Kreuzfahrt Island

0
471
kreuzfahrt-island-schiff-vor-berge
© Lisa Strachan - shutterstock.com

Die schönsten Seiten einer Island Kreuzfahrt entdecken

Feuer und Eis sind die beiden dominierenden Elemente in Island. Das Land im Norden, das vielerorts bedeckt ist mit glitzernden Eis, besitzt eine Vielzahl aktiver Vulkane und Geysire. Doch auch sonst zeichnet sich eine Kreuzfahrt nach Island durch markante Gegensätze aus. Einerseits verfügt Island über eine nahezu unberührte Natur. Gäste des Landes können stundenlang spazieren und sich ungestört mit der heimischen Flora und Fauna vertraut machen. Gleichzeitig besitzt Island aber auch wunderschöne Städte wie Reykjavik, in denen der Charme des Landes und die freundliche Art seiner Bewohner offenkundig werden. Eine Kreuzfahrt nach Island umfasst häufig aber auch kleinere oder größere Abstecher. So lernen Besucher auf einer solchen Reise beispielsweise auch den Gerjangerfjord oder die Stadt Bergen kennen.

Was ist das Besondere an einer Kreuzfahrt nach Island?

Wer sich auf eine Kreuzfahrt nach Island begibt, tritt in die Spuren namhafter Entdecker und Forscher. Die mitreisenden lernen die beeindruckende Route über das Nordmeer kennen und treten mit der einzigartigen Schönheit des Landes in Kontakt. Einige Kreuzfahrtanbieter bringen ihre Gäste sogar bis zum Polarkreis und nicht selten sogar bis zum Nordkap, den nördlichsten Punkt Europas. Island ist aber längst nicht mehr die Vulkaninsel, die es einmal war. Mittlerweile haben sich durch die Vulkanaktivität Islands zahlreiche kleinere Inseln rund um Island gebildet. Diese können im Rahmen einer solchen Kreuzfahrt besucht werden. Ein weiterer Gegensatz ist der von Feuer und Wasser. Die rund 30 aktiven Vulkane der Insel haben einen eigenen Rhythmus und werden durch eine Vielzahl von Flüssen, Seen und Geysiren ergänzt. Wer Naturwunder liebt, der will niemals wieder aus Island weg.

Welche Kreuzfahrten nach Island gibt es?

Kreuzfahrten nach Island beginnen in ganz unterschiedlichen Häfen wie Miami, Hamburg, Bremerhaven und Longyearbyen auf Spitzbergen. Je nach Ausgangspunkt dauert die Reise kürzer oder länger. Die Passagiere bekommen eine Vielzahl an Landschaften und Sehenswürdigkeiten auf dem Weg nach Island zu sehen. Während von Dublin aus Kreuzfahrten nach Island angeboten werden, die 10 Tage dauern, müssen für eine entsprechende Reise von Miami nach Island und wieder zurück bereits 90 Tage eingeplant werden. Die einzelnen Kreuzfahrten bestehen aus einer ansprechenden Mischung aus Seetagen und Landgängen, sodass sowohl das attraktive Bordprogramm genutzt werden können und die verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Kulturen auf dem Weg zu ihrem Recht kommen.

kreuzfahrtschiff-island
© Venjamin Kraskov – shutterstock.com

Besondere Erlebnisse auf einer Kreuzfahrt nach Island

Im Unterschied zu den Entdeckern früherer Zeiten müssen heutige Reisende bei ihrer Kreuzfahrt nach Island auf keinen Komfort verzichten. Die modernen Kreuzfahrtschiffe besitzen viele und exzellente Restaurants, die Köstlichkeiten aus der ganzen Welt anbieten. Außerdem sind sie mit Sportanlagen, Wellnesscentern und Einrichtungen wie Kinos, Theatern und Casinos ausgestattet. Eine gut ausgebildete Bordcrew liest den Gästen jeden Wunsch von den Lippen ab und steht rund um die Uhr zur Verfügung. Während der Landgänge entdecken Sie die einzigartigen Highlights Islands, zu denen beispielsweise die großartigen Gletscher gehören. Diese machen etwa 11% der gesamten Landmasse der Insel aus. Ebenfalls sehenswert ist der nördlichste Badestrand der Welt. Das Wasser wird hier durch unterirdische Quellen aufgeheizt, sodass das Baden zum Vergnügen wird. In Reykjavik gibt es zudem zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das Heimatmuseum, die Nationalgalerie, die Domkirche und den künstlichen Geysir im Perlan.

Teilen
Thomas Rolf

Den Entdeckergeist hat Thomas Rolf vor vielen Jahren bei sich entdeckt. Schon in der Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann Anfang der 90er Jahre haben es ihm insbesondere Kreuzfahrten angetan. Heute ist er quasi ein wandelndes Lexikon, wenn es um Reisen auf dem Wasser geht. Der heutige Geschäftsführer der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale selbst favorisiert das Mittelmeer für seine persönliche Kreuzfahrten: Und dies aus ganz einfachen Gründen: „Es gibt viele traumhafte Orte zu entdecken und in zweieinhalb Stunden Flugzeit ist man auf dem Schiff.“

Kommentieren Sie den Artikel

*