Grand Princess nach Generalumbau auf dem Weg nach Europa

0
415
grand-princess-southampton
© shatas - shutterstock.com

Es ist vollbracht! Nach einem 24-tägigen „Rund-um-die-Uhr“ Renovierungs- und Umbaumarathon auf einer Werft in Freeport, Bahamas, ist die Grand Princess wieder im Einsatz.

Die erste Reise nach dem erfolgreichen Facelifting führt das 2.600 Passagieren Platz bietende Schiff derzeit über den Atlantik ins britische Southampton, von wo die „Prinzessin“ in den kommenden Monaten zu Nordland- und Mittelmeerkreuzfahrten starten wird.

Unter anderem erhielt die Grand Princess ein komplett neues Atrium, eine Reihe neuer Restaurants, die Tea-Lounge „Leaves“ sowie einen neuen Nachtclub („The One5“), der am 21. Mai eröffnet wird. Zwei Preisbeispiele: Eine 15-tägige Mittelmeerkreuzfahrt ist ab/bis Southampton ab 1.675 Euro buchbar, eine 8-tägige Reise zu den norwegischen Fjorden ab/bis Southampton ab 936 Euro.

Princess Cruises bietet mit einer Flotte von 16 Schiffen Kreuzfahrten auf allen Weltmeeren. Die zuletzt 1,3 Millionen Passagiere pro Jahr genießen größten Komfort und eine außergewöhnliche Atmosphäre an Bord. Die Princess-Flotte besteht aus modernen Schiffen mit einer Kapazität zwischen 680 und 3.080 Gästen und steuert auf über 150 unterschiedlichen Routen fast 350 Häfen auf sieben Kontinenten an.

angebote-kreuzfahrt-zeitung-mai2017
Melanie Pigorsch
Seit vielen Jahren berät Melanie Pigorsch Ihre Kunden, wenn es um die schönste Zeit des Jahres geht. Seit ihrem Start in der Touristik schlägt Ihr Herz für Kreuzfahrten. Neben den am meisten nachgefragten Kreuzfahrten von AIDA und TUI Cruises, kennt sich Melanie Pigorsch auch bestens im Segment der internationalen Reedereien aus und ist dabei besonders angetan von den Schiffen von Cunard und Holland America.

Kommentieren Sie den Artikel

*