Götz Alsmann begeistert beim AIDA Festspielkonzert M-V

0
32
Götz Alsmann - Zugabe im AIDA Home
© AIDA Cruises

Herrliche Melodien bei der jazzig-lässigen Performance des Multitalents im AIDA Home in Rostock

AIDA Cruises präsentierte beim Festspiel-Konzert am 28. Juni 2017 in Rostock einen der außergewöhnlichsten Künstler der diesjährigen Festspiele Mecklenburg-Vorpommern: Musiker, Moderator und Unterhaltungskünstler Götz Alsmann.

In Begleitung seiner Bandkollegen Altfrid Maria Sicking (Vibraphon, Xylophon und Trompete), Ingo Senst (Bassgitarre), Rudi Marhold (Schlagzeug) und Markus Paßlick (Percussion) wickelte der Entertainer das Publikum in der ausverkauften Schiffbauhalle 207 in Windeseile um den Finger.

Im Zentrum des Jazz-musikalischen Reiseprogramms „Götz Alsmann… in Rom“ standen individuelle Fassungen unvergänglicher italienischer Evergreens, vorwiegend aus den 50er und 60er Jahren, von Renato Carasone über Adriano Celentano bis Fred Buscaglione. Perfekt betteten sich die mediterranen Schlager wie „Quando, Quando, Quando“, „Che Bambola“ und „Mambo Italiano“ in den Alsmann-typischen Sound, entzückend und elegant angesiedelt im Spannungsfeld zwischen Swing, Exotica und lateinamerikanischen Rhythmen.

Nach dem Festspielkonzert feierten rund 200 Gäste auf der After-Show-Party im AIDA Home. Mit einer exklusiven Zugabe von Götz Alsmann auf seiner Ukulele und kühlen Drinks ließen die Gäste den swingenden Abend ausklingen.

Bereits seit 2002 engagiert sich AIDA Cruises für die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und zählt damit zu den langjährigsten Förderern eines der größten Klassik-Festivals in Deutschland.

Teilen
Julia Korte
Kreuzfahrten sind Ihre Leidenschaft - egal ob auf dem Meer oder dem Fluss. Sie fasziniert diese Urlaubsform, da es die Möglichkeit gibt, innerhalb weniger Tage viele verschiedene Orte zu besuchen und dabei sein Hotelzimmer immer dabei zu haben. Einmal den Koffer auspacken und dann rundum genießen - das gefällt! Neben den großen Kreuzfahrt-Reedereien hat Julia Korte aber auch die "Nischenprodukte" für sich entdeckt - Hurtigruten steht dabei ganz oben auf der Liste.

Kommentieren Sie den Artikel

*