Saturday Night Fever auf der Liberty of the Seas

0
586
liberty-of-the-seas-seite
© David M G - shutterstock.com

Diskokugeln, Boogie und Schlaghosen: Royal Caribbean International bringt mit Saturday Night Fever: The Musical  bereits das dritte Musical auf hohe See. Das Musical basiert auf dem beliebten Film der 70er Jahre und umfasst eine Auswahl an Hits aus dem Album der Bee Gees.

Entwickelt von Royal Caribbean Productions in Zusammenarbeit mit Robert Stigwood Organisation Ltd. wird die Show vom Londoner West End ab April 2011 im Platinum Theater der Liberty of the Seas zu sehen sein. Dies ist nur eine der vielen geplanten Neuerungen, die das Schiff der Freedom Klasse im Zuge seiner Modernisierung ab Januar 2011 präsentieren wird. Die Liberty of the Seas wird erstmalig durch Europa kreuzen und damit das größte Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer sein.

„Unsere prämierten Musical-Produktionen, zunächst mit Hairspray auf der Oasis of the Seas und dann mit der Ankündigung von Chicago auf der Allure of the Seas, wurden unglaublich gut von unseren Gästen angenommen. Da passt es doch, dass wir unsere Auswahl noch erweitern mit diesem West End-Hit – und das auf der ersten Saison der Liberty of the Seas in Europa im Sommer 2011,“ so Lisa Bauer, Senior Vice President, Hotel Operations, Royal Caribbean International.

Saturday Night Fever: The Musical lief erstmalig im London Palladium 1998 und wurde seitdem von mehr als zehn Millionen Menschen weltweit gesehen. Auf der Liberty of the Seas wird die Geschichte von Tony, dem ehrgeizigen jungen Mann aus Brooklyn, der Samstag Nacht gerne im Club durchtanzt, im modernen Platinum Theater mit seinen 1.320 Sitzplätzen zu sehen sein. Die Musik, die weltweit die Disko-Welle auslöste, wird auch die Passagiere in eine andere Zeit entführen. Zu den Kult-Songs gehören zum Beispiel „Stayin’ Alive“, „Tragedy“, „If I Can’t Have You“ und „Boogie Shoes“.

Vom 20. bis 22. Oktober finden in New York die Castings für die Produktion statt. Informationen unter www.royalcaribbeanproductions.com.

Teilen
Jacqueline Werzinger

Vor Ihrem Start bei der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale sammelte Jaqueline Werzinger Ihre ersten Kreuzfahrt-Eindrücke in der Zentrale von AIDA in Rostock. Kein Wunder also, dass sie Feuer und Flamme für die Schiffe mit dem Kussmund ist. Unzählige Reisen hat sie bereits persönlich an Bord dieser Schiffe verbracht und kennt so auch den ein oder anderen Geheimtipp für den Urlaub an Bord. Neben Ihrem Wissen im Hochseebereich entdeckt die ausgewiesene Kreuzfahrt-Expertin auch immer mehr die Faszination der Flusskreuzfahrten.

Kommentieren Sie den Artikel

*