Diese 10 Kreuzfahrthäfen muss man gesehen haben

0
256
kreuzfahrthaefen-skyline
© Taras Vyshnya - shutterstock.com

Einige Kreuzfahrthäfen sind es wert, in aller Frühe aufzustehen, um bei der Hafeneinfahrt als erster an der Reling zu stehen. Diese Häfen sind ein erster Vorgeschmack auf die Schönheit und die Atmosphäre, die einen während des Landgangs erwarten. Im Folgenden werden zehn der schönsten Kreuzfahrthäfen der Welt, die jeder Kreuzfahrtbegeisterte gesehen haben sollte, vorgestellt.

Venedig

Wer Venedig mit dem Kreuzfahrtschiff ansteuert, sieht die Stadt mit den 398 Brücken aus einem beeindruckenden Winkel von oben. Je höher man sich auf dem Schiff befindet, desto weiter reicht der Blick über die einzigartigen Bauwerke und Wasserwege der Stadt. Der Kreuzfahrthafen profitiert somit von der reichen Kulturlandschaft und den beeindruckenden Wasserstraßen. Vor allem bei Sonnenuntergang bietet sich dem Betrachter bei der Ein- und Ausfahrt vom Cruise Terminal ein Farbenspiel, das er so bald nicht wieder vergessen wird.

Sydney

Bei der Einfahrt in den Port Jackson in Sydney genießt der Kreuzfahrer einen großartigen Blick auf das imposante Opernhaus. Der Naturhafen ist ausgesprochen günstig gelegen. Viele Reedereien bieten deshalb Reisen hierhin an. Besonders schön ist Port Jackson zudem, weil es sich hierbei um einen Naturhafen handelt. Die natürliche Gegebenheiten prädestinieren ihn als Hafen für Kreuzfahrtschiffe. Des Weiteren ist der Blick auf Sydney bei der Hafeneinfahrt unvergleichlich. Die vielen Wasserwege und Strände vor Ort verleihen dem Hafen einen ganz eigenen Charme.

Geiranger

Auf dem Weg in den norwegischen Ort Geiranger kommen die Kreuzfahrtschiffe an einer großartigen Naturkulisse vorbei. Der Geirangerfjord ist auf einer Strecke von 15km nämlich von steil in den Himmel emporragenden Felswänden umgeben. Trotz der ruhigen Fahrt über den Fjord kommen sich die Reisenden wie Abenteurer vor, die sich eine unbezähmbare Natur zueigen machen. Dieser Eindruck wird unter anderem durch die Wasserfälle „Sieben Schwestern“, die das Kreuzfahrtschiff passiert, und die Tatsache bestärkt, dass es sich bei dem Cruise Port in Geiranger um einen Naturhafen handelt. Kein Wunder also, dass dieser phantastische Hafen mittlerweile zum UNESCO-Welterbe gehört.

New York

Die Einfahrt in den Hafen von New York ist mit einem märchenhaften Blick auf die Freiheitsstatue verbunden. All die Hoffnungen, Träume und die Sehnsucht nach Freiheit, die das Land der unbegrenzten Möglichkeiten in seinen Gästen und Einwanderern weckt, werden hier erfahrbar. Als Ausgangspunkt dient der Hafen etwa bei Kreuzfahrten zu den Bermudas und nach Kanada sowie bei Atlantiküberquerungen. Je nach Kreuzfahrt wird einer der drei Häfen Manhattan, Brooklyn und Cape Liberty Cruise Terminal genutzt. Ihren einzigartigen Charme erhalten diese Häfen durch die unvergleichliche New Yorker Skyline.

ausblick-ueber-new-york-bei-sonnenuntergang
© cocozero – shutterstock.com

San Francisco

In der Liste der schönsten Kreuzfahrthäfen der Welt darf ein weiterer amerikanischer Hafen nicht fehlen: Der Hafen von San Francisco. Egal wie oft jemand schon an Kreuzfahrten teilgenommen hat, die Fahrt unter der Golden Gate Bridge hindurch begeistert immer wieder aufs Neue. Bei gutem Wetter strahlt die Brücke in voller Schönheit und bei dem häufig aufkommenden Nebel wirkt sie mysteriös, geheimnisvoll und aufregend. Ähnliche Emotionen weckt der Blick auf die ehemalige Gefängnisinsel Alcatraz, der bei der Hafeneinfahrt möglich ist. Der Hafen selbst ist hervorragend an San Francisco angeschlossen, sodass Kreuzfahrer ihren Landgang ideal nutzen können, um die Stadt für sich zu entdecken.

