Schornstein auf AIDAmar eingebaut

0
334
aidamar-seitenansicht
© AIDA Cruises

Mit der Montage des Schornsteins auf AIDAmar in der Meyer Werft in Papenburg ist das neunte Clubschiff nun im Rohbau fertig. Er ist der letzte von insgesamt 55 Blöcken, aus denen AIDAmar besteht.

Das 40 Meter lange und 28 Meter breite Bauteil wurde im Morgengrauen mit einem Spezialkran auf das Heck des Schiffes gehievt. In den kommenden Tagen wird der Schornstein mit dem darunter liegenden Deck verschweißt.

Modernste Technik im Schornstein von AIDAmar sorgt dafür, dass die sogenannte Abwärme zum Heizen weitergenutzt werden kann. Eine von vielen effizienten Lösungen, die den Energieverbrauch senken.

Im Inneren des Schiffs sind die Bauarbeiten inzwischen in vollem Gange: Stück für Stück werden die Kabinen eingebaut. Ein weiterer Meilenstein ist die bevorstehende Montage der 8 x 4,5 Meter großen LED Videowand auf dem Pooldeck des neuen Schiffes.

AIDAmar wird im Frühling des nächsten Jahres an das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises ausgeliefert. Das Schiff wird am 12. Mai 2012 mit einer Weltpremiere im Rahmen des 823. Hamburger Hafengeburtstages getauft: Zum ersten Mal in der Geschichte der Kreuzfahrt werden drei Schwesterschiffe dabei sein. AIDAluna, AIDAblu und AIDAsol begleiten den jüngsten Flottenzuwachs als Taufpaten im Rahmen einer Schiffsparade im Hamburger Hafen. Anschließend startet AIDAmar zu ihrer Jungfernfahrt nach Nordeuropa.

Teilen
Daniela Huil
Die Büroleiterin der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale liebt Kreuzfahrten und kann bereits auf unzählige eigens erlebte Kreuzfahrten zurückblicken. Am liebsten genießt Daniela Huil das Kreuzfahrtleben an Bord der Wohlfühlflotte von TUI Cruises. Besonders in Erinnerung bleibt aber die Reise mit der MS Europa 2 von Singapur bis Rangun: "Eine traumhafte Mischung aus Luxus pur auf dem Schiff und unvergesslichen Eindrücken - von der Dynamik Kuala Lumpurs über die religiöse Vielfalt Ranguns bis hin zur Exotik Indiens."

Kommentieren Sie den Artikel

*