Die Elbphilharmonie tauft Mein Schiff 6

0
161

In einem Lichtermeer mit rund 3.000 Gästen an Bord, sowie zehntausenden Zusehern im Facebook-Livestream, wurde gestern die Mein Schiff 6 auf dem Plaza der Elbphilharmonie getauft.

Taufpatin Iveta Alpkana taufte das Schiff stellvertretend für das Konzerthaus der Mein Schiff 6 mit sechs Offizieren auf dem Pooldeck mit dem Taufspruch: „Du schönes Schiff! Ich wünsche Dir, Deiner Besatzung und Deinen Gästen allzeit eine gute Fahrt, stets eine sichere Heimkehr und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel. Ich taufe Dich auf den Namen Mein Schiff 6!“ Damit löste sie den Mechanismus für das Zerschellen der Champagnerflasche am Bug aus.

© TUI Cruises

„Mein Schiff wird Musik“

Am Vorabend hatte die Mein Schiff das Kreuzfahrterminal in Altona gegen 21 Uhr verlassen, um die Taufposition elbeaufwärts einzunehmen. Um 22 Uhr startete, unter dem Motto „Mein Schiff wird Musik“, die musikalische Inszenierung der Elbphilharmonie, unterstützt durch zwei Shanty-Chöre. Es folgte eine Uraufführung, die extra für die Taufe kompniert worden war. Des Weiteren traten eine Opernsängerin, ein Streichquartett, ein DJ, eine Rock-Gitarristin und eine Künstlerin an der Laser-Harfe auf. Die Show wurde untermalt von einer beeindruckenden Lichtinszenierung, die um 22:25 Uhr mit einem Feuerwerk über der Elbe ihren krönenden Abschluss fand. Um 23:00 Uhr brach die Mein Schiff 6, mit über 1.950 Gästen, zu ihrer Tauffahrt auf. Unter anderem an Bord waren Dieter Hallervorden, Heino und Hannelore, Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli, Fernanda Brandao, Bettina Cramer, die Schauspielerinnen Nina Bott und Nova Meierhenrich, der Gründer des Zirkus‘ Roncalli Bernhard Paul und Spitzenkoch Tim Raue.

© TUI Cruises

Jungfernfahrt und erste Sommer- und Wintersaison

Die Mein Schiff 6 bricht am Samstag, 3. Juni, bis zum 14. Juni zur Jungfernfahrt Richtung Norwegen und Nordkap auf. Danach ist sie bis Mitte August 2017 auf verschiedenen Routen in Nordeuropa und im Baltikum unterwegs. Im Anschluss startet in Hamburg die Reise der Mein Schiff 6 nach New York. Ab September 2017 kreuzt der jüngste Flottenzuwachs dann in den Vereinigten Staaten von Amerika und Kanada, ab November in Mittelamerika.

Quelle: TUI Cruises

Teilen
Thomas Rolf
Den Entdeckergeist hat Thomas Rolf vor vielen Jahren bei sich entdeckt. Schon in der Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann Anfang der 90er Jahre haben es ihm insbesondere Kreuzfahrten angetan. Heute ist er quasi ein wandelndes Lexikon, wenn es um Reisen auf dem Wasser geht. Der heutige Geschäftsführer der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale selbst favorisiert das Mittelmeer für seine persönliche Kreuzfahrten: Und dies aus ganz einfachen Gründen: "Es gibt viele traumhafte Orte zu entdecken und in zweieinhalb Stunden Flugzeit ist man auf dem Schiff."

Kommentieren Sie den Artikel

*