Karibik Kreuzfahrten

Die Besonderheit an Karibik Kreuzfahrten ist die perfekt abgestimmte Mischung aus Luxus, Entspannung und Kultur. Urlauber können Abenteuer erleben und zeitgleich einmal ihre Seele baumeln lassen. Die schwimmenden Hotels verwöhnen die Gäste der Karibik Kreuzfahrten und bieten ihnen einen komfortablen Service auf höchstem Niveau. Alle Routen der Kreuzfahrten versprechen den puren Luxus. Auf diesen besonderen Schiffsreisen bleiben keine Wünsche offen.

Karibik Kreuzfahrten können Urlauber durch die verschiedensten Teile der Erde führen. Einmal durch den Panamakanal ist nur eine Möglichkeit, die Reisenden zur Verfügung steht. Des Weiteren kann die USA bereist werden. Florida oder New York sind immer eine Reise wert. Auch Südamerika bietet allerhand Sehenswertes. Länder wie beispielsweise Mexiko oder Honduras sind im vielfältigen Angebot der Karibik Kreuzfahrten ebenso enthalten. Im Rahmen einer Luxuskreuzfahrt können auch Jamaica oder Texas besichtigt werden. Karibik Kreuzfahrten sind eine luxuriöse Kombination aus einem Verwöhnprogramm rund um die Uhr sowie zahlreichen kulturellen Highlights.

Während der ganzen Reise kann der umfangreiche Service der Crew genossen und in Anspruch genommen werden. Jeder Gast wird dabei individuell nach seinen Bedürfnissen verwöhnt. Der Urlauber muss seinen Wunsch nur äußern und schon wird das Personal alles dafür tun, dass er erfüllt werden kann.

Auf Karibik Kreuzfahrten können neue Länder erkundet werden. Tiefe Einblicke in fremde Kulturen aus allen Teilen der Welt sind auf einer derartigen Luxusreise möglich. Auf Karibik Kreuzfahrten werden den Gästen zahlreiche Möglichkeiten geboten, ihren Urlaub zu genießen und aktiv mitzugestalten. Zum Beispiel können Theatervorstellungen genossen werden. Es gibt auch Kreuzfahrten durch die Karibik, die rauschende Tanzveranstaltungen auf dem Programm haben. Eine Kreuzfahrt bedeutet für den Reisenden Urlaub und Freizeit gleichermaßen: Dem Alltag einmal entfliehen und eine entspannende Zeit genießen. Eines ist gewiss: Der Alltag ist auf Karibik Kreuzfahrten gewiss nicht mit an Bord.

Das Klima in der Karibik

Das Klima ist auf allen Inseln im Karibischen Meer tropisch bis subtropisch, zeichnet sich aber durch geringfügige klimatische Unterschiede zwischen den Inseln der Großen und Kleinen Antillen aus. Grundsätzlich gibt es in der Karibik keine Jahreszeiten, wie wir sie in Europa kennen, und dementsprechend im Jahresverlauf auch nur sehr geringe Temperaturschwankungen von wenigen Grad. Reisende dürfen sich tagsüber auf Temperaturen von 25 bis 28 Grad freuen. Nachts wird es mit 19 bis 23 Grad nur etwas kühler. Durch dieses gleichmäßig warme Wetter sind auch die Wassertemperaturen das gesamte Jahr über mehr als angenehm und kaum niedriger als die Lufttemperatur.

Das Klima auf den Großen Antillen

Die Großen Antillen mit den Inseln Jamaika, Hispaniola (Dominikanische Republik und Haiti), Cayman Inseln, Kuba und Puerto Rico liegen im nördlichen Teil der Karibik und zeichnen sich durch ein größtenteils tropisches Klima aus. Typisch sind eine durchschnittliche Jahrestemperatur von 25 Grad und ein beständig wehender Wind. Vor allem im Zeitraum Juli bis Oktober können tropische Stürme und Hurrikans auftreten.

