Kreuzfahrthafen des Superlative: Port Fort Lauderdale

0
994
port-fort-lauderdale
© galina_savina - fotolia.com

Der US-Sonnenstaat Florida ist mit drei bedeutenden Kreuzfahrthäfen ein Zentrum der internationalen Seetouristik. Noch hat Port Everglades in Fort Lauderdale dem weltgrößten Kreuzfahrthafen Miami nicht den Rang abgelaufen. Wenn Sie eine Seereise ab Port Fort Lauderdale gebucht haben, verbinden Sie diese vielleicht mit einigen Tagen Florida-Urlaub. Dann können Sie sich ein Bild von den beiden nur 30 Kilometer voneinander entfernten Häfen im südlichen Florida machen.

Der Hochseehafen Port Fort Lauderdale wurde im Jahr 1928 fertig gestellt – sein Ursprung war der frühere Lake Mabel. 2009 war die Einweihung von Terminal 18, dem weltweit größten Cruise-Terminal. Besonders in den Wintermonaten starten viele Karibik-Cruises im Port Everglades von Fort Lauderdale. Die Passagiere genießen es, beim Verlassen des Port Fort Lauderdale von den Bewohnern der Hochhäuser mit Hupen, Glocken sowie Lichtsignalen gegrüßt zu werden.

Über das gesamte Hafengelände von Port Fort Lauderdale verteilen sich elf Terminals. Direkt am Convention Center liegen Nummer 1, 2 und 4. Terminal 18 befindet sich am westlichen, Terminal 16 am südlichen Midport. Östlich finden Sie die Terminals 21 und 22. Am Intracoastal Waterway von Port Fort Lauderdale liegen die Terminals 24 bis 26 sowie 29. Rund 5.000 Schiffe laufen den zwischen Fort Lauderdale, Hollywood und Dania Beach gelegenen Port Fort Lauderdale pro Jahr an.

Fort Lauderdale – „Venice of America“

Diesen Beinamen hat die rund 165.500 Einwohner zählende Stadt (Broward County) ihren vielen Kanälen zu verdanken, die von Einheimischen und Touristen gern für sportliche Aktivitäten genutzt werden. In Fort Lauderdale erwartet Sie subtropisches Klima. Sie befinden sich in einem Gebiet, das vor über 1.000 Jahren von Tequesta-Indianern besiedelt war. Die Stadtgründung geht auf das Jahr 1838 zurück.

Port Fort Lauderdale hat nicht nur als Kreuzfahrthafen eine große wirtschaftliche Bedeutung, sondern ebenfalls als Cointainerhafen. Die Stadt gehört zu den beliebten Touristenzielen in Florida und wird von Tausenden Jachten angesteuert. 100 Marinas gibt es vor Ort, Golfplätze sind ebenfalls reichlich vorhanden. Im Sporthafen nahe dem Las Olas Boulevard können Sie erlebnisreiche Hochsee-Angeltouren buchen. Der Fort Lauderdale-Hollywood Airport zählt zu den am schnellsten wachsenden Flughäfen in den Vereinigten Staaten. Komfortable Unterkünfte finden Sie am Beach, am Intracoastal Waterway mit Blick auf den Port Everglades von Fort Lauderdale sowie im Zentrum der Stadt.

Sehenswürdigkeiten zwischen Port Fort Lauderdale und Swimming Hall of Fame

Touristenattraktionen des Badeortes sind neben dem Port Fort Lauderdale die durch die US-A1A miteinander verbundenen Strände und das bunte Nachtleben. Sehenswert ist der bewohnte, von Kanälen durchzogene alte Victoria Park. Der River Walk, die attraktive Uferpromenade am New River, führt Sie zu den Museen der Stadt. Kunstfreunde finden im Museum of Art Gemälde aus dem 20. Jahrhundert von berühmten Künstlern wie Picasso, Dalí, Warhol und vielen mehr. Das Anfang des 20. Jahrhunderts erbaute Stranahan House am River Walk ist als ältestes Haus von Fort Lauderdale eines der herausragenden Bauwerke neben der Swimming Hall of Fame. Das Broward Center for the Performing Arts gilt als kulturelles Zentrum der Stadt mit einem vielseitigen Programm an Theater-, Opern- und Musical-Aufführungen sowie als Konzerthalle. Vor allem in der Wintersaison werden Ihnen hier hochkarätige Gastspiele geboten.

port-fort-lauderdale-containerschiff
© egd – shutterstock.com

Zum Einkaufen haben Sie in Fort Lauderdale diverse Möglichkeiten, beispielsweise in der Shopping Mall Galeria am Sunrise Boulevard. Von dort aus erreichen Sie ebenfalls das typisch amerikanische Shopping Center Sawgrass Mill mit 350 Läden sowie zahlreichen Restaurants und Cafés. Die Filialen berühmter Kaufhäuser und die Factory Outlets bekannter Labels stehen hier im Mittelpunkt des Kundeninteresses. Kulinarisch kommen Sie als Liebhaber von Seafood und Fisch überall auf Ihre Kosten. Da in den USA früh zu Abend gegessen wird, werden Sie in einem Restaurant meistens zwischen 17.00 und 22.00 Uhr bedient.

Teilen
Melanie Pigorsch
Seit vielen Jahren berät Melanie Pigorsch Ihre Kunden, wenn es um die schönste Zeit des Jahres geht. Seit ihrem Start in der Touristik schlägt Ihr Herz für Kreuzfahrten. Neben den am meisten nachgefragten Kreuzfahrten von AIDA und TUI Cruises, kennt sich Melanie Pigorsch auch bestens im Segment der internationalen Reedereien aus und ist dabei besonders angetan von den Schiffen von Cunard und Holland America.

Kommentieren Sie den Artikel

*