Rund um Westeuropa mit der Mein Schiff

0
532
tui-cruises-mein-schiff-3
© TUI Cruises GmbH

Wie Zugvögel wechseln die Kreuzfahrtschiffe im Herbst ihr Revier. Auch die Mein Schiff wendet Anfang September ihren Bug Richtung Sonne, wenn sie ihre Reise von Hamburg nach Mallorca antritt. Die Kreuzfahrt beginnt mit einem Seetag – Zeit für „Spa & Meer“ mit der größten Sauna auf den sieben Weltmeeren, mit Dampf- und Aromabädern, Hamam und Rasul.

Antwerpen

Rubens Heimatstadt ist reich an Museen, Galerien, Gotteshäusern und Straßenzügen mit gut erhaltenen Zunfthäusern aus dem 16. Jahrhundert. Vor allem aber ist Antwerpen Zentrum des internationalen Rohdiamantenhandels. Was also liegt näher, als den Diamantenschleifern über die Schulter schauen und einen Blick in die Schatzkammer des Diamantenmuseums zu werfen?

Besuch der pulsierenden Hafenstadt Le Havre

Le Havre ist zudem idealer Ausgangsort für einen Ausflug in die wild romantische Landschaft der Normandie, das mittelalterliche Rouen, das pittoreske Fischerdorf Honfleur oder die mondänen Seebäder Deauville und Fécamp.

Zwschenstopp auf der Kanalinsel Guernsey

Dank des milden Golfstroms findet sich auf Guernsey zwischen britischem Festland und französischer Küste eine typische Rosamunde-Pilcher-Idylle: sanft geschwungene Hügel, enge Straßen und kleine Häuschen mit prächtigen Gärten. Auf der autofreien Nachbarinsel Sark dominieren Traktoren und Kutschen, während die winzig kleine Herm mit traumhaften Sandstränden lockt.

Viele Wege führen nach Santiago de Compostela: Die Passagiere von Mein Schiff erwandern die letzten neun Kilometer der Etappe oder wählen den bequemen Bustransfer. Einmal angekommen, ist Botafumeiro, der fliegende, 1,80 Meter hohe Weihrauchkessel in der Kirche, die wohl spektakulärste Attraktion. Vom Dach der Kathedrale genießt man einen unvergleichlichen Blick auf die prachtvollen Plätze und engen Gassen der Stadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Ankunft in Lissabon

Frühmorgens gleitet die Mein Schiff auf dem gemächlich dahin fließenden Tejo unter der „Brücke des 25. April“ dahin. Unweit des Liegeplatzes erheben sich die Wahrzeichen der Stadt, der Turm von Bélem und das Hieronymuskloster. Das romantische Lissabon findet sich in der verwinkelten Alfama, dem ältesten Viertel der Stadt. In alle Himmelsrichtungen starten die Ausflugsbusse von Cadiz und Malaga aus: Zu den Affen Gibraltars oder nach Jerez de la Frontera, der Heimat des Sherrys und edler Vollblutpferde.

Seereise nach Palma de Mallorca

In Sevilla und Granada vermischen sich arabische und christliche Elemente, die Alhambra entführt in eine orientalische Wunderwelt. Vor den Gipfeln der Sierra Nevada erhebt sich die „Rote Burg Spaniens“ mit islamischer Ornamentik und kunstvoller Wasserarchitektur. Mohammed V. hatte hier einst sein ganz privates Domizil. So wie der Alcazar heutzutage Residenz von König Juan Carlos während seiner Besuche in Sevilla ist. Palma de Mallorca ist die letzte Reisestation der Mein Schiff ist ihre Basis für die Wintersaison.

Teilen
Daniela Huil

Die Büroleiterin der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale liebt Kreuzfahrten und kann bereits auf unzählige eigens erlebte Kreuzfahrten zurückblicken. Am liebsten genießt Daniela Huil das Kreuzfahrtleben an Bord der Wohlfühlflotte von TUI Cruises. Besonders in Erinnerung bleibt aber die Reise mit der MS Europa 2 von Singapur bis Rangun: „Eine traumhafte Mischung aus Luxus pur auf dem Schiff und unvergesslichen Eindrücken – von der Dynamik Kuala Lumpurs über die religiöse Vielfalt Ranguns bis hin zur Exotik Indiens.“

Kommentieren Sie den Artikel

*