Das Klima auf den Kleinen Antillen

Südlich der Großen Antillen reihen sich die Kleinen Antillen bogenähnlich bis zur Küste Venezuelas aneinander, angefangen bei den Britischen Jungferninseln über Guadeloupe und Martinique bis Barbados und Trinidad & Tobago. Auch hier sorgt das tropische Klima für ganzjährig warme Temperaturen. Allerdings muss auf den nordöstlichen Inseln der Kleinen Antillen mit kurzen, starken Regenschauern sowie einer hohen Luftfeuchtigkeit gerechnet werden. Die Inseln liegen dem Passatwind zugewandt, der regelmäßig feuchte, sich an den Gebirgszügen sammelnde Luft bringt. Ungeachtet dessen kommen auch hier zwischen Juli und Oktober tropische Stürme auf. Die südlichen Inseln der Kleinen Antillen liegen hingegen vom Wind abgewandt. Daher herrscht ein relativ trockenes Klima mit geringem Wind vor, der nur selten auffrischt.

Karibik Karte

Klimadaten Karibik

  • Temperatur

Karibik Kreuzfahrten – ein Paradies auf Erden

Die Karibik gilt wegen ihrer Schönheit und kulturellen Vielseitigkeit als ein Paradies auf Erden. Wunderschöne weiße Sandstrände, kristallklares, türkisfarbenes Wasser und eine reiche Tier- und Pflanzenwelt erwarten Besucher an diesem wunderschönen Urlaubsort. Es gibt eine Vielzahl von Inseln in der Karibik, die eine jeweils eigene Kultur und Lebensart besitzen. Somit gibt es bei einer Karibik Kreuzfahrt neben dem Luxus an Bord auch bei den Landgängen allerhand zu entdecken.

Wissenswertes zu Karibik Kreuzfahrten

Die Karibik ist ein Teil des Atlantischen Ozeans. Ganz allgemein gehören alle Inseln am und im Karibischen Meer, das wiederum zum Amerikanischen Mittelmeer gehört, zur Karibik. Da sich die Karibik nördlich des Äquators im tropischen Teil des Atlantiks befindet, ist das Klima meist sehr mild und ideal für Urlaubsreisende. Ihren Namen verdankt die Karibik dem Volk der Kariben, dem die spanischen Eroberer bei ihrer Entdeckung der Antillen begegnet sind.

Auf den zahlreichen Inseln, aus denen sich die Karibik zusammensetzt, leben heute etwa 40 Millionen Menschen. Durch die recht große geografische Distanz sind jedoch deutliche Unterschiede in deren Lebensweise und Kultur zu erkennen. Etwa zwei Drittel der Menschen der Region sprechen Spanisch als Muttersprache und knapp ein Drittel Englisch. Andere Sprachen sind nur als Minderheit im Karibikraum vertreten.

Die Natur auf Karibik Kreuzfahrten ist sehr vielseitig. Unter anderem grenzen hier die Karibische Platte und die Nordamerikanische Platte aneinander, wodurch es hin und wieder zu Erdbeben und Vulkanausbrüchen kommt, die spektakulär zu beobachten sind. Durch das tropische Regenwaldklima fühlen sich ganz unterschiedliche Tiere wie Manatis, Leguane und Langusten in der Karibik wohl. Die vermutlich bekannteste und am weitesten verbreitete Pflanze der Region ist die Palme. Ein Hauptanbauprodukt der Karibik ist das Zuckerrohr.

Die verschiedenen Inseln und Reiseziele bei Karibik Kreuzfahrten

In der Karibik befinden sich einige unabhängige Staaten, doch insgesamt ist ein europäischer Einfluss in der Region deutlich zu erkennen. Das liegt daran, dass viele europäische Länder Territorien in der Karibik erobert haben und diese bis heute zu ihrem Staatsgebiet zählen. Zum Beispiel gehören die Cayman Islands, die Britischen Jungferninseln und Anguilla zu Großbritannien, während Martinique, St. Barthélemy und Saint-Martin französisch sind. Des Weiteren gehören einige Regionen der Karibik wie Guantanamo Bay, Navassa und die Amerikanischen Jungferninseln zu den USA. Einige Staaten der Karibik wie Kuba, die Bahamas, Jamaika, Haiti oder die Dominikanische Republik sind hingegen unabhängig. Dies gilt es zu berücksichtigen, wenn die Kulturen und das Lebensgefühl der Karibik entdeckt werden sollen.

