Kreuzfahrt Neubauten – die Kreuzfahrtschiffe der Zukunft im Überblick

0
433
kreuzfahrt-neubauten-aida-flotte
© AIDA Cruises

Die Kreuzfahrtbranche boomt. Menschen aller Generationen und mit unterschiedlichen Urlaubswünschen sind von dem breiten Spektrum an Angeboten auf den Kreuzfahrtschiffen der Welt begeistert und wollen auf den schwimmenden Riesen ihre Ferien verbringen. Um der großen Nachfrage gerecht werden zu können, setzen die Reedereien auf immer neue Kreuzfahrtschiffe, mit ausgefeiltem Bordprogramm und großzügigem Platzkonzept. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die Kreuzfahrt Neubauten, die in den nächsten 5 Jahren von den Reedereien geplant sind oder bereits in Auftrag gegeben wurden.

Die Kreuzfahrt Neubauten von TUI Cruises

TUI Cruises konzentriert sich in den nächsten Jahren vollständig auf seine „Mein Schiff-Familie“. Wurden die Mein Schiff 1+2 noch von Celebrity Cruises übernommen, so wagt sich die Reederei nunmehr an eigene Kreuzfahrt Neubauten. Die Mein Schiff 3+4 sind bereits in der STX Europe Werft in Turku in Bau und werden 2014 und 2015 ausgeliefert. Für die Jahre 2016 und 2017 sind dann die Mein Schiff 5+6 geplant und bereits in der Werft in Auftrag gegeben.

Die Kreuzfahrt Neubauten von AIDA Cruises

Die Zukunftspläne der AIDA Cruises haben aktuell bis ins Jahr 2016 konkrete Gestalt angenommen. So wird im Jahr 2015 die AIDAprima ausgeliefert, die in der Mitsubishi Heavy Industries Werft in Japan gefertigt wurde. Ein Jahr darauf wird dann deren Schwesterschiff ausgeliefert, für die allerdings noch kein Name bekannt gegeben wurde. Beide Schiffe setzen auf eine höchst moderne Luftkissentechnik. Durch diese wird der Wasserwiderstand des Kreuzfahrtschiffes reduziert, was zu einem reduzierten Kraftstoffverbrauch führt. AIDA Cruises investiert somit in eine umweltschonende Technik. Zudem wird für diese beiden Schiffe kein Schweröl mehr verwendet, sondern Dieselöl als Treibstoff genutzt.

Die Kreuzfahrt Neubauten von Royal Caribbean

Die Reederei Royal Carribean hat für die Folgejahre zwei Kreuzfahrt Neubauten bei der Meyer Werft in Papenburg in Auftrag gegeben. 2015 wird die Anthem of the Seas fertiggestellt, die somit das zweite Schiff des „Project Sunshines“ ist. Im darauffolgenden Jahr folgt dann das dritte Schiff der Quantum-Klasse, auf dem bis zu rund 4.900 Passagiere Platz finden.

Die Kreuzfahrt Neubauten der Norwegian Cruise Line

Die Norwegian Cruise Line investiert in den folgenden Jahren eine Menge Geld in den Ausbau ihrer Flotte. So wird 2014 die Norwegian Getaway fertiggestellt, das als zweites Schiff zu dem „Project Breakaway“ der Reederei gehört. Ab 2015 werden dann sukzessive die zu dem „Project Breakaway Plus“ gehörigen Kreuzfahrtschiffe in der Meyer Werft in Papenburg fertiggestellt. Tritt im Jahr 2015 die Norwegian Breakaway Plus ihren Dienst an, so folgen von 2017-2019 die Kreuzfahrt Neubauten Norwegian Breakaway Plus II-IV.

neubauten-norwegian-cruise-line
© Gerhard Roethlinger – shutterstock.com

Die Kreuzfahrt Neubauten von MSC Kreuzfahrten

Die Reederei MSC Kreuzfahrten hat bei der Werst STX France zwei Kreuzfahrt Neubauten in Auftrag gegeben, deren Namen allerdings noch unbekannt sind. Diese beiden ersten Kreuzfahrtschiffe des neuen Schiffstyps werden 2017 und 2019 ausgeliefert. Es wird sich hierbei um die größten Kreuzfahrt Neubauten handeln, die jemals ein europäischer Schiffseigner in Auftrag gegeben hat. Die beiden Kreuzfahrtschiffe werden neue Maßstäbe in Sachen Funktionalität und Ausstattung setzen und nahezu alle Häfen der Welt ansteuern können.

Die Kreuzfahrt Neubauten von Princess Cruises

Das neueste Familienmitglied der Reederei Princess Cruises ist die Regal Princess, die 2014 fertiggestellt wird und fortan der Royal Princess zur Seite stehen wird. Das dritte Schwesterschiff dieser Klasse, dessen Name allerdings noch unbekannt ist, wird 2017 seinen Dienst antreten. Beide Kreuzfahrt Neubauten von Princess Cruises werden in der italienischen Fincantieri Werft gebaut.

Teilen
Julia Korte
Kreuzfahrten sind Ihre Leidenschaft - egal ob auf dem Meer oder dem Fluss. Sie fasziniert diese Urlaubsform, da es die Möglichkeit gibt, innerhalb weniger Tage viele verschiedene Orte zu besuchen und dabei sein Hotelzimmer immer dabei zu haben. Einmal den Koffer auspacken und dann rundum genießen - das gefällt! Neben den großen Kreuzfahrt-Reedereien hat Julia Korte aber auch die "Nischenprodukte" für sich entdeckt - Hurtigruten steht dabei ganz oben auf der Liste.

Kommentieren Sie den Artikel

*