Weite und Stille im norwegischen Winter

0
251
haeuser-im-norwegischen-winter
© Tatyana Vyc - shutterstock.com

Eine Kreuzfahrt im Sommer entlang der Norwegischen Küste ist für viele Kreuzfahrer ein Muss. Doch wie wäre es einmal mit einer winterlichen Kreuzfahrt? Dann ist die Küste tief verschneit, und knackig kalte Luft weht um die Nase. Wenn man nach einem erlebnisreichen Tag auf einer Hurtigruten-Reise auf sein Schiff zurück kehrt, darf man sich mit gesundem Appetit ins Bordrestaurant setzen. In der weißen – und gar nicht so dunklen – Jahreszeit steht man eingemummelt in einen Norweger-Pullover an Deck und schaut dem Schaukeln kleiner Fischerbote im dunkel glitzernden Meer zu, genießt den freien Blick auf verschneite Berge und schmeckt das Salz der Seeluft auf den Lippen. Weiche Schneeflocken tanzen wirbelnd durch die Luft und hüllen das Land in sein schönstes Winterkleid, der sanfte Schein von Kerzen und der in den Wintermonaten zaghaft aufgehenden Sonne taucht die Landschaft in ein märchenhaftes Zwielicht.

Die Hurtigruten Schiffe sind auch in den Wintermonaten Linienschiffe mit festem Fahrplan. Auf der Strecke zwischen Bergen und Kirkenes sind elf Schiffe unterwegs, fahren entlang imposanter Landstriche, majestätischer Fjorde und entlegener Dörfer. Hier und da sieht man einen Auto-scheinwerfer über die wenigen Straßen huschen oder einen Leuchtturm den Passagieren zublinzeln.

Märchenhafte Kreuzfahrten mit der Hurtigruten Flotte erleben

Mehrmals täglich machen die Hurtigruten Halt in romantischen Häfen oder lebendigen Städtchen, die zu verschiedenen Unternehmungen und erlebnisreichen Ausflügen einladen. Das winterliche Norwegen bietet für jeden Geschmack etwas: Zur Auswahl stehen beispielsweise ein Besuch der Eismeerkathedrale in Tromsø, eine Hundeschlitten-Tour durch ein verschneites Wintermärchen oder eine rasante Schneemobil-Safari mit dem Motorschlitten.

Eine Winterreise mit den Hurtigruten ist aber auch eine Reise in die Langsamkeit; die unwirklich scheinende „blaue“ Dämmerung und der Blick in die einsame Weite des Landes garantieren entspannende Momente jenseits jeglicher Alltagshektik. Aus der Ruhe bringen kann einen Kreuzfahrer da nur ein wundersames Phänomen: Aurora Borealis, das berühmte Lichtspektakel in den hohen nördlichen Breitengraden. Hierbei handelt es sich um eine Lichterscheinung, die beim Auftreffen geladener Teilchen des Sonnenwindes auf die Erdatmosphäre entsteht. Das feenhafte Nordlicht breitet grüne, rote und gelbe Lichtschleier am Himmel aus, die als leuchtende Vorhänge die Passagiere an Bord in ihren Bann ziehen. Ein ergreifender Moment, der auf ewig in der Erinnerung haften bleibt.

Teilen
Daniela Huil
Die Büroleiterin der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale liebt Kreuzfahrten und kann bereits auf unzählige eigens erlebte Kreuzfahrten zurückblicken. Am liebsten genießt Daniela Huil das Kreuzfahrtleben an Bord der Wohlfühlflotte von TUI Cruises. Besonders in Erinnerung bleibt aber die Reise mit der MS Europa 2 von Singapur bis Rangun: "Eine traumhafte Mischung aus Luxus pur auf dem Schiff und unvergesslichen Eindrücken - von der Dynamik Kuala Lumpurs über die religiöse Vielfalt Ranguns bis hin zur Exotik Indiens."

Kommentieren Sie den Artikel

*