kreuzfahrtschiff-in-der-karibik
© NAN – fotolia.com

Kreuzfahrten in die Karibik

Die Karibik ist ein beliebtes Reiseziel für Kreuzfahrten. Sie bietet sich unter anderem deshalb für diese Urlaubsart an, weil das Kreuzfahrtschiff die einzelnen Inseln der Karibik ansteuern kann. Die Urlauber haben somit die Möglichkeit, auf einer einzelnen Reise ganz unterschiedliche Traumziele zu entdecken und in Kontakt mit einer Vielzahl von Kulturen zu kommen. Ein besonderes Highlight ist hierbei die Flora und Fauna der Region. Bei vielen Gästen sind die außergewöhnlichen Tiere ein ausschlaggebender Grund für eine Kreuzfahrt in die Karibik. Bei den einzelnen Landgängen bieten die Reedereien Führungen an, bei denen die Highlights der jeweiligen Insel beziehungsweise Region vorgestellt werden. Wegen der großen Distanzen zwischen den verschiedenen Inseln wird zwischen den einzelnen Landgängen meist ein Schiffstag eingelegt, bei dem die Mitreisenden das abwechslungsreiche und komfortable Bordleben genießen.

Für alle, die es im Winter warm lieben

karibischer-strand-mit-palmen-und-kristall-klarem-wasser
© Borphy – shutterstock.com

Man muss nicht mit Captain Jack Sparrow auf der Black Pearl segeln, um den Zauber der Karibik Kreuzfahrt zu erleben. Ohne Piraten, dafür mit viel Abwechslung und tollen Ausflügen erlebt man die wunderschönen Inseln auf einer winterlichen Kreuzfahrt und kann dabei jede Menge Sonne tanken. Heute leben ungefähr 36 Millionen Einwohner verschiedenster Herkunft in der gesamten Region: europäische, afrikanische, indische, kreolische und chinesische Kulturen mischen sich mit den wenigen, übrig gebliebenen Ureinwohnern, den Kariben. Entsprechend vielfältig gestaltet sich das Leben – jede Insel ist eine Entdeckung wert!

Die schönsten Häfen in der Karibik

Havanna/Kuba

gebaude-in-kuba-mit-vielen-autos
© lazyllama – shutterstock.com

Havanna ist mit seinen rund 2,1 Millionen Einwohnern die größte Stadt in der Karibik und wurde bereits 1515 durch den Konquistador Diego Velázquez de Cuéllar gegründet. Die Hauptstadt Kubas entwickelte sich schnell zu einem bedeutenden Handelsplatz, wurde im 16. Jahrhundert durch ihre direkte Küstenlage häufig von Piraten geplündert und 1607 zur Hauptstadt Kubas, damals noch spanische Kolonie, ernannt. Heute ist Havanna das wichtigste Wirtschaftszentrum des Landes und gehört seit 1982 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Wer Havanna besucht, darf sich die Altstadt, La Habana Vieja, nicht entgehen lassen, die mit ihren zahlreichen neoklassischen und barocken Bauwerken begeistert. Aufgrund der wechselvollen Geschichte glänzt die Stadt auch mit anderen Baustilen wie dem Art déco. Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten zählen die Kathedrale aus dem Jahr 1703, die Hafenfestung La Cabaña und das Castillo de la Real Fuerza. Lohnenswert ist nicht zuletzt der Besuch einer Tabakfabrik, in der Sie direkt ein paar der berühmten Zigarren als Souvenir erstehen können.

Willemstad/Curacao

Willemstad hat rund 125.000 Einwohner und ist die Hauptstadt Curacaos. An der Südküste der Insel gelegen, verfügt die Kolonialstadt über einen natürlichen Hafen, der gerne von Kreuzfahrtschiffen angelaufen wird und früher ein großer Umschlagplatz für die aus Afrika kommenden Sklaven war. Die Insel wurde zunächst von Spanien erobert und war seit dem 17. Jahrhundert Teil der Niederländischen Antillen.

