MSC Fantastica heißt jetzt MSC Divina

0
649
msc-divina-vorne
© MSC Crociere

Gestern fand in der Werft STX Europe in Saint-Nazaire die traditionelle Münzzeremonie der MSC Divina statt. Im Rahmen der feierlichen Zeremonie wurden zwei Gedenkmünzen im Schiffskiel des Neubaus verschweißt. Die Münzen symbolisieren die starke Verbindung zwischen MSC Kreuzfahrten und der Stadt Marseille. Gleichzeitig wurde die ursprüngliche MSC Fantastica in MSC Divina umgenannt.

 CEO Pierfrancesco Vago eröffnete die Zeremonie: „Ich bin glücklich, heute die erste wichtige Etappe der Konstruktion unseres neuen Schiffes, dem dritten der Fantasia-Klasse, feiern zu können. Der Neubau wird über den  hohen Qualitätsstandard der Schwesterschiffe MSC Fantasia und MSC Splendida verfügen und darüber hinaus unsere anspruchsvollsten Gäste begeistern. Sie wird im Vergleich zu den Schwesterschiffen mit 100 weiteren Kabinen, also 1739 Kabinen, ausgestattet und mit innovativen Neuerungen wie dem Infinity Pool im hinteren Teil des Schiffes beeindrucken. Heute ist ebenfalls der richtige Moment um bekannt zu geben, dass unser zwölftes Schiff im Mai 2012 in Marseille getauft wird. Einem unserer beliebtesten Häfen im Mittelmeer“, so Vago weiter.

Im Rahmen der Zeremonie wurde das Schiff zu Ehren der Schauspielikone Sophia Loren, die eine sehr gute Freundin des MSC Präsidenten Gianluigi Aponte ist, in „MSC Divina“ umbenannt. „Eines Abends habe ich mit Gianluigi über Wünsche und Träume gesprochen“ erzählt Sophia Loren „und habe erwähnt dass es mein Traum wäre, dass einmal ein Schiff nach mir benannt wird. Er hat sofort vorgeschlagen, das neue Schiff nicht MSC Fantastica, sondern MSC Divina zu nennen und hinzugefügt, dass eine „fantastische“ Erfahrung vergänglich ist, eine „göttliche“ Erfahrung jedoch ein Leben lang in Erinnerung bleibt.“

Die MSC Divina wird 333,3 Meter lang und 38 Meter breit sein. Sie wird über 1739 Kabinen verfügen und bis zu 23,7 Knoten fahren. Dank der Schiffsarchitekten von De Jorio Design International wird die Ergänzung zur Fantasia-Klasse im Bezug auf ihr Raummanagement auf dem neuesten Stand der Technik sein. Es wird zwei weitere Aufzüge geben, darüber hinaus gibt es eine komplette Neugestaltung der Decks und Restaurants, um den Gästen an Bord beispiellosen Komfort zu bieten. Der MSC Yacht Club – das Schiff im Schiff Konzept für alle, die sich besondere Standards an Diskretion und Privatsphäre wünschen – wird vergrößert und neu gestaltet. Ebenso wird auch die Aft Lounge, die Erwachsenen-Area um den Aft-Intfinity-Pool, das Casino und die Disko neu designt.

Teilen
Julia Korte

Kreuzfahrten sind Ihre Leidenschaft – egal ob auf dem Meer oder dem Fluss. Sie fasziniert diese Urlaubsform, da es die Möglichkeit gibt, innerhalb weniger Tage viele verschiedene Orte zu besuchen und dabei sein Hotelzimmer immer dabei zu haben. Einmal den Koffer auspacken und dann rundum genießen – das gefällt! Neben den großen Kreuzfahrt-Reedereien hat Julia Korte aber auch die „Nischenprodukte“ für sich entdeckt – Hurtigruten steht dabei ganz oben auf der Liste.

Kommentieren Sie den Artikel

*