Santorini

Ein bisschen kitschige Romantik gefällig? Dann ist der Hafen auf dem griechischen Inselarchipel genau das Richtige. Egal ob Singles, Pärchen oder Familien, alle sind von den zauberhaften Sonnenuntergängen begeistert, die man im Hafen von Santorini bestaunen kann. Die Kulisse rundherum ist in den griechischen Nationalfarben weiß-blau gehalten und kombiniert gelungen riesige natürliche Berghänge mit beschaulichen, von Menschenhand geschaffenen Dörfern. Ein besonderes Highlight stellt dieser Hafen zudem dar, weil er ein mittlerweile mit Wasser gefüllter Vulkankrater ist. Ob hier tatsächlich das berühmte Atlantis verschollen ging, ist ungewiss, der Atlantis-Mythos ist aber eine beliebte Geschichte, die bei Einfahrten in den Hafen gerne erzählt wird.

Hamburg

Der Hafen in Hamburg ist nicht nur der ansprechendste Hafen Deutschlands, durch seine einzigartige Begrüßungsanlage kann er getrost zu den schönsten Häfen der Welt gezählt werden. Diese Tatsache wird durch die zahlreichen Events rund um die drei Cruise-Terminals des Hafens unterstützt. So gibt es hier unter anderem den Hafengeburtstag im Mai und die Hamburg Cruise Days, an denen nicht nur zahlreiche Kreuzfahrtschiffe teilnehmen, sondern zu denen auch hunderttausende von Schiff- und Kreuzfahrtbegeisterten zu Besuch kommen. Doch auch an ganz normalen Tagen ist die Einfahrt über die Elbe wegen der herrlichen Aussicht auf Hamburg ein echtes Highlight.

Hongkong

Der Viktoria Harbour in Hongkong ist der weltweit tiefste Containerhafen. Hier verbindet sich eine traditionsreiche Schiffskultur aus Fähren und Dschunken mit einer modernen Hafenanlage, in der Kreuzfahrtschiffe aus der ganzen Welt Rast machen. Besucher in Hongkong sind von der Skyline der Weltstadt beeindruckt und genießen nachts die unvergleichlich schönen Lichtspiele dort. Vom Hafen aus sind die Besonderheiten der Stadt über die öffentlichen Verkehrswege gut zu erreichen, sodass man kein Asienexperte sein muss, um den Hafen und Hongkong selbst genießen zu können.

New Orleans

Und noch ein amerikanischer Hafen hat es in das Ranking geschafft: Der Hafen von New Orleans. Dieser Kreuzfahrthafen zeichnet sich durch seine ungewöhnlichen Hafenausfahrten aus. Denn durch die starke Strömung des Mississippi ist es nötig, dass Kreuzfahrtschiffe bei der Ausfahrt Vollgas geben. Je nach Art der Kreuzfahrt stehen dann noch 150km auf dem Mississippi bevor, ehe die Flussmündung im Golf von Mexiko erreicht ist. In New Orleans selbst gibt es eine Menge zu sehen. Beliebt sind unter anderem die Hafenrundfahrten mit dem beeindruckenden Schaufelraddampfer.

Valletta

Unvergesslich schöne Augenblicke garantiert die Einfahrt in den Naturhafen von Valletta auf Malta. So ist die schmale Hafeneinfahrt sehenswert und der Blick über die Altstadt der auf einem Hügel gelegenen Stadt ist umwerfend. Ein besonderes Erlebnis ist die Hafeneinfahrt bei Sonnenauf- und -untergang, weil die aus Sandstein gefertigte Stadt dann wunderschön glitzert und strahlt. Die Insel selbst ist ebenfalls sehenswert und historisch interessant. So war sie im Laufe ihrer Geschichte wegen ihrer günstigen Lage unter anderem der Stützpunkt zahlreicher großer Seemächte. Der Hafen selbst zeichnet sich anders als der in Hongkong nicht durch seine Geschäftigkeit, sondern durch seine natürliche, friedliche Schönheit aus.

Teilen
Thomas Rolf
Den Entdeckergeist hat Thomas Rolf vor vielen Jahren bei sich entdeckt. Schon in der Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann Anfang der 90er Jahre haben es ihm insbesondere Kreuzfahrten angetan. Heute ist er quasi ein wandelndes Lexikon, wenn es um Reisen auf dem Wasser geht. Der heutige Geschäftsführer der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale selbst favorisiert das Mittelmeer für seine persönliche Kreuzfahrten: Und dies aus ganz einfachen Gründen: "Es gibt viele traumhafte Orte zu entdecken und in zweieinhalb Stunden Flugzeit ist man auf dem Schiff."

Kommentieren Sie den Artikel

*