Auf der Ruby Princess die Welt erkunden

0
361
ruby-princess-at-sea
© Princess Cruises

Die Ruby Princess ist das größte Kreuzfahrtschiff der Reederei Princess Cruises. Mit ihren 113.561 BRZ bietet sie Platz für bis zu 3.080 Passagiere. Diese werden von einer Crew aus 1.200 Besatzungsmitgliedern rundum versorgt. Zu dieser gehören die Offiziere, die eine sichere und angenehme Fahrt gewährleisten, ebenso wie die Mitarbeiter in den Restaurants, Freizeiteinrichtungen und bordeigenen Geschäften. Individualität steht hierbei im Vordergrund, was unter anderem an dem zuverlässigen Kabinenservice deutlich wird.

Ein besonderes Merkmal der Ruby Princess ist ihr italienisches Flair. So verfügt das Schiff beispielsweise über ein Atrium im italienischen Stil, in dem Speisen genossen und Straßenkünstler bewundert werden können. Außerdem ist die italienische Küche in diversen Restaurants stark vertreten. Das Konzept der Ruby Princess besteht darin, auf ihren 19 Passagierdecks eine elegante Atmosphäre mit einer ungezwungenen Lebensweise zu verknüpfen, sodass sich Menschen unterschiedlicher Generationen und mit jeweils anderen Interessen gleichermaßen wohlfühlen.

Die Ruby Princess ist mit einer dieselelektrischen Anlage ausgestattet, mit der die Reise ausgesprochen sicher abläuft. Das Kreuzfahrtschiff kann durch diese Maschine eine Höchstgeschwindigkeit von 22,5 Knotenerreichen, ist aber üblicherweise mit einer Dienstgeschwindigkeit von 21,5 Knoten unterwegs. Für die Stromversorgung des Schiffes sorgt an Bord der Ruby Princess insgesamt 6 Dieselmotoren. Außerdem leisten 6 Festpropeller ihren Dienst, indem sie eine schnelle und punktgenaue Manövrierung des Kreuzfahrtschiffes ermöglichen.

Besondere Highlights auf der Ruby Princess

Viele Gäste der Ruby Princess genießen es, dass das Kreuzfahrtschiff ein buntes Unterhaltungsprogramm bietet. Hierzu gehört neben einem Theater mit regelmäßig wechselnden Shows auch das „Cinema under the stars“. Hier können spannende, lustige und mitreißende Filme direkt an Deck angesehen werden. In der Explorer’s Lounge werden selbst Nachts Showaufführungen geboten und im Spielcasino sind Spielspaß und Chancen auf das ganz große Glück gleichermaßen zu finden.

Des Weiteren ist die Ruby Princess ein kulinarisches Schiff mit einer großen Zahl an Restaurants, Bars und Cafés. Während im Botticelli Speisesaal vor allem traditionelle Gerichte zu finden sind, bestechen der Crown Grill und das Balkon Diner durch Spezialitäten wie Steaks und Meeresfrüchte. Eine ganz ungezwungene Atmosphäre herrscht sowohl im Buffetrestaurant Horizon Court als auch in der Pizza und Eiscreme-Bar vor.

Nicht zuletzt steht die Ruby Princess für sportlichen Spaß. Unter anderem sind auf dem Schiff diverse Pools und Whirlpools, ein Lotus-Spa und ein Terrace Pool zu finden. Zu den sportlichen Sensationen der Ruby Princess gehören unter anderem der Golfplatz, die Joggingbahn und der Center Court.

Individuellen Wohnkomfort auf der Ruby Princess genießen

An Bord der Ruby Princess stehen vier verschiedene Kabinentypen zur Auswahl. Hierzu gehören neben den Innenkabinen die Außenkabinen, die Balkonkabinen und die Suiten. Die einzelnen Kabinen sind mit einem Fernseher, einem Sitzbereich und einem großzügigen Badezimmer ausgestattet. Während die ersten drei Kabinentypen zwischen 14-25m² groß sind, stehen je nach Wunsch bei den Suiten Größen zwischen 28m²-122m² zur Verfügung.

Mit der Ruby Princess zu wunderschönen Destinationen fahren

Die Ruby Princess hat zwei Hauptdestinationen, die sie regelmäßig ansteuert. Während sie in den Wintermonaten in der Karibik unterwegs ist, steuert sie im Sommer vor allem das Mittelmeer an. Außerdem bereist das Kreuzfahrtschiff wichtige Ziele in Nordeuropa und ist somit unter anderem an den britischen Inseln und am Nordkap zu finden. Die Reisen verbinden stets spaßige und abwechslungsreiche Stunden auf See mit spannenden und auf Wunsch geführten Landgängen, sodass Erholung und Erlebnis gleichermaßen zu ihrem Recht kommen.

Teilen
Thomas Rolf

Den Entdeckergeist hat Thomas Rolf vor vielen Jahren bei sich entdeckt. Schon in der Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann Anfang der 90er Jahre haben es ihm insbesondere Kreuzfahrten angetan. Heute ist er quasi ein wandelndes Lexikon, wenn es um Reisen auf dem Wasser geht. Der heutige Geschäftsführer der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale selbst favorisiert das Mittelmeer für seine persönliche Kreuzfahrten: Und dies aus ganz einfachen Gründen: „Es gibt viele traumhafte Orte zu entdecken und in zweieinhalb Stunden Flugzeit ist man auf dem Schiff.“

Kommentieren Sie den Artikel

*