Die Kolonialzeit hat deutliche Spuren im Stadtbild hinterlassen und spiegelt sich bis heute in der typischen niederländischen Architektur wider. Bereits die Hafenfront mit dem Fort Amsterdam und den bunten Häuserfassaden in leuchtenden Farben macht Lust auf eine Entdeckungstour. Die Innenstadt des karibischen „Klein Amsterdams“ gehört seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

San Juan/Puerto Rico

Karibik Puerto Rico
© MSC Kreuzfahrten

Die Hauptstadt Puerto Ricos ist das wirtschaftliche, touristische und kulturelle Zentrum der Insel und hat rund 400.000 Einwohner. San Juan wurde 1521 von den Spaniern gegründet und zeichnet sich durch eine sehenswerte Altstadt aus, die seit 1983 auf der Liste des UNESCO-Welterbes steht. Durch die über 500-jährige Stadtgeschichte weist die Stadt zahlreiche historische Gebäude, alte Kolonialbauten, Kirchen und verwinkelte, kleine Gassen auf.

Beim Schlendern durch die Altstadt werden Sie das Rathaus entdecken, das 1789 in Anlehnung an das Rathaus in Madrid erbaut wurde. Ebenso beeindruckend sind die Stadtmauern La Murella, die Wehranlage Canuleo-Fort und die „Ziegeninsel“.

Bridgetown/Barbados

Bridgetown ist die Hauptstadt von Barbados und das wirtschaftliche Zentrum des karibischen Inselstaates. Im Jahr 1628 von Großbritannien gegründet, zeichnet sich die Stadt noch heute durch eine interessante Mischung aus karibischem Flair und einem Hauch von britischer Kultur aus.

Im Zentrum der Stadt finden Sie den Trafalgar Square mit der Lord Nelson-Statue. Wer den Aufstieg auf eine 800 Meter hohe Klippe wagt, entdeckt die St. John Kirche und erlebt einen herrlichen Ausblick auf die Stadt. Im historischen Stadtteil lässt es sich wunderbar shoppen, während etwas außerhalb traumhafte Sandstrände am Meer warten.

Cozumel/Mexiko

mexico_chichen_itza
© Costa Kreuzfahrten

Cozumel ist eine mexikanische Insel, die vor der Halbinsel Yucatán liegt und ein beliebtes Urlaubsziel, das auch auf Karibik Kreuzfahrten immer häufiger angesteuert wird. Das vielfältige Wassersport-Angebot, die idyllischen Strände und die Maya-Ruinen machen die Insel zu einer besonders abwechslungsreichen Destination, die Freizeit und Kultur bietet.

Ursprünglich war Cozumel ein Wallfahrtsort, der von Maya-Pilgern besucht wurde, die der Mondgöttin Ixchel gedenken wollten. Heute sind die Maya-Ruinen Cobá weltberühmt und locken mit ihren rund 3.500 heiligen Bauwerken, von denen die Crossword Pyramide, die Chumuc Ruinen und die Pyramiden von Cobá besonders sehenswert sind. Wer lieber das karibische Strandflair genießt, verbringt den Tag an der Lagune Chankanaab – ein natürliches Aquarium mit tropischen Fischen und Korallen.

Point-à-Pitre/Guadeloupe

An der Westküste der Insel Grande Terre liegt Point-à-Pitre, die bekannteste Stadt des französischen Überseegebiets Guadeloupe mit rund 15.000 Einwohnern. Im Jahr 1763 gegründet, wurde die Stadt 1780 durch einen Großbrand und 1843 durch ein Erdbeben zwei Mal beinahe vollständig zerstört.

Sehenswert sind in Point-à-Pitre vor allem der Justizpalast, die Basiliken St. Paul und St. Pierre sowie das Museum St. John Perse. Die Lebendigkeit der Stadt spiegelt sich auf dem bunten, quirligen Gewürzmarkt und in der Altstadt mit ihren vielen engen Gassen wider.

St. John´s/Antigua

St. John´s liegt an der Nordwestküste Antiguas, das früher unter britischer Kolonialherrschaft stand und erst seit 1981 gemeinsam mit der Insel Barbuda einen eigenständigen Staat bildet. Die lebhafte Hauptstadt diente seit jeher als Exporthafen für die wirtschaftlichen Güter der Insel, vor allem Zucker und Baumwolle, und hat heute rund 25.000 Einwohner.

