Meyer Werft baut zwei neue Schiffe für NCL

0
426
werft-baut-neue-schiffe
© Aun Photographer - shutterstock.com

Nachdem der jüngste und gleichzeitig der größte und innovativste Neubau der Reederei Norwegian Cruise Line (NCL), die Norwegian Epic, erfolgreich Fahrt aufgenommen hat, gab die Reederei heute bekannt, dass sie mit der Meyer Werft in Papenburg eine Vereinbarung zum Bau von zwei neue Schiffen abgeschlossen hat.

Die Ablieferung der beiden neuen Kreuzfahrtschiffe, die für NCLs „Freestyle Cruising“-Konzept der nächsten Generation gebaut werden, ist für das Frühjahr 2013 und 2014 geplant. Jedes der 143 500 BRZ großen Schiffe wird über 4.000 Passagieren Platz und ein breit gefächertes Angebot an unterschiedlichen Kabinentypen bieten. Weitere Details zu den neuen Schiffen werden im Laufe des Bauprozesses veröffentlicht. Der Gesamtauftragswert für die beiden Schiffe beläuft sich auf ca. 1.2 Milliarden Euro. Die Reederei verfügt über eine zugesicherte Exportkreditfinanzierung für dieses Projekt.

Jedes der 143.500 BRZ großen Schiffe wird über 4.000 Passagieren Platz und ein breit gefächertes Angebot an unterschiedlichen Kabinentypen bieten. Die Schiffe werden die größten in Deutschland gebauten Passagier-/Kreuzfahrtschiffe sein. Weitere Details zu den neuen Schiffen werden im Laufe des Bauprozesses veröffentlicht. Der Gesamtauftragswert für die beiden Schiffe beläuft sich auf ca. 1.2 Milliarden Euro. Die Reederei verfügt über eine zugesicherte Exportkreditfinanzierung für dieses Projekt.

„Norwegian Cruise Line und dieMeyer Werft verbindet eine langjährige Geschäftsbeziehung. Wir sind begeistert, dass die Partnerschaft nun weitergeführt wird. Die Zusammenarbeit zwischen unseren Teams funktioniert hervorragend, und wir freuen uns, diese aufregende und innovative neue Schiffsklasse bauen zu können“, so Bernard Meyer, geschäftsführender Gesellschafter der Meyer Werft. „Die vielen Tausend Mitarbeiter bei uns und unseren Zulieferern freuen sich ebenfalls über diese Projekte unseres langjährigen Kunden.“

Norwegian Cruise Line gilt als Wegbereiter des Freestyle Cruising-Konzepts. Die Gäste können ihren Urlaub an Bord ganz nach ihren Wünschen gestalten. Verschiedene Restaurants, legere Kleidung, unterschiedlichste Kabinentypen und Unterhaltung auf höchstem Niveau tragen dazu bei.

Teilen
Julia Korte

Kreuzfahrten sind Ihre Leidenschaft – egal ob auf dem Meer oder dem Fluss. Sie fasziniert diese Urlaubsform, da es die Möglichkeit gibt, innerhalb weniger Tage viele verschiedene Orte zu besuchen und dabei sein Hotelzimmer immer dabei zu haben. Einmal den Koffer auspacken und dann rundum genießen – das gefällt! Neben den großen Kreuzfahrt-Reedereien hat Julia Korte aber auch die „Nischenprodukte“ für sich entdeckt – Hurtigruten steht dabei ganz oben auf der Liste.

Kommentieren Sie den Artikel

*