Mallorquinische Delegation besucht AIDAperla

0
22
aidaperla vor der kathedrale von palma
© AIDA Cruises

Vertreter der Hafen- und Tourismusbehörde sowie Professoren der balearischen
Universität informieren sich an Bord über Umweltmaßnahmen von AIDA Cruises
Am vergangenen Samstag (8. Juli 2017) kehrte AIDAperla, das jüngste Flottenmitglied
von AIDA Cruises nach der Taufe und Jungfernfahrt in den Hafen von Palma de
Mallorca zurück. Die Lieblingsinsel der Deutschen ist in der Premierensaison, neben
Barcelona, einer der Start- und Zielhäfen für die siebentägigen Kreuzfahrten durch das
westliche Mittelmeer von AIDAperla.

Kapitän Boris Becker empfing während des Hafenaufenthaltes eine mallorquinische
Delegation von Hafen- und Tourismusvertretern sowie Professoren der Universität der
Balearen. Im Vordergrund des Schiffsbesuches stand dabei der Austausch über die
innovativen Umweltmaßnahmen hinsichtlich der Emissionsreduzierung und
Energieeffizienz an Bord von AIDAperla.

AIDAperla ist, nach dem baugleichen Schwesterschiff AIDAprima (Indienststellung Mai
2016), das zweite Kreuzfahrtschiff weltweit, das über einen Dual-Fuel-Motor zur
Nutzung von emissionsarmem Flüssigerdgas (LNG) während der Liegezeit im Hafen
verfügt. AIDA Cruises arbeitet gemeinsam mit den Behörden und weiteren Partnern
daran, die Versorgung von AIDAperla mit Flüssigerdgas (LNG) während der Liegezeit im
Hafen aufzunehmen. Im Vergleich zur Nutzung von herkömmlichem Treibstoff werden
die Emissionen bei der Energieerzeugung mittels Flüssigerdgas erheblich gesenkt.
Voraussetzung hierfür ist die Verfügbarkeit von LNG im jeweiligen Hafen. AIDA Cruises
ist hierzu mit den Mittelmeerhäfen im Gespräch.

„Es war ein sehr interessanter und informativer Besuch an Bord von AIDAperla. Wir
hoffen wirklich, dass die Bemühungen, Kreuzfahrtschiffe in eine nachhaltige
Urlaubsform umzuwandeln, als Beispiel für andere Kreuzfahrtreedereien dienen
werden. Wir sind glücklich, ein Heimathafen für solch ein umweltfreundliches Schiff zu
sein, wie AIDAperla es ist“, berichtet Pilar Carbonell, Tourismusdirektorin der
balearischen Regierung.

Mit dem Einsatz des zwölften Flottenmitgliedes ab Palma de Mallorca baut AIDA Cruises
sein Engagement ebenfalls auf den Balearen auch außerhalb der Hochsaison weiter aus.
Das Unternehmen zählt mit 88 Anläufen von fünf AIDA Schiffen auch 2017 zu einem
der wichtigsten Partner. Neben AIDAperla mit insgesamt 34 Anläufen ist Palma de
Mallorca auch Reiseziel und Wechselhafen für die Gäste von AIDAstella, AIDAblu,
AIDAbella sowie AIDAaura.

AIDA Cruises ist eines der wachstumsstärksten und wirtschaftlich erfolgreichsten
touristischen Unternehmen in Deutschland. Rund 9.000 Mitarbeiter aus 40 Nationen
arbeiten an Land und an Bord der AIDA Schiffe. AIDA betreibt mit derzeit zwölf
Kreuzfahrtschiffen eine der modernsten Flotten der Welt. Bis 2021 entstehen zwei
weitere Neubauten auf der Meyer Werft in Papenburg (Deutschland). AIDA Cruises wird
als weltweit erste Kreuzfahrtreederei ihre neue Schiffsgeneration ab 2018 zu 100
Prozent mit LNG (Flüssigerdgas) betreiben können. Weitere Informationen auf
www.aida.de

Alle Reisen von AIDAperla sind ab sofort im Reisebüro, im AIDA Kundencenter unter der
Telefonnummer 0381/202 707 07 oder auf www.aida.de buchbar.
Rostock, 13. Juli 2017

Teilen
Jacqueline Werzinger
Vor Ihrem Start bei der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale sammelte Jaqueline Werzinger Ihre ersten Kreuzfahrt-Eindrücke in der Zentrale von AIDA in Rostock. Kein Wunder also, dass sie Feuer und Flamme für die Schiffe mit dem Kussmund ist. Unzählige Reisen hat sie bereits persönlich an Bord dieser Schiffe verbracht und kennt so auch den ein oder anderen Geheimtipp für den Urlaub an Bord. Neben Ihrem Wissen im Hochseebereich entdeckt die ausgewiesene Kreuzfahrt-Expertin auch immer mehr die Faszination der Flusskreuzfahrten.

Kommentieren Sie den Artikel

*