Die Sehenswürdigkeiten in St. John´s verzaubern mit dem Stil der Kolonialzeit, darunter der Justizpalast aus dem 18. Jahrhundert oder die Kathedrale. Mit der Ruine des Fort James erwartet Sie eines der ältesten Bauwerke der Stadt, während sich Ihnen der English Harbour mit einer attraktiven Uferpromenade präsentiert.

Nassau/Bahamas

Karibik Nassau Baum
© MSC Kreuzfahrten

Die Hauptstadt der Bahamas hat rund 250.000 Einwohner und ist das Handels- und Bankenzentrum des Inselstaates. Nassau wurde 1656 durch britische Siedler gegründet, hieß zunächst Charlestown und erhielt 1689 seinen heutigen Namen. Seit den 1950er Jahren ist die Stadt als Touristen-Hochburg und Urlaubsparadies bekannt. Vor allem wohlhabende Amerikaner erkoren die Bahamas zu ihrem liebsten Reiseziel, zumal Nassau als Steueroase bekannt ist.

Wer etwas Abwechslung vom Sonnenbaden oder Tauchen an den traumhaften Sandstränden der Umgebung braucht, sollte in Nassau über den lebhaften Straw Market oder durch die Bay Street mit ihren einheimischen Ständen und Geschäften flanieren. Die exotische Unterwasserwelt können Sie im Meeresmuseum und Unterwasser-Observatorium Crystal Cay entdecken.

Montego Bay/Jamaika

Montego Bay liegt an der Nordwestküste Jamaikas und hat rund 110.000 Einwohner. Namensgebend sind die gleichnamige Bucht und der Fluss Montego, der dort in das Meer hineinfließt. Bereits Christoph Kolumbus landete im Jahr 1494 ganz in der Nähe der heutigen Stadt, die später von den Engländern eingenommen wurde und durch den Sklaven- und Zuckerhandel aufblühte.

jamaica
© Lucky-photographer – shutterstock.com

Neben den Stränden an der Goldküste lockt Montego Bay mit seinen vielfältigen Freizeit- und Sportmöglichkeiten, Jachthäfen und Golfplätzen. Im 20. Jahrhundert wurde die Stadt immer mehr zum beliebten Urlaubsort für gut betuchte Amerikaner – dieses exklusive Flair hat sich die beliebte Ferienbucht bis heute erhalten.

Empfehlung der Redaktion – Die schönsten 5 Kreuzfahrtrouten durch die Karibik

Route 1: Kuba-Kreuzfahrt ab Havanna

Karibik Route 1 Havanna(Havanna/Kuba – Ocho Rios/Jamaika – George Town/Cayman Inseln – Cozumel/Mexiko – Havanna/Kuba)

Auf dieser siebentägigen Route ab/bis Havanna lernen Sie zunächst das faszinierende Kuba kennen, bevor Sie zu Ihrer Kreuzfahrt im Herzen der Karibik aufbrechen. Mit Jamaika und den Cayman Inseln erwarten Sie zwei der schönsten karibischen Destinationen, während Sie der Abstecher auf die bei Urlaubern sehr beliebte Insel Cozumel vor der Halbinsel Yucatán bis nach Mexiko führt.

Route 2: Karibik ab/bis BarbadosKaribik Route 2 Barbados

(Bridgetown/Barbados – Point-à-Pitre/Guadeloupe – Fort-de-France/Martinique – Castries/St. Lucia – St. George´s/Grenada – Willemstad/Curacao – Kralendijk/Bonaire – Oranjestadt/Aruba – La Romana/Dominikanische Republik – Roseau/Dominica – Bridgetown/Barbados)

Zwei Wochen Traumurlaub in der Karibik – bei dieser Route erwartet Sie eine bunte Mischung aus ansprechenden Kolonialstädtchen, tropischer Natur, traumhaften Sandstränden und vulkanischer Berglandschaft auf Grenada, Martinique, St. Lucia und Guadeloupe. Anschließend stehen die ABC-Inseln Aruba, Bonaire und Curacao auf dem Programm, die als Taucherparadies bekannt sind. Den finalen Höhepunkt bilden die Dominikanische Republik und Barbados.

