Royal Caribbean gewährt Einblicke hinter die Kulissen

0
402
hinter-den-kulissen
© sefoma - shutterstock.com

Ob unter Deck oder hinter den Kulissen und verschlossenen Türen: Die Gäste von Royal Caribbean hatten schon immer ein großes Interesse daran, wie die Schiffe des Unternehmens betrieben werden. Um zu enthüllen, wie die Arbeit der Crew sich gestaltet, bietet die Reederei daher ab sofort erstmals so genannte “All Access Touren” an, auf denen die Teilnehmer Blicke hinter die Kulissen werfen und Mitarbeiter in verschiedenen Bereichen treffen können. Dadurch erhalten sie einen Einblick in das Innenleben von einigen der größten Schiffe der Welt. Die begleiteten Touren werden ab sofort auf der gesamten Flotte angeboten.

„Unsere Touren ermöglichen es unseren Gästen zu verstehen, was nötig ist, um die modernste Form des Urlaubs anzubieten“, kommentiert Lisa Bauer, Senior Vice President of Hotel Operations, Royal Caribbean International: „Wir freuen uns sehr, dass wir nun diese ganz besonderen Touren in Bereiche anbieten können, die normalerweise nicht zugänglich sind. Geführt werden die Rundgänge von Mitarbeitern, die die komplexe Arbeitsweise erklären, die hinter dem Betrieb einiger der größten Kreuzfahrtschiffe der Welt stecken.“

Zu den Bereichen, welche die Teilnehmer auf den Touren entdecken können, zählen unter anderem die Brücke, die Küche, der Backstage-Bereich des Haupttheaters sowie der Maschinenkontrollraum. Auf jeder Kreuzfahrt mit einer Länge von sieben Nächten oder mehr stehen mindestens zwei “All Access Touren” zur Auswahl. Auf Reisen, die kürzer als eine Woche sind, wird es mindestens eine geben. Je nach Nachfrage führt das Unternehmen darüber hinaus zusätzliche Touren durch.

Teilen
Melanie Pigorsch

Seit vielen Jahren berät Melanie Pigorsch Ihre Kunden, wenn es um die schönste Zeit des Jahres geht. Seit ihrem Start in der Touristik schlägt Ihr Herz für Kreuzfahrten. Neben den am meisten nachgefragten Kreuzfahrten von AIDA und TUI Cruises, kennt sich Melanie Pigorsch auch bestens im Segment der internationalen Reedereien aus und ist dabei besonders angetan von den Schiffen von Cunard und Holland America.

Kommentieren Sie den Artikel

*