MS NORDLYS – was war Ursache der extremen Schlagseite?

0
387
schiff-auf-blauem-wasser
© pic090 - shutterstock.com

Dramatische Bilder zeigten wie die ms Nordlys sich immer mehr zur Seite neigte, bis zu 22 Grad betrug die Schlagseite, nicht mehr viel und sie hätte kentern können.
Es wurde spekuliert woher der große Wassereinbruch der zum Verlust der Stabilität des Schiffes sorgte, das Löschwasser der Feuerwehren war mit ein Grund natürlich. Die Vermutung das ein Loch im Schiffsrumpf verantwortlich war, sollte sich bestätigen. Durch die Explosion im Maschinenraum konnten die ausgefahrenen Stabilisatoren nicht eingefahren werden. Beim „anlegen“ an der Pier wurde der Steuerbord Stabi anscheinend in den Maschinenraum gedrückt, wodurch Seewassers ins Schiffsinnere eindringen konnte. Dank Odin, einer niederländischen Bergungsfirma, Schwimmkran und fünf Pumpen konnte das Hurtigruten Schiff gerettet werden. Die Nordlys befindet sich nunmehr auf der Fiskerstrand Verft zur Reparatur und soll im kommenden Jahr wieder ihren gewohnten Dienst wieder aufnehmen.

Teilen
Kirsten Fähmel

Als ausgewiesene Kreuzfahrt-Expertin kennt sich Kirsten Fähmel auf den Meeren dieser Welt aus. Ob AIDA, TUI Cruises, Costa oder MSC – zu allen großen Kreuzfahrtveranstaltern auf dem Markt kann sie wertvolle Tipps geben. Für Ihre private Reisen zieht es sie regelmäßig an Bord eines AIDA-Schiffes – und dabei bevorzugt ins Mittelmeer oder den hohen Norden.

Kommentieren Sie den Artikel

*