Route 3: Große Karibikreise ab MiamiKaribik Route 3 Miami

(Miami/Florida – Nassau/Bahamas – San Juan/Puerto Rico – Philipsburg/St. Maarten – Miami/Florida – Ochos Rios/Jamaika – George Town/Cayman Inseln – Cozumel/Mexiko – Nassau/Bahamas – Miami/Florida)

Im lebendigen Miami beginnt diese große Karibik-Reise, die Sie bis zu den Bahamas, Puerto Rico und St. Maarten führt. Nach einem erneuten Zwischenstopp in Miami geht es weiter bis nach Jamaika und zu den Cayman Inseln – exotisches Karibik-Feeling, türkisfarbenes Meer, Trauminseln und tropische Strände inklusive.

Route 4: Karibische InselnKaribik Route 4 karibische Inseln

(La Romana/Dominikanische Republik – Oranjestadt/Aruba – Willemstad/Curacao – Kralendijk/Bonaire – St. George´s/Grenada – Kingstown/St. Vincent – Bridgetown/Barbados – Castries/St. Lucia – Roseau/Dominica – Point-à-Pitre/Guadeloupe – St. John´s/Antigua – La Romana/Dominikanische Republik)

Auf dieser Route ab La Romana in der Dominkanischen Republik stehen zunächst die ABC-Inseln im Mittelpunkt Ihrer Reise. Während auf Auruba kilometerlange Sandstrände locken, wird Sie auf Bonaire die Flamingokolonie und der Salzwassersee Gotomeer begeistern. Das paradiesische Korallenriff lädt zu einer Entdeckung der Unterwasserwelt ein. Auf Curacao erkunden Sie dann die Hauptstadt Willemstad mit ihren bunten holländischen Giebelhäusern, bevor Sie ihre Kreuzfahrt weiter nach Grenada, St. Vincent und Barbados führt. Und als wäre dies noch nicht genug Paradies, werden Ihnen auch noch auf St. Lucia, Guadeloupe und Antigua Karibik-Träume erfüllt.

Route 5: Faszination Karibik ab Fort LauderdaleKaribik Route 5 Fort Lauderdale

(Fort Lauderdale, Florida/USA – Grand Cayman/Cayman Inseln – Roatan/Honduras – Belize City/Belize – Costa Maya/Mexiko – Cozumel/Mexiko – Fort Lauderdale, Florida/USA)

Bei dieser Karibik-Rundreise gehen Sie in Fort Lauderdale in Florida an Bord, um die Cayman Inseln zu entdecken und anschließend einen Abstecher an die Küste Mittelamerikas zu unternehmen. Mit Honduras, Belize und Mexiko erwarten Sie drei der schönsten Länder Mittelamerikas. Auf Cozumel vor der Halbinsel Yucatán dürfen Sie sich auf das traumhafte Korallenriff von Palancar freuen, bevor es zurück nach Fort Lauderdale geht.

Reise-Highlights der Karibik

Barbados: Ausflüge zu Fuß oder mit dem Auto führen zu versteckt gelegenen Höhlen und zu majestätischen Herrenhäusern. Die Architektur hat britische Wurzeln – nicht umsonst spricht man auch vom „Little England“ der Karibik.

Grenada: Tropische Vielfalt bieten die Ausflüge entlang der Westküste zu einer Muskatnussfabrik und in die Anbaugebiete für Muskatnuss, Bananen und Kakao. Der Grand Etang ist der berühmteste Nationalpark der Insel.

Dominica: die gebirgigste Karibik-Insel. Highlight: eine Tour ins Inland zu einer Seilbahnstation auf 1.000 Meter Höhe von dort aus eine 1,15-minütige Seilbahnfahrt durch den Regenwald! Oder doch lieber eine Ruderbootfahrt vorbei an Mangroven  auf dem Indian River?!

