Neues von Hurtigruten

0
378
hurtigruten-angelika- kuehn-trollfjord
© angelika- kuehn-trollfjord

Vieles neu macht der März: Die Katalogvorschau 2012 bietet unter anderem Hurtigruten Charterflüge von Mai bis August 2012 auch aus der Bundeshauptstadt an. Die Vorschau hält außerdem ein neues Landausflugsprogramm und attraktive Frühbucherrabatte parat.

Die neuen Charterflüge ab Berlin werden mit der zwölftägigen Hurtigruten Rundreise auf MS Richard With kombiniert und sind im Zeitraum zwischen dem 4. Mai und 22. August 2012 buchbar. Alle Charterflüge werden mit Air Berlin durchgeführt.

Als neuer, winterlicher Landausflug präsentiert sich in der Hurtigruten Vorschau 2012 das „Abenteuer-Camp in der Wildnis“. Der Ausflug, angeboten auf der nordgehenden Route in Tromsø, wurde in der Testphase positiv von den Hurtigruten Gästen aufgenommen und hat sich damit einen festen Platz im Ausflugsprogramm gesichert. Ausgangsort für die Exkursionen ist das Camp Tamok.

Zwei Ausflugsvarianten stehen zur Auswahl: Wer eine der ältesten Transportarten der Arktis ausprobieren möchte, geht auf Hundeschlittenfahrt. Liebhaber PS-stärkerer Touren begeben sich auf eine Schneemobilsafari. Beide Varianten werden anschließend mit einer Rentierschlittenfahrt kombiniert. Der Ausflug ist nun bereits vor Reiseantritt für den Zeitraum 1. Januar bis 15. März sowie 1. November bis 31. Dezember buchbar.

Bei Buchung bis zum 30. September 2011 profitieren die Urlauber von einem Frühbucherrabatt in Höhe von bis zu 20 Prozent, unabhängig davon, für welches Schiff der Flotte sie sich entscheiden. Detaillierte Reisebeschreibungen und Informationen enthält der Jahreskatalog „Hurtigruten – die schönste Seereise der Welt“, der für die Saison 2012 Anfang Oktober 2011 erscheinen wird.

Teilen
Kirsten Fähmel

Als ausgewiesene Kreuzfahrt-Expertin kennt sich Kirsten Fähmel auf den Meeren dieser Welt aus. Ob AIDA, TUI Cruises, Costa oder MSC – zu allen großen Kreuzfahrtveranstaltern auf dem Markt kann sie wertvolle Tipps geben. Für Ihre private Reisen zieht es sie regelmäßig an Bord eines AIDA-Schiffes – und dabei bevorzugt ins Mittelmeer oder den hohen Norden.

Kommentieren Sie den Artikel

*