Die Carnival Cruise Line App

0
428
carnival-cruise-line-app
© GaudiLab - shutterstock.com

Die führende Kreuzfahrt-Reederei Carnival Cruise Line bietet ihren Gästen fortan einen ganz besonderen Service: Die Carnival Cruise Line App. Mit dieser haben die Mitreisenden stets alle Informationen rund um ihr Schiff auf einen Blick zur Verfügung. Diese App ist eine Komponente des neuen Kreuzfahrtangebots, dass die Reederei auf ihrer Flotte etablieren und ausbauen möchte.

Die Carnival Cruise Line App – alle Informationen auf einen Blick

Die Carnival Cruise Line App kommt zur Zeit auf der Carnival Breeze zum Einsatz. Sie bietet kompakt alle Informationen rund um das Schiff und erleichtern den Mitreisenden somit die Orientierung. Unter anderen umfasst die App Deck- und Routenpläne, die gerade für Neulinge in der Welt der Kreuzfahrten ungemein praktisch sind. Des Weiteren werden die zahlreichen Bordaktivitäten vorgestellt und anschaulich präsentiert. Hierdurch fällt es leicht, sich innerhalb kürzester Zeit ein eigenes Bordprogramm zusammenzustellen und die Lieblingsaktivitäten zu entdecken. Für die Nutzung kostenpflichtiger Angebote ist zudem der Echtzeit-Zugriff auf das persönliche Bordkonto sehr praktisch.

Hinzu kommt, dass die Carnival Cruise Line App bei der Zeitplanung gute Dienste leistet. So gibt die App beispielsweise Auskunft über die Ankunfts- und Abfahrtzeiten des Schiffes. Ausgesprochen angenehm ist auch, dass alle Passagiere, die diese App nutzen, miteinander kommunizieren und sich über ihre Reiseerlebnisse austauschen können. Die App ist für alle iPhones und Android-Geräte verfügbar und kann kostenlos im jeweiligen App-Store heruntergeladen werden. Für die Nutzung selbst fällt eine einmalige Gebühr in Höhe von 5 US-Dollar an.

Carnival Cruise Line baut sein Onlineangebot aus

Die neue Carnival Cruise Line App ist ein Baustein in dem Onlinekonzept der Reederei. Denn auf der gesamten Flotte wird nach und nach das Internetangebot ausgeweitet. So wird beispielsweise sehr viel mehr Bandbreite und Geschwindigkeit als bisher geboten. Über verschiedene Social Media Pakete haben die Passagiere der Kreuzfahrtschiffe die Möglichkeit, soziale Netzwerke und andere Dienste wie Twitter, Facebook und Instagram zu nutzen. Ab einer gewissen Geschwindigkeit sind sogar Gespräche via Skype mit den Daheimgebliebenen möglich. Diese Zusatzleistungen werden mit Pauschalpreisen berechnet. Wer nur einmal kurz online gehen und seine Mails prüfen möchte, kann einen Tagestarif zahlen. Wer hingegen die gesamte Fahrt über online gehen möchte, dem empfiehlt sich ein Angebot, das für die gesamte Kreuzfahrt üblich ist. Je nachdem, ob ein Standard- oder ein Premium-Paket gewählt wird, können die Gäste der Reederei unterschiedliche Angebote nutzen.

senioren-paar-mit-tablet-auf-schiff
© Syda Productions – shutterstock.com

Die Zukunft der Carnival Cruise Line App

Momentan wird die Carnival Cruise Line App lediglich auf der Carnival Breeze angeboten. Es soll zunächst einmal getestet werden, wie die Passagiere die App annehmen und ob sie mit dieser zufrieden sind. Langfristig soll das Angebot jedoch auf die gesamte Flotte der Reederei übertragen werden. Über die Routenpläne lässt sich dann die gesamte Kreuzfahrt verfolgen und Pläne für die Landgänge schmieden. Carnival Cruise Line wird somit den neuen Anforderungen an eine moderne Kreuzfahrt gerecht und bietet den Passagieren genau den Komfort und Service, den sie sich für ihre Reise wünschen. Mit der Carnival Cruise Line App werden Kreuzfahrten nämlich noch angenehmer, leichter und zeitgemäßer.

Teilen
Julia Korte

Kreuzfahrten sind Ihre Leidenschaft – egal ob auf dem Meer oder dem Fluss. Sie fasziniert diese Urlaubsform, da es die Möglichkeit gibt, innerhalb weniger Tage viele verschiedene Orte zu besuchen und dabei sein Hotelzimmer immer dabei zu haben. Einmal den Koffer auspacken und dann rundum genießen – das gefällt! Neben den großen Kreuzfahrt-Reedereien hat Julia Korte aber auch die „Nischenprodukte“ für sich entdeckt – Hurtigruten steht dabei ganz oben auf der Liste.

Kommentieren Sie den Artikel

*