Westliche & Östliche Karibik

Der Megaliner „Oasis of the Seas“ bietet im Wechsel mit seiner Schwester “Allure of the Seas” diese achttägige Route während des ganzen jahres an. In Fort Lauderdale beginnen und enden die Kreuzfahrten, die zu den Bahamas und den Kleinen Antillen führen. Dazwischen gibt es an den Seetagen viel Zeit zur Erkundung des Superschiffs.

regenwald-in-der-karibik
© Sherry Talbot – shutterstock.com

Regenwälder in der Karibik

Die Regenwälder zu erkunden, ist ein absoluter Traum! Und dann erst die Tierwelt mit ihren bunten Papageien und Mungos!

Im satten Regenwaldgrün leuchten flammend rote Blüten, die Häuser sind blau, gelb, orange oder lila getüncht, und an der Küste rollen türkisfarbene Wellen an weiße Strände. Beinahe kitschig schön – aber wahr. Die karibischen Inseln, die sich in einem Bogen von Florida bis Venezuela ziehen, sind traumhafte Urlaubsparadiese. Während einer Kreuzfahrt lernt man gleich mehrere kennen und stellt fest, dass jede ihren ganz eigenen Charme hat. Einer verliebt sich in das grüne, blühende St. Lucia, ein anderer in den britischen Charme von Barbados. Und ein Dritter lässt sich vom Merengue-Rhythmus der Dominikanischen Republik mitreißen. In der Karibik findet jeder sein eigenes Paradies in Türkis – Nicht warten , sondern starten.

Wer die Karibik mit einem Kreuzfahrtschiff wie der AIDAvita bereist, erlebt täglich eine neue Überraschung, denn jede Insel hat ihren ganz individuellen Reiz. Kreolische Küche, Cocktails, Blue Curaçao und Calypso-Rhythmen machen den Urlaubsgenuss perfekt. Hier gibt es keine Hetze, die Zeit hat ihren eigenen Rhythmus – und das erst Recht auf einem Schiff.

Kaum ein Passagier der Karibik Kreuzfahrt versäumt die Auslaufparty der AIDAvita in La Romana. Zu angenehm sind die Temperaturen, die Luft wie Samt und Seide.  Was haben Paul McCartney, Camilla Parker Bowles, Shakira und Ricky Martin gemeinsam? Sie alle urlauben gerne in der Karibik. Machen Sie es wie die Promis und noch besser: Erleben Sie die ganze Vielfalt der bunten Inselwelt ganz einfach per Schiff. Karibische Lebensfreude, palmengesäumte Puderzuckerstrände, paradiesische Natur – wir kommen!

jamaica
© Lucky-photographer – shutterstock.com

Jamaica bis Belize

In Jamaica gehen die Uhren irgendwie anders – es herrscht eine liebenswerte Lässigkeit. Während die drittgrößte Insel der Karibik vor allem mit Reggae, Rum und den Dunn´s River Falls lockt, ist Cozumel in Belize Ausgangsbasis für einen Überlandausflug zum UNESCO Weltkulturerbe Chichén Itzá. Wem die ganztägige Tour zu lang oder zu anstrengend ist, wählt die näher liegende, auf zwölf Meter hohen Klippen erbaute Festungsstadt Tulum in Mexiko als Ziel. Belize, das einzige englischsprachige Land Mittelamerikas, trumpft mit dem längsten Riff der Nordhalbkugel und dem zweitgrößten Barriereriff der Welt auf. Die farbenfrohe Korallenwelt im türkisblauen Wasser kann erschnorchelt oder trockenen Fußes per Semi-Submarin (Halb-U-Boote mit Panoramafenstern) „erfahren“ werden.

Grand Cayman bis „Dom-Rep.“

Mit etwas Glück geben sich neben bunten Fischschwärmen auch Schildkröten und Delfine ein Stelldichein. In Stingray City auf Grand Cayman leben hunderte bis zu zwei Meter große Stachelrochen. Wer sich traut, kann den mächtigen Mantas im seichten Wasser ganz nahe auf die samtige Haut rücken und sie aus der Hand füttern. In Santo Domingo, der ältesten Stadt des amerikanischen Kontinents und Metropole der Dominikanischen Republik, ist Christoph Kolumbus allgegenwärtig. Wir folgen in den nächsten Tagen seinen Spuren.

