Neu auf AIDA Kreuzfahrt: Erkundungstouren mit dem Scuddy

0
28
aida kreuzfahrt 2 maenner auf scuddys vorm aida schiff
© AIDA Cruises

Scuddy – das ist eine Wortschöpfung aus „Scooter“ und „Buddy“. Dieser kleine elektrisch betriebene Dreirad Roller feierte seinen Durchbruch in der Sendung „Höhle der Löwen“, wo er sofort Investor und Erlebnisexperte Jochen Schweizer überzeugte. Jetzt gibt es ihn auch auf AIDA Kreuzfahrt.

Als erstes können Gäste von AIDAmar auf den Ostseereisen den wendigen Roller ausprobieren. Das Gerät ist einfach zu handhaben und lässt sich mit oder ohne Sattel fahren. Der Scuddy wird bis zu 20 km/h schnell und verfügt über eine Leistung von 1,5 KW. Vor jeder Tour gibt es eine genaue Einweisung in die Funktionalität des Rollers.

In Tallinn führt die Scuddy-Tour durch Tallinns Unterstadt, weiter zur Domkirche und zur Alexander-Newski-Kathedrale; anschließend zum Rathausplatz. Auf Waldwegen geht es zum Brigittenkloster und entlang der Ostseeküste zum Olympiahafen.

In Finnlands Hauptstadt Helsinki geht es mit dem Elektroroller zunächst in die City zur berühmten Felsenkirche und zum Sibelius-Denkmal. Eine wunderschöne Landschaftsfahrt raus aus der Stadt auf Ufer- und Waldwegen rundet die Tour ab.

In Stockholm geht es zunächst am Ufer des Mälarsees entlang über die höchste Brücke der Stadt zum Rathaus. Unterwegs genießen die Scuddy-Fahrer fantastische Ausblicke; vorbei am Strandvägen in die Parklandschaft von Djurgården. Ein Besuch des Vasa-Museums ist ebenfalls inkludiert, bevor es auf Radwegen durch Wälder und am Wasser entlang Richtung Altstadt und am Königlichen Schloss vorbei zum Schiff zurück geht.

Quelle: AIDA Cruises

Teilen
Julia Korte
Kreuzfahrten sind Ihre Leidenschaft - egal ob auf dem Meer oder dem Fluss. Sie fasziniert diese Urlaubsform, da es die Möglichkeit gibt, innerhalb weniger Tage viele verschiedene Orte zu besuchen und dabei sein Hotelzimmer immer dabei zu haben. Einmal den Koffer auspacken und dann rundum genießen - das gefällt! Neben den großen Kreuzfahrt-Reedereien hat Julia Korte aber auch die "Nischenprodukte" für sich entdeckt - Hurtigruten steht dabei ganz oben auf der Liste.

Kommentieren Sie den Artikel

*