Silverseas: Neuer Name für die „Prince Albert II“

0
335
eisige-gewaesser
© Maksimilian - shutterstock.com

Silversea Cruises wird ihr Expeditionsschiff „Prince Albert II“ umbenennen:  Es verkehrt künftig unter dem Namen „Silver Explorer“, nachdem die Vereinbarung mit dem monegassischen Fürstenhaus wie geplant ausläuft.

Das Schiff durfte den Namen des regierenden Fürsten von Monaco drei Jahre lang tragen. Die Umbenennung findet im Rahmen der routinemäßigen Wartungsarbeiten statt, die derzeit auf der Lisnave-Werft in Setúbal in Portugal vorgenommen werden. Für die Sommersaison nimmt die „Silver Explorer“ ihr Fahrtprogramm in Nordeuropa und in der arktischen Region auf.

„Unsere Expansion in den Bereich der Expeditionsreisen hat sich sehr erfolgreich entwickelt, und wir bereiten uns auf die Möglichkeit vor, weitere Schiffe aufzunehmen“, so Manfredi Lefebvre, Chairman von Silversea. „Wir wollen unser Engagement im Segment der Expeditionskreuzfahrten weiter unterstreichen und verstärken, auch deshalb haben wir uns zu diesem Namen für unser Schiff entschieden. Mit Silver Explorer haben wir die Chance, weitere Schiffe in dieser Sparte aufzunehmen, die ähnliche Namen tragen können und unser Angebot an luxuriösen Expeditionsreisen unterstreichen.“

Lefebvre weiter: „Es war ein großes Privileg für uns, einen Schiffsnamen verwenden zu können, der mit seiner Hoheit Fürst Albert II. direkt verbunden ist. Wir werden den Entdeckungsreisen, aber auch dem Umweltschutz, der mit dieser Namensgebung verbunden war, weiter einen großen Stellenwert einräumen. Dazu gehört zum Beispiel die Förderung der Prince Albert II of Monaco Foundation und ihrer Stiftungsprojekte durch entsprechende Maßnahmen.“

Das Unternehmen wird auch in der Zukunft die „Prince Albert II of Monaco Foundation“ nach Kräften unterstützen. Die Stiftung widmet sich dem globalen Umweltschutz mit Fokus auf mehreren großen Herausforderungen: Klimawandel und erneuerbare Energien, Erhalt der Artenvielfalt in der Tierwelt sowie Bestrebungen, die Wasserqualität der Meere weltweit zu verbessern und der Versteppung von Landstrichen entgegenzuwirken.

Die Silver Explorer bietet Expeditionsreisen in luxuriösem Stil, wie er von Silversea geprägt wird. Den maximal 132 Gästen stehen außergewöhnlich große Kabinen und Suiten mit Ozeanblick zur Verfügung (viele davon mit französischem Balkon oder eigener Veranda), Butler-Service und Gourmet-Küche. Es erwartet sie herzliche Gastlichkeit mit persönlichem Service. Hinzu kommen alle bekannten Silversea-Annehmlichkeiten und Zusatzleistungen wie kostenlose Getränke, Weine und Champagner in den Restaurants, Bars und auch auf der Kabine. Das unter dem Lloyds Register 1A der Eisklasse registrierte Schiff ist in typischen Expeditionsregionen unterwegs, neben der Arktis auch in den Gewässern Südamerikas und in Afrika.

Teilen
Daniela Huil

Die Büroleiterin der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale liebt Kreuzfahrten und kann bereits auf unzählige eigens erlebte Kreuzfahrten zurückblicken. Am liebsten genießt Daniela Huil das Kreuzfahrtleben an Bord der Wohlfühlflotte von TUI Cruises. Besonders in Erinnerung bleibt aber die Reise mit der MS Europa 2 von Singapur bis Rangun: „Eine traumhafte Mischung aus Luxus pur auf dem Schiff und unvergesslichen Eindrücken – von der Dynamik Kuala Lumpurs über die religiöse Vielfalt Ranguns bis hin zur Exotik Indiens.“

Kommentieren Sie den Artikel

*