AIDAperla erreicht Limassol – der erste Hafen im Mittelmeer

0
56
AIDAperla im Meer vor Schlepper
© AIDA Cruises

In den Morgenstunden des 25. Mai 2017 hat AIDAperla auf dem Weg von Japan nach Palma de Mallorca ihren ersten Mittelmeerhafen erreicht, Limassol auf Zypern. Zuvor durchquerte das 300 Meter lange und 37,6 Meter breite Kreuzfahrtschiff den Suezkanal zwischen den ägyptischen Hafenstädten Port Said und Port Taufiq.

Der Aufenthalt wurde genutzt, um die knapp 20 restlichen Container zu laden. Darunter frisches Obst und Gemüse, über 100 Fahrräder für die Biking-Ausflüge sowie die letzten Materialien für den Pier 3 Market, damit auch an Bord von AIDAperla die beliebten Starbucks-Produkte genossen werden können.

Das Schiff wird um 19:00 Uhr den Hafen von Limassol wieder verlassen und zunächst Kurs auf Neapel nehmen. Mit an Bord von AIDAperla ist Model und Moderatorin Lena Gercke, die ihren Täufling zum ersten Mal in Augenschein nehmen wird.

Vom 28. Mai bis 1. Juni 2017 findet dann die erste Reise speziell für Expedienten statt. Diese führt von Neapel über Genua in den Heimathafen Palma de Mallorca, wo AIDAperla am 30. Juni 2017 getauft wird.

Aufgrund der hohen Nachfrage bietet AIDA zusätzlich eine PEP Cruise an. Vom 6. bis 9. Juni reisen Expis ab 79 Euro pro Person zzgl. An- und Abreisepaket von 199 Euro p.P. auf der neuesten Kussmundschönheit. Die Reise führt von Palma de Mallorca durchs Mittelmeer nach Barcelona und zurück.

Ab dem 1. Juli 2017 bereist AIDAperla von Palma de Mallorca sowie Barcelona auf siebentägigen Reisen das westliche Mittelmeer. Ab März 2018 ist die Hansestadt Hamburg Start- und Zielhafen von AIDAperla für siebentägige Rundreisen zu den schönsten Metropolen Westeuropas wie London, Paris, Brüssel oder Rotterdam.

Teilen
Julia Korte
Kreuzfahrten sind Ihre Leidenschaft - egal ob auf dem Meer oder dem Fluss. Sie fasziniert diese Urlaubsform, da es die Möglichkeit gibt, innerhalb weniger Tage viele verschiedene Orte zu besuchen und