Rhapsody of the Seas – Dem Wohlklang der Meere erliegen

0
434
rhapsody-of-the-seas-strand
© NAPA - shutterstock.com

Die Rhapsody of the Seas ist das fünfte und damit vorletzte Schiff der Vision-Klasse der Reederei Royal Caribbean International. Sie reiht sich somit in die Erfolgsgeschichte ihrer Vorgänger wie der Legend of the Seas, der Splendour of the Seas und der Grandeur of the Seas ein. Sie wurde von 1995 bis 1997 gebaut und ist bis heute für Royal Caribbean International im Dienst. Im Jahr 2002 wurde sie runderneuert und erhielt unter anderem ein Kino auf dem Pooldeck, neue Restaurants und die technische Ausstattung für ein drahtloses Netzwerk.

Die Rhapsody of the Seas hat eine Vermessung von 78.491 BRZ und ist entsprechend für bis zu 1.998 Passagiere geeignet. Die Kabinen und Freizeitangebote des Schiffes verteilen sich auf 12 Passagierdecks. Für das Funktionieren des Bordlebens und die sichere Fahrt mit der Rhapsody of the Seas zeichnet eine Crew aus 765 Besatzungsmitgliedern verantwortlich. Diese kümmern sich um das Wohlbefinden der Passagiere ebenso wie um einen sicheren Kurs des Schiffes und ansprechende Landgänge.

Eine dieselelektrische Maschine sorgt dafür, dass sich das 279 Meter lange Schiff mit einer maximalen Geschwindigkeit von 22 Knoten fortbewegt. Außerdem sind vier Dieselmotoren in das Schiff verbaut, die für eine zuverlässige Stromversorgung verantwortlich sind. Die Mitreisenden der Rhapsody of the Seas, die Menschen jeden Alters mit ganz vielfältigen Interessen beinhalten, genießen hierdurch eine ruhige und gleichmäßige Fahrt.

Das gibt es alles an Bord der Rhapsody of the Seas zu entdecken

Reisen auf der Rhapsody of the Seas machen so große Freude, weil man dabei perfekt entspannen kann. Im Wellness-Bereich des Schiffes werden unter anderem Massagen und Behandlungen angeboten. Es gibt zwei Pools und sechs Whirlpools, die zum Entspannen einladen und dem Körper gut tun. Außerdem gibt es hier ein Fitnesscenter mit modernen Geräten. Hier werden auch abwechslungsreiche Kurse angeboten, die von Yoga über Aerobic bis hin zu Kickboxen reichen. Weitere Sportmöglichkeiten bieten sich mit der Kletterwand oder der Joggingstrecke der Rhapsody of the Seas.

Ferner sind die kulinarischen Besonderheiten und Spezialitätenrestaurants eine Stärke der Rhapsody of the Seas. Neben dem Hauptrestaurant warten zum Beispiel das Steakhaus „Chops Grille“, das Windjammer Buffetrestaurant und die italienische Trattoria „Giovannis Table“ auf hungrige Gäste. Schleckermäuler sind hingegen von den Eisspezialitäten von „Ben und Jerrys Icecream“ oder den leichten Gerichten im kostenfreien Park Café begeistert. Zum Abendprogramm gehören ferner eine Akrobatikshow sowie die Broadway-Ahows im Haupttheater. Kontakt mit anderen Gästen lässt sich am besten in den acht Bars, Clubs und Lounges des Schiffes aufnehmen. Gern genutzt sind zudem die Open Air Leinwand sowie die Duty-free Shops.

Das gibt es zu den Kabinen der Rhapsody of the Seas zu wissen

Auf der Rhapsody of the Seas gibt es die vier Kabinenarten Innenkabinen, Außenkabinen, Balkonkabinen und Suiten. Diese haben eine Größe von 12,5-93m² und begeistern durch ein großzügiges Platzangebot. Unter anderem sind die Kabinen mit zwei Einzel- beziehungsweise einem Doppelbett, einem Fernseher, einem Safe, ein geräumiges Badezimmer und ein Kühlschrank ausgestattet. Ein Kabinenservice kümmert sich rund um die Uhr um die Wünsche und Anliegen der Passagiere. Zudem gibt es für die verschiedenen Arten von Suiten einen ausgezeichneten Concierge-Service.

Das sind die Ziele, die die Rhapsody of the Seas ansteuert

Die Rhapsody of the Seas ist in vielen Gewässern unterwegs. Zum Beispiel steuert sie die Südsee, Hawaii und das westliche und östliche Mittelmeer an. Weiterhin gehören Reisen nach Alaska und Australien zum Repertoire des Schiffes. Viele Reisende begeistern sich zudem für die ausgezeichneten Transatlantikreisen der Reederei Royal Caribbean International. Wunderschöne Natur und einzigartige Kulturgüter können bei solchen Fahrten erlebt werden.

Teilen
Jacqueline Werzinger
Vor Ihrem Start bei der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale sammelte Jaqueline Werzinger Ihre ersten Kreuzfahrt-Eindrücke in der Zentrale von AIDA in Rostock. Kein Wunder also, dass sie Feuer und Flamme für die Schiffe mit dem Kussmund ist. Unzählige Reisen hat sie bereits persönlich an Bord dieser Schiffe verbracht und kennt so auch den ein oder anderen Geheimtipp für den Urlaub an Bord. Neben Ihrem Wissen im Hochseebereich entdeckt die ausgewiesene Kreuzfahrt-Expertin auch immer mehr die Faszination der Flusskreuzfahrten.

Kommentieren Sie den Artikel

*