Tortola

tortola
© Sergey Kelin – shutterstock.com

Auch Tortola, die bekannteste und lebhafteste Jungfer der British Virgin Islands, wurde von ihm entdeckt. Gleich nebenan findet sich auf der Nachbarinsel Virgin Gorda ein ganz besonderes Wunderwerk der Natur: The Baths – riesige, glatt geschliffene Felsbrocken bilden eine Reihe spektakulärer natürlicher Swimming Pools und Grotten. Übrigens: Die Inselgruppe war Ideengeber für den Roman „Die Schatzinsel“. Womit mögen die Einwohner wohl einst ihren Lebensunterhalt bestritten haben?

St. Maarten bis Dominica

Französischer Charme und holländisches Flair sind auf St. Maarten zu erleben. Schon seit 350 Jahren teilen sich die beiden ehemaligen Kolonialmächte die Insel. Fortbewegungsmittel gibt es viele – auf vier oder zwei Rädern(sogar auf einer Harley Davidson), auf dem Rücken eines Pferdes oder in Wanderschuhen. Wer will, kann auf den Original-Siegerbooten der weltberühm-ten America´s Cup Regatta als Crewmitglied mit anpacken oder sich das sportliche Treiben entspannt anschauen. Auf Dominica entschädigt eine fast verschwenderisch wirkende Vegetation für das Fehlen von Stränden. Außer-dem beeindrucken Wasserfälle (bis zu 60 Meter hoch), Naturpools und heiße Quellen.

Karibik Kreuzfahrten mit Flug – das sollten Sie beachten

Viele Karibik Kreuzfahrten werden inklusive Flug angeboten. Neben der An- und Abreise ab/bis zu einem deutschen Flughafen umfasst dies in der Regel auch die Transfers und Luftverkehrssteuern. Darüber hinaus sollten Urlauber darauf achten, ob grundsätzlich ein Flug ab/bis Deutschland gemeint ist oder ob der Flug nur inklusive ist, wenn dieser von einem bestimmten Flughafen aus stattfindet. So ist es beispielsweise möglich, dass der Flug ab Düsseldorf, Berlin oder Frankfurt am Main mit im Preis inbegriffen ist, aber andere Flughäfen außen vor gelassen werden. Bei einigen Kreuzfahrtangeboten ist außerdem das Ticket für den Zug zum Flug mit im Reisepreis enthalten, sodass weitere Kosten für die Anreise zum Flughafen entfallen.

Fazit zur Karibik Kreuzfahrt

Die Karibik Kreuzfahrt ist für viele Passagiere der Traumurlaub schlechthin, denn zweifellos sind die Karibischen Inseln eines der weltweit schönsten Fahrgebiete für Seereisen überhaupt. Im Karibischen Meer zwischen Florida, Mittel- und Südamerika warten paradiesische Sandstrände, attraktive Tauchgebiete, türkisblaues Meer und lebhafte Kolonialstädte mit sonnigem Karibik-Feeling. Auf einer Schiffsreise lassen sich all diese Facetten der traumhaften Inselwelt komfortabel entdecken. Kein Wunder also, dass die Karibik Kreuzfahrt bei vielen Urlaubern hoch im Kurs steht. Die auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt führenden Reedereien wie AIDA, TUI Cruises oder MSC werden diesem Reisewunsch mit ihren attraktiven Angeboten und abwechslungsreichen Routen einmal mehr gerecht.

Bildnachweis Beitragsbild: ©

Teilen
Daniela Huil

Die Büroleiterin der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale liebt Kreuzfahrten und kann bereits auf unzählige eigens erlebte Kreuzfahrten zurückblicken. Am liebsten genießt Daniela Huil das Kreuzfahrtleben an Bord der Wohlfühlflotte von TUI Cruises. Besonders in Erinnerung bleibt aber die Reise mit der MS Europa 2 von Singapur bis Rangun: „Eine traumhafte Mischung aus Luxus pur auf dem Schiff und unvergesslichen Eindrücken – von der Dynamik Kuala Lumpurs über die religiöse Vielfalt Ranguns bis hin zur Exotik Indiens.“

Kommentieren Sie den Artikel

*