AIDA Weltenbummler

0
188
AIDA Weltenbummer AIDA Cruises
© AIDA Crusies

Mehr Urlaub geht nicht

Die attraktiven Weltenbummler- Routen von AIDA verbinden als Kombi-Reise mehrere Ziel-
gebiete zu einer einzigartigen.

Kreuzfahrt. Von Mallorca geht es bis nach Spitzbergen

Wer hat sich nicht schon einmal vorgestellt, wie es wäre, wenn der Urlaub niemals enden würde! Gewünscht hat sich das sicherlich jeder schon einmal. Aus diesem Grund bietet AIDA unter dem Motto AIDA-Weltenbummler ganz besondere Kombi-Reisen an. Dabei lassen sich ganz problemlos zwei, drei oder mehr einzelne Reisen zu einer ausgedehnten Traumreise zusammenstellen. So wird die schönste Zeit des Jahres noch länger, und man kommt dem Traum vom endlosen Urlaub ziemlich nahe. Gleichzeitig bedeutet eine besonders lange Auszeit vom Alltag mit AIDAaura auch, dass man noch mehr traumhafte Destinationen kennenlernen kann. Zum Beispiel auf einer Reise von Mallorca nach Kiel – inklusive eines ausgedehnten Abstechers in den hohen Norden bis nach Spitzbergen.

Die Route

Die nächste Weltenbummler-Reise startet Anfang Mai in Palma de Mallorca. Die Gäste der AIDAaura verbringen somit den Frühling im sonnigen Mittelmeer. Neben bekannten und äußerst beliebten Kreuzfahrt-Destinationen wie Barcelona und Lissabon läuft AIDAaura im warmen Süden auch unbekanntere Häfen an. Zum Beispiel Propriano auf Napoleons Geburtsinsel Korsika, die mit herrlichen Sandstränden, dichten Wäldern und bizarren Felsformationen punktet. Oder Santiago de Compostela, wo man auf den Spuren der Pilger wandeln kann. Die Hauptstadt der spanischen Region Galicien wurde vor rund 1.200 Jahren zum Wallfahrtsort erklärt.

Port of Propriano landscape, Corsica, France
© istock

Vom Mittelmeer geht es anschließend über den Atlantik zu einigen der schönsten Metropolen Nordeuropas. Besuche in Amsterdam, Oslo, Kopenhagen stehen auf dem Programm – und sogar ein Abstecher von Dover in die britische Hauptstadt London ist möglich. Von hier aus lassen sich aber auch spannende Ausflüge in die mittelalterlich anmutende Stadt Canterbury und zur Burg von Leeds unternehmen. Ziel dieser Etappe ist schließlich Kiel.

Von hier aus bricht AIDAaura dann zu einer weiteren Fahrt in den hohen Norden auf. Auf dem Weg nach Spitzbergen wartet entlang der norwegischen Küste eine einzigartige Naturkulisse darauf, entdeckt zu werden – zum Beispiel der Geiranger Fjord und der Briksdal-Gletscher. In Spitzbergen können die Gäste dann schließlich nach Seehunden und Rentieren Ausschau halten. Abwechslungsreicher kann eine Reiseroute kaum sein.

aida weltenbummler bunte haeuser in nordeuropa
© istock

Das Schiff

Auf einer Länge von rund 203 Metern bietet AIDAaura Platz für 1.266 Passagiere, verteilt auf 12 Decks. An Bord finden Kreuzfahrtgäste alles, was das Herz begehrt. Neben zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten laden das 3.450 Quadratmeter große Sonnendeck und der 1.200 Quadratmeter große Wellnessbereich zum Entspannen ein. Verwöhnt werden die Gäste außerdem in den Restaurants an Bord – wobei man im Calypso sogar unter freiem Himmel speisen kann. Den Tag ausklingen lässt man in der Bar oder der Disko.

Jacqueline Werzinger
Vor Ihrem Start bei der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale sammelte Jaqueline Werzinger Ihre ersten Kreuzfahrt-Eindrücke in der Zentrale von AIDA in Rostock. Kein Wunder also, dass sie Feuer und Flamme für die Schiffe mit dem Kussmund ist. Unzählige Reisen hat sie bereits persönlich an Bord dieser Schiffe verbracht und kennt so auch den ein oder anderen Geheimtipp für den Urlaub an Bord. Neben Ihrem Wissen im Hochseebereich entdeckt die ausgewiesene Kreuzfahrt-Expertin auch immer mehr die Faszination der Flusskreuzfahrten.

Kommentieren Sie den Artikel

*