Atlantische Entdeckungsreisen: Rund um Westeuropa

0
374
atlantische-entdeckungsreisen
© iryna1 - shutterstock.com

Dem Herbst ein Schnippchen schlagen und den Sommer einfach verlängern – machen Sie es wie die Zugvögel, und reisen Sie in den Süden! Das Schöne an den Kreuzfahrten „Rund um Westeuropa“ ist, dass viele Reisen in Kiel, Hamburg oder Bremerhaven starten. Und wenn Sie im sonnigen Süden gelandet sind und genug Sonne getankt haben, bringt Sie ein Flugzeug bequem zurück nach Hause. Die Kreuzfahrtschiffe bleiben noch ein bisschen im sonnigen Süden.

Italienischer Esprit

In zwölf Tagen bringt Sie die Costa Pacifica von Kiel nach Savona in Italien. Nach einem Eingewöhnungstag auf See locken Metropolen wie Amsterdam, London, Lissabon und Cadiz. Letztere ist nicht nur die älteste Stadt des Abendlandes, sie ist auch die am südlichsten gelegene Provinzhauptstadt Europas. Auf einer Halbinsel vom Atlantik umgeben, bezaubert sie ebenso mit ihrer Altstadt, die von der Europäischen Union als kunstgeschichtliches Denkmal geschützt wurde wie durch weiße Sandstrände entlang der Küste.

Die Costa Pacifica bietet gut 3.000 Passagieren Platz und verfügt über zahlreiche Freizeiteinrichtungen wie vier Swimmingpools (zwei davon mit ausfahrbarem Glasdach), Disco, Casino, Theater über drei Decks, Wasserrutsche und Tonstudio. Kinder bis zu 18 Jahren reisen in der Kabine der Eltern kostenfrei mit.

Traumschiff

An acht Tagen fährt MS Deutschland von Hamburg nach Lissabon. Die Reise führt unter anderem über Rotterdam, St. Malo und Porto (Leixoes). Die historischen Stadtmauern, die engen Gassen und der herrliche Ausblick auf die Strände machen das Bretagne-Städtchen St. Malo so liebenswert. Lohnend ist bei Ebbe ein Spaziergang zu den vorgelagerten Inseln mit dem Fort du Petit Bé und dem Fort National, die sich in außergewöhnlicher Lage befinden. Von hier aus hat man einen unvergesslichen Rundblick.

In Porto fließt der berühmte Douro, auf dem auch Flusskreuzfahrten stattfinden, in den Atlantik – er bietet einen stimmungsvollen Anblick bei abendlicher Beleuchtung. Ein Muss in Porto ist natürlich eine Portweinprobe in den zahlreichen Kellern.

Die Deutschland versteht sich als Grand-Hotel auf See und bietet Platz für 480 Passagiere, wobei sich 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um das Wohl der Gäste kümmern.

Wohlfühlschiff

Die Mein Schiff 2 begibt sich vom 10. bis zum 21.09. 2014 auf die Reise nach Mallorca – und hält zwischendurch unter anderem in Zeebrügge, Le Havre, Le Verdon, Bilbao und Lissabon. Von Zeebrügge aus ist es nur ein Katzensprung nach Brügge, Gent, Antwerpen oder Brüssel.

In Le Verdon steht einer der schönsten Leuchttürme der Welt: der 1584 erbaute Phare de Cordouan! Und von hier aus gelangen Sie per Bustransfer direkt nach Bordeaux, oder entscheiden Sie sich als Weinliebhaber für einen Ausflug durch das Anbaugebiet Médoc mit seinen traditionsreichen Weingütern.

Das baskische Bilbao bezaubert einerseits durch seine Altstadt und ihre kleinen Gässchen und andererseits durch das weltberühmte Guggenheim-Museum. Im Inneren werden auf etwa 11.000 Quadratmetern Fläche und in verschiedenen Galerien moderne und zeitgenössische Kunstwerke ausgestellt.

Die Mein Schiff 2 ist ein moderner Umbau für gut 1.900 Passagiere. Mit dem Premium Alles Inklusive-Konzept sind fast alle Speisen und Getränke – auch viele Cocktails – im Reisepreis enthalten. Zwei Kinder von zwei bis 14 Jahren reisen in der Kabine der Erwachsenen kostenfrei mit.

Clubschiff

Die AIDAmar reist vom 27.09. bis zum 12.10.2014 ebenfalls nach Mallorca – allerdings von Warnemünde aus. Neben Zwischenstopps in Großbritannien, Frankreich, Portugal und Spanien bietet diese Reise fünf Seetage, die es Wellness-Liebhabern ermöglichen, es sich im größten Wellness- und Fitnessbereich auf hoher See richtig gut gehen zu lassen und etwas für die Kondition zu tun.

Aus dem früheren Fischerörtchen Ferrol in Spanien hat sich im Laufe der Zeit eine Hafenstadt mit 72.000 Einwohnern entwickelt. Die wild-romantische Landschaft Galiziens und das milde Klima eignen sich ideal dazu, dem Alltag zu entfliehen und entspannte Stunden zu verbringen.

Übrigens ist Santiago de Compostela gerade mal eine halbe Autostunde entfernt. Sehenswert ist hier die Kathedrale mit ihrer kunstvoll dekorierten Fassade. Und die gesamte Altstadt ist als UNESCO-Weltkulturerbe ausgewiesen. Die AIDAmar wurde 2012 in Dienst gestellt und bietet auf 14 Decks Platz für etwa 2.200 Passagiere.

Klassiker

Die Albatros steht für die klassische Kreuzfahrt mit familiärer Atmosphäre. Startpunkt der Reise vom 28.09. bis 11.10.2014 ist Bremerhaven, Zielpunkt ist Nizza an der mondänen Côte d’Azur.

Aufgrund der kleinen Dimensionierung des Schiffs ist es möglich, dass die Albatros sich für einen Tag in ein Flussschiff verwandelt, um auf der Gironde zu kreuzen und direkt in der Universitätsstadt Bordeaux anzulegen. Auch wenn der von der UNESCO geschützte, historische Kern seinen Reiz hat, so lohnt sich für Naturliebhaber ein Ausflug zum südwestlich gelegenen Becken von Arcachon.

Die Landschaft um die Bucht wird geprägt von wilden Sanddünen und Pinienbäumen. Bekannt ist die Region für ihre Austernzucht. Hier steht außerdem die größte Düne Europas, die „Dune de Pyla“. Sie ist ca. 110 Meter hoch und bis zu 2,7 Kilometer lang. Der Aufstieg wird zur Hälfte über eine Holztreppe erleichtert, der weite Ausblick über die Bucht und Landschaft ist fantastisch. Natürlich darf der Ausflug nicht ohne eine Austernprobe enden.

Auf der familiären Albatros finden maximal 830 Gäste Platz. Sehr attraktiv bei dieser Reise ist das Geburtstagsgeschenk: Wer 2014 einen runden Geburtstag feiert oder im September oder Oktober ein neues Lebensjahr beginnt, erhält eine Reisepreisreduzierung von 400 Euro (limitiertes Kontingent).

Königlich

Vor ihrem Umbau hieß die Artania „Royal Princess“ und wurde 1984 von Lady Diana getauft. Planen Sie lange im Voraus? Dann freuen Sie sich auf diesen Hochsee-Urlaub. Auf ihrer 16-tägigen Kreuzfahrt von Bremerhaven nach Genua hat sie auch Zeit für Zwischenstopps auf der Kanalinsel Guernsey und für die wunderschön ursprünglichen Inseln Sardinien und Korsika.

Die Artania ist der Star der Fernsehserie „Verrückt nach mehr“ und bringt die klassische Kreuzfahrt mit innovativen Akzenten in eine neue Richtung. Schön: Es gibt nur Außenkabinen für bis zu 1.200 Gäste und eine Rundum-Promenade.

Teilen
Thomas Rolf

Den Entdeckergeist hat Thomas Rolf vor vielen Jahren bei sich entdeckt. Schon in der Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann Anfang der 90er Jahre haben es ihm insbesondere Kreuzfahrten angetan. Heute ist er quasi ein wandelndes Lexikon, wenn es um Reisen auf dem Wasser geht. Der heutige Geschäftsführer der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale selbst favorisiert das Mittelmeer für seine persönliche Kreuzfahrten: Und dies aus ganz einfachen Gründen: „Es gibt viele traumhafte Orte zu entdecken und in zweieinhalb Stunden Flugzeit ist man auf dem Schiff.“

Kommentieren Sie den Artikel

*