Peter Maffay 2018 live beim „Rock and Sail“ auf der Queen Mary 2 erleben

0
154
queen-mary-2

Die deutsche Rocklegende Peter Maffay lässt es vom 27. Mai bis 01. Juni 2018 richtig krachen. Auf der sechstägigen Themenkreuzfahrt „Stars at Sea“ auf der Queen Mary 2 gibt der Sänger mit seiner Band gleich drei Konzerte – ein Muss für alle Maffay-Fans.

Die etwas andere Kreuzfahrt

Bereits in den Jahren 2013 und 2015 war Peter Maffay im Rahmen der „Stars at Sea“-Tour mit dabei. „Rock and Sail“ lautet das Motto der nächsten Reise. Die Musik-Kreuzfahrt startet am 27. Mai in Hamburg und führt über St. Peter Port (Guernsey) und Southampton wieder zurück in den Hafen der Hansestadt.

Die Gäste an Bord können sich auf drei Konzerte freuen, die im Royal Court Theatre. Dabei wird Maffay nicht nur Songs aus seinem neuen Studioalbum „Wenn das so ist“ präsentieren, sondern auch garantiert einige Klassiker anstimmen, die das Publikum bereits seit Generationen in ihren Bann ziehen. Doch auch außerhalb des Haupt-Theaters an Bord der Queen Mary 2 geht es auf dem Kreuzfahrtschiff musikalisch zu. Jam-Sessions, Musik-Workshops und diverse kleinere Auftritte anderer Künstler sorgen für zusätzliche Unterhaltung. Während der gesamten Reise gilt der Dresscode „Jeans on“. Die lockere Atmosphäre an Bord steht im Mittelpunkt. Jeder soll sich wohlfühlen und für eine Weile dem Alltag entfliehen können.

Peter Maffay – erfolgreich und beliebt

Mit 50 Millionen verkauften Tonträgern gilt Maffay mit seinen mehr als 40 Jahren Bühnenerfahrung zu den erfolgreichsten deutschen Rockmusikern aller Zeiten. Seit 1979 hat jedes seiner Alben einen Platz in den Top 10 der deutschen Charts erreicht – 17x stand er sogar mit einem Studioalbum ganz an der Spitze.

Auch in den Singlecharts landet der Sänger bis heute überragende Erfolge. Kein Wunder also, dass nicht nur die traditionellen Konzerte Maffays, sondern auch die zwei bisherigen Konzert-Kreuzfahrten komplett ausverkauft sind bzw. waren. Uwe Bahn, Gründer der „Stars at Sea“-Reihe, erklärte kürzlich, dass die Nachfrage seitens der Fans so hoch war, dass die dritte Konzertreise Maffays die einzige logische Konsequenz sein konnte,

Die Reiseroute im Detail

Nach einem Tag auf See erreicht die Queen Mary 2 am 29. Mai 2018 St. Peter Port. Die Hauptstadt der britischen Kanalinsel Guernsey lädt die Gäste zu einem geführten Landgang ein. Natürlich kann die Stadt auch eigenständig erkundet werden.

Am Tag darauf geht es weiter nach Southampton. In der Nähe befindet sich das UNESCO-Weltkulturerbe Stonehenge. Auch Ausflüge zum Windsor Castle oder nach Winchester sind denkbar. Während es an Bord ganz locker zugeht, kommt bei den Landausflügen dann auch der kulturelle Aspekt nicht zu kurz.

Am 01. Juni 2018 fährt die Queen Mary 2 dann wieder im Hamburger Hafen ein. Die Hansestädter legen sich stets mächtig ins Zeug, wenn die richtig großen Kreuzfahrtschiffe einlaufen – man darf gespannt sein, welches Programm die Gäste an Bord und an Land erwarten wird. Wer Hamburg nicht ohnehin seine Heimatstadt nennt, hat nach der Reise noch die Gelegenheit seinen Aufenthalt etwas zu verlängern und die norddeutsche Metropole näher kennenzulernen.

Die Preisfrage – was kostet die Kreuzfahrt?

Eine Zweibett-Innenkabine ist ab einem Preis von 1090€ pro Person verfügbar. Soll die Kabine mit einem Balkon ausgestattet sein, beginnen die Preise bei 1290€ pro Person. Bei der Buchung ist bereits ein Ticket für das Konzert inbegriffen.

Das Angebot zu dieser rockigen und einmaligen Kreuzfahrt finden Sie hier:

http://www.kreuzfahrten-zentrale.de/angebot/15041/queen-mary-2/stars-at-sea-mit-peter-maffay/

Teilen
Thomas Rolf
Den Entdeckergeist hat Thomas Rolf vor vielen Jahren bei sich entdeckt. Schon in der Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann Anfang der 90er Jahre haben es ihm insbesondere Kreuzfahrten angetan. Heute ist er quasi ein wandelndes Lexikon, wenn es um Reisen auf dem Wasser geht. Der heutige Geschäftsführer der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale selbst favorisiert das Mittelmeer für seine persönliche Kreuzfahrten: Und dies aus ganz einfachen Gründen: "Es gibt viele traumhafte Orte zu entdecken und in zweieinhalb Stunden Flugzeit ist man auf dem Schiff."

Kommentieren Sie den Artikel

*