Genting Dream auf dem Weg zur Nordsee

0
750
genting-dream-nordsee
© Jenny Sturm - shutterstock.com

Die Genting Dream hat ihre Emsüberführung erfolgreich absolviert und das niederländische Eemshaven erreicht. Der neueste Ozeanriese der Meyer Werft wurde von Papenburg über die Ems in Richtung Nordsee überführt und wird nun weiter für seine Jungfernfahrt vorbereitet.

Auf ihrem Weg zur Nordsee passierte die 335 Meter lange Genting Dream am Sonntagnachmittag die Dockschleuse und wurde von zwei Schleppern rückwärts mit einer Geschwindigkeit von 7 km/h geschleppt. Werftsprecher Günther Kolbe zeigte sich „sehr zufrieden“ mit dem Manöver, das bei gutem Wetter ohne starken Wind durchgeführt werden konnte. Die Emsüberführung sei bei diesen hervorragenden Witterungsbedingungen nach Plan verlaufen.

Das für 3.360 Passagiere ausgelegte Kreuzfahrtschiff hatte am frühen Montagmorgen planmäßig das Emssperrwerk in der Nähe von Gandersum erreicht und wurde anschließend weiter nach Eemshaven überführt. Von hier aus bricht die Genting Dream nach drei Tagen Liegezeit zu zwei unterschiedlich langen Probefahrten auf, da noch Tests und Vorbereitungen für die Ablieferung anstehen. Am 1. Oktober wird der Luxusliner dann in Bremerhaven festmachen und voraussichtlich am 12. Oktober an die Reederei Dream Cruises übergeben. Zukünftig ist der Ozeanriese als neues Premium-Schiff für den asiatischen Kreuzfahrtmarkt vorgesehen und soll ab November 2016 in Dienst gehen.

Die Überführung hatte mehrere Tausend Schaulustige angezogen, die sich das Spektakel bei spätsommerlichem Sonntagswetter nicht entgehen lassen wollten. Zur Passage durch die Dockschleuse fanden sich teils auch weit angereiste Kreuzfahrtfans auf den Deichen und am Werfthafenbecken ein, um die imposante Genting Dream aus nächster Nähe zu erleben. Durch den Andrang war der Verkehr am Emsufer und rund um Papenburg stark beeinträchtigt. Auf den Zufahrtsstraßen herrschte zwischenzeitlich ein solches Verkehrschaos, dass die Polizei kurzerhand eine Einbahnstraße entlang der Ems zwischen Völlen und Ihrhove einrichtete.

genting-dream-papenburg
© LianeM – shutterstock.com

Dennoch wurden zahlreiche Fahrzeuge unberechtigt an beiden Straßenseiten abgestellt, wodurch Probleme auftraten, die nötigen Flucht- und Rettungswege freizuhalten – 45 Verstöße mussten geahndet werden. Bei einem solchen Verkehr erwies sich das Fahrrad als das geeignetste Fortbewegungsmittel, um die Genting Dream auf einer längeren Strecke entlang des Emsufers begleiten zu können. Viele Schaulustige, die nicht mit ihrer Kamera am Ufer auf die beste Fotoperspektive warteten, schwangen sich auf ihr Rad. Schon im nächsten Herbst dürfen sich die Schifffans auf einen neuen Ozeanriesen freuen – dann ist die Überführung des Schwesterschiffes, der World Dream, geplant.

Teilen
Julia Korte
Kreuzfahrten sind Ihre Leidenschaft - egal ob auf dem Meer oder dem Fluss. Sie fasziniert diese Urlaubsform, da es die Möglichkeit gibt, innerhalb weniger Tage viele verschiedene Orte zu besuchen und dabei sein Hotelzimmer immer dabei zu haben. Einmal den Koffer auspacken und dann rundum genießen - das gefällt! Neben den großen Kreuzfahrt-Reedereien hat Julia Korte aber auch die "Nischenprodukte" für sich entdeckt - Hurtigruten steht dabei ganz oben auf der Liste.

Kommentieren Sie den Artikel

*