Die Zukunft nimmt Fahrt auf: AIDA Cruises übernimmt mit AIDAnova innovatives und weltweit erstes LNG-Kreuzfahrtschiff

0
196
aidanova frontansicht
© AIDA Cruises

AIDA Cruises hat am 12. Dezember 2018 in Bremerhaven sein neuestes Schiff AIDAnova von der Meyer Werft Papenburg übernommen. Die feierliche Indienststellung dieses innovativen Prototypen einer neuen AIDA Schiffsgeneration erfolgte in Anwesenheit von Michael Thamm, CEO Costa Group & Carnival Asia, Felix Eichhorn, President AIDA Cruises, Bernard Meyer und Tim Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft, Kapitän Boris Becker und weiteren Ehrengästen.

Mit AIDAnova geht einer der innovativsten Neubauten mit herausragenden Erlebniswelten für die Gäste in Dienst. Darüber hinaus ist es das erste Kreuzfahrtschiff weltweit, das sowohl im Hafen als auch auf See mit emissionsarmem Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden kann.

Felix Eichhorn, President von AIDA Cruises stellte zur Schiffsübergabe die Einzigartigkeit des Prototyps heraus: „Auf AIDAnova haben wir mit großem Enthusiasmus und Kreativität eine außerordentliche Produktvielfalt an einem Ort vereint. Wir sind ungemein stolz darauf, das derzeit umweltfreundlichste Kreuzfahrtschiff zu betreiben und werden diesen Weg der kontinuierlichen Weiterentwicklung konsequent weiter gehen.“

„Wir danken der Meyer Werft und unseren vielen Partnern für ihr Engagement bei der Umsetzung der neuen Ideen und Konzepte und sind uns sicher, dass wir gemeinsam mit diesem Prototyp den Weg für die Zukunft der Kreuzfahrt geebnet haben“, so Felix Eichhorn weiter.

Am 19. Dezember 2018 werden in Teneriffa die ersten Gäste an Bord erwartet. Sie können sich auf eine große Vielfalt an ganz neuen Kulinarik- und Entertainmentangeboten freuen. Insbesondere die Zahl der Servicerestaurants wurde deutlich erweitert, beispielsweise um das Oceans – das Spezialitätenrestaurant für Fisch und Meeresfrüchte. Im neuen Churrascaria Steakhouse gibt es Grillfleisch vom Spieß.

AIDAnova_Ocean's
© AIDA Cruises

Für das perfekte asiatische Genusserlebnis wurden das Angebot an Sushi und an Teppanyaki-Gerichten ausgeweitet sowie neue Hot Pots und ein Tandoori-Bereich aufgenommen. Neu ist auch das Yachtclub Restaurant, welches leichte saisonale Küche und internationale Spezialitäten im maritimen Flair anbietet, und die Street Food Meile, die von frühmorgens bis nach Mitternacht bei Currywurst, Döner oder belegten Broten auf einen Snack einlädt.

Im neuen Time Machine Restaurant betreten Gäste eine Welt voller Wunder und Überraschungen. Bei einer fantastischen Dinner-Zeitreise verschwimmen Realität und Fantasie. Alles dreht und bewegt sich, Kellner werden zu Zauberern und servieren ein köstliches Mehrgang-Menü. Das Studio X steht für innovative Unterhaltung mit spannenden Formaten aus allen Genres der Fernsehunterhaltung. Das moderne Aufnahmezentrum an Bord von AIDAnova ist das erste TV-Studio auf See, das täglich live produziert und überträgt. Der multifunktional ausgestattete Raum ist damit eines der Highlights auf AIDAnova. Die Gäste sind live in der Sendung und erleben bekannte Fernsehformate und eigens für AIDAnova entwickelte TV-Shows.

Das beliebte Theatrium verfügt über die erste 360-Grad-Bühne mit mehr als zehn LED-Wänden und einem „Magic Tunnel“ für spektakuläre Artisten-Auftritte.
Der Aktivbereich Four Elements mit Klettergarten und Wasserrutschen sowie der Beach Club zum Entspannen sind an Bord von AIDAnova natürlich ebenfalls zu finden. Außerdem an Bord: ein rund 3.500 Quadratmeter großer Wellnessbereich, ein Outdoor-Fitnessstudio, 17 Restaurants und 23 Bars. Eines der vielen Highlights sind die 21 verschiedenen Kabinenvarianten. Von der Penthouse Suite über zwei Decks, über großzügige Familien- und Verandakabinen bis hin zu komfortablen Singlekabinen gibt es für jeden Gast die Möglichkeit, sich auf ganz individuelle Weise auf dem Meer wie zu Hause zu fühlen.
Das gesamte Interieur von AIDAnova besticht durch innovatives Design. Die moderne Architektur lässt die Räume licht und offen wirken. Die nuancierten Farbkompositionen verleihen AIDAnova Eleganz, raffinierte Strukturen sorgen für überraschende Effekte.

Das Kreuzfahrtschiff AIDAnova ist mit modernster Technik für umweltschonendes Reisen ausgestattet. Bereits vor mehr als zehn Jahren hat AIDA Cruises damit begonnen, in Flüssigerdgas (LNG) als Antriebstechnologie zu investieren. Die Emissionen von Feinstaub und Schwefeloxiden werden nahezu vollständig vermieden. Der Ausstoß von Stickoxiden und die CO2-Emissionen verringern sich nachhaltig. 2021 und 2023 werden zwei weitere Schiffe dieser neuen AIDA Generation die Flotte von AIDA verstärken. In weniger als fünf Jahren werden somit mehr als die Hälfte aller AIDA Gäste an Bord von Schiffen reisen, die entweder ganz oder teilweise mit emissionsarmem Flüssigerdgas betrieben werden können.

In ihrer Premierensaison bereist AIDAnova ab Mitte Dezember 2018 auf siebentägigen Kreuzfahrten die Inselwelt der Kanaren und Madeira. Auf dem Programm stehen die abwechslungsreichen vulkanischen Landschaften von Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote und Fuerteventura sowie des portugiesischen Archipels Madeira. Ab Sommer 2019 nimmt AIDAnova Kurs auf mediterrane Ziele wie Mallorca, Barcelona, Rom, Florenz und Marseille. Damit wird das neue Kreuzfahrtschiff auf den beiden beliebtesten Routen der deutschen Gäste unterwegs sein – in der Wintersaison auf den Kanaren und in den Sommermonaten im westlichen Mittelmeer.

Quelle: AIDA Cruises

angebote-kreuzfahrt-zeitung-mai2017
Melanie Pigorsch
Seit vielen Jahren berät Melanie Pigorsch Ihre Kunden, wenn es um die schönste Zeit des Jahres geht. Seit ihrem Start in der Touristik schlägt Ihr Herz für Kreuzfahrten. Neben den am meisten nachgefragten Kreuzfahrten von AIDA und TUI Cruises, kennt sich Melanie Pigorsch auch bestens im Segment der internationalen Reedereien aus und ist dabei besonders angetan von den Schiffen von Cunard und Holland America.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*