MS Artania – Schlagerstars hautnah

0
8
© istock

Gäste der MS Artania genießen im September unvergessliche Tage, tägliche Konzerte und Events bekannter Musiker – kombiniert mit bestem Service und Vollpension an Bord.

Die Schlagerstars Vicky Leandros, Peter Kraus und Mickie Krause stechen gemeinsam mit den Gästen der MS Artania in See. Unter dem Motto „Schlagerspaß auf hoher See“ geben sich vom 13.09. bis zum 17.09.2019 die beliebten Musiker aber nicht nur auf der Konzertbühne die Ehre. Sie laden ihre Fans auch zu gemeinsamen Fototerminen, Autogrammstunden, Talkshows und zu Workshops ein.

Der Reiseveranstalter Phoenix Reisen aus Bonn hat aber nicht nur für die Zeit auf See ein ganz besonderes Programm zusammengestellt. Von Bremerhaven aus geht es für die
MS Artania nach Harwich/London und Amsterdam. Dort können die Gäste sich entweder individuell auf Erkundungstour begeben oder über Phoenix Reisen Ausflüge buchen. Diese führen zum Beispiel in die britische Hauptstadt. Alternativ geht es in die Universitätsstadt Cambridge oder in die romantische Region Constable Country. Auf der anderen Seite des Ärmelkanals bietet Phoenix Reisen Ausflüge nach Den Haag, Delft, Volendam oder Amsterdam an.

© istock

MS Artania, bekannt aus der TV-Serie „Verrückt nach Meer“, bietet auf neun Passagierdecks vielfältige Lounges und Bars, Theater/Kino, eine Show-Lounge und einen Wellnessbereich mit Massage, Fitness-Center und Saunen. In den zwei Restaurants warten kulinarische Genüsse von morgens bis abends, denn die Gäste genießen an Bord Vollpension. Abwechslungsreiche Tages- und Abendprogramme – von Tanz- und Kreativkursen, über Lektorate, Sprachkurse und Sportangebote bis hin zu Konzerten und Shows – runden das Angebot ab.

angebote-kreuzfahrt-zeitung-mai2017
Thomas Rolf
Den Entdeckergeist hat Thomas Rolf vor vielen Jahren bei sich entdeckt. Schon in der Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann Anfang der 90er Jahre haben es ihm insbesondere Kreuzfahrten angetan. Heute ist er quasi ein wandelndes Lexikon, wenn es um Reisen auf dem Wasser geht. Der heutige Geschäftsführer der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale selbst favorisiert das Mittelmeer für seine persönliche Kreuzfahrten: Und dies aus ganz einfachen Gründen: "Es gibt viele traumhafte Orte zu entdecken und in zweieinhalb Stunden Flugzeit ist man auf dem Schiff."

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*