Kreuzfahrthafen Geirangerfjord – einer der schönsten Häfen Norwegens

0
1056
kreuzfahrthafen-geirangerfjord-schiff-im-fjord
© Vlada Photo - shutterstock.com

Der Kreuzfahrthafen Geirangerfjord ist ein beliebtes Reiseziel von Kreuzfahrtfreunden, die es nach Norwegen zieht. So steuern jährlich rund 200 Kreuzfahrtschiffe den Hafen an und tragen somit zu der beachtlichen Zahl von 700.000 Touristen pro Jahr bei. Der Hafen selbst bietet allerdings für große Schiffe nicht genug Tiefgang. Deswegen werden die Passagiere häufig mit kleinen Booten ausgetendert. Allerdings ist der Fjord in den Wintermonaten meist nicht befahrbar. Es brechen immer wieder Lawinen los, die bei ihrer Ankunft im Fjord einen unkontrollierbaren Wellengang auslösen.

Den Reiz des Geirangerfjords macht insbesondere dessen atemberaubende Naturschönheit aus. So ist der Kreuzfahrthafen Geirangerfjord von einer wunderschönen Bergkulisse umgeben, beeindruckende Wasserfälle stürzen sich in den Fjord und vom Aussichtspunkt Flydalsjuvet aus werden angeblich die meisten Fotos in ganz Norwegen geschossen. Nicht zuletzt diese Naturschönheit hat dazu geführt, dass der Fjord zusammen mit dem Kreuzfahrthafen Geirangerfjord ins UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurde.

Die Atmosphäre rund um den Kreuzfahrthafen Geirangerfjord ist durch den Tourismus geprägt, von dem das Dorf mit seinen 250 Einwohnern fast ausschließlich lebt. Es gibt eine Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten und Souvenirschops, die es den Gästen ermöglichen, ihren touristischen Interessen nachzugehen. Die Besucher werden vom Hafenmeister in Geiranger willkommen geheißen und haben je nachdem, wie lange ihr Kreuzfahrtschiff im Hafen vertäut bleibt, Zeit, Ausflüge zu machen und die besonderen Highlights von Geirangerfjord zu erkunden.

Wichtige Informationen rund um den Geirangerfjord

Der Geirangerfjord gilt bei Einheimischen und Kreuzfahrtbegeisterten gleichermaßen als einer der schönsten Fjorde Norwegens. Er ist zwischen 15-16km lang, bis zu 250 Meter tief und an seinem Ende liegt die Stadt Geiranger mit dem sehenswerten Kreuzfahrthafen Geirangerfjord. Die Geschichte des Fjords reicht 2,5 Millionen Jahre zurück, als Flüsse Einkerbungen in Schwachstellen des Berggesteins gruben und die Gletscher der Eiszeit daraus tiefe Täler mit steilen Felswänden schufen. Heute sind am Geirangerfjord zahlreiche Pflanzen und Säugetiere beheimatet, zur großen Freude der Touristen vor Ort.

Die Kulturgeschichte des Geirangerfjords reicht etwa 10.000 Jahre zurück, als sich die ersten Siedler in der Region niederließen. Deren Lebensweise kann unter anderem anhand der Fjordhöfe nachvollzogen werden, die in teilweise schwindelerregender Höhe in den Berg gebaut wurden, um vor Lawinen sicher zu sein. Viele Jahrhunderte waren die Landwirtschaft und die Rentierjagd von großer Bedeutung für die Region. Heutzutage lebt Geiranger nahezu ausschließlich vom Tourismus. Das wird unter anderem daran deutlich, dass sich die Einwohnerzahl der Stadt in den touristisch interessanten Sommermonaten üblicherweise von 200 auf 2.000 verzehnfacht.

geirangerfjord-alesund-seeansicht
© Vlada Photo – shutterstock.com

Beeindruckende Sehenswürdigkeiten rund um den Kreuzfahrthafen Geirangerfjord

Die Wasserfälle am Geirangerfjord sind eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. So ist es beispielsweise am Storsaeter-Wasserfall möglich, direkt unter dem herabstürzenden Wasser hindurchzulaufen, ohne dabei nass zu werden. Ebenfalls ein Highlight sind die Wasserfälle „Die sieben Schwestern“ und „Brautschleier“. Zudem führt die Adlerstraße durch elf Haarnadelkurven bis hinauf zur Adlerkurve, von der aus sich ein einzigartiger Blick über den Geirangerfjord und seine Natur bietet. Ansonsten wird der Fjord insbesondere für sportliche Aktivitäten genutzt. Dies umschließt eine Tour mit dem Kajak ebenso wie Wanderungen durch die bildschöne Natur und ruhige Stunden beim Angeln. Wer sich für die Geschichte und Entwicklung der Region interessiert, ist im Geiranger-Fjordcenter bestens aufgehoben. Außerdem nutzen viele Touristen die RIB-Boote, um eine einzigartige, geführte Safari-Tour über den Geirangerfjord zu machen. Im Winter ist die Region demgegenüber ein beliebtes Skigebiet, allerdings lässt es sich dann nur sehr schwer per Kreuzfahrtschiff erreichen.

Teilen
Melanie Pigorsch

Seit vielen Jahren berät Melanie Pigorsch Ihre Kunden, wenn es um die schönste Zeit des Jahres geht. Seit ihrem Start in der Touristik schlägt Ihr Herz für Kreuzfahrten. Neben den am meisten nachgefragten Kreuzfahrten von AIDA und TUI Cruises, kennt sich Melanie Pigorsch auch bestens im Segment der internationalen Reedereien aus und ist dabei besonders angetan von den Schiffen von Cunard und Holland America.

Kommentieren Sie den Artikel

*