes Reisen an Bord der Mein Schiff Flotte auch in Zeiten von Corona möglich ist. Die Gäste erhalten alles aus einer Hand – für ein entspanntes und sorgenfreies Reisen auf höchstem Sicherheitsniveau: Vom verpflichtenden COVID-19 Test vor der Reise über ein bewährtes Hygiene- und Sicherheitskonzept zum Schutz von Gästen und Besatzung. Dabei bleiben die Gäste unter sich. Bewusst reduzierte Kapazitäten von maximal 60 Prozent sorgen für ein noch großzügigeres Platz-pro-Passagier Verhältnis. So kann jederzeit und überall an Bord genug Abstand gehalten werden.

[Pressemitteilung TUI Cruises, April 2021]

angebote-kreuzfahrt-zeitung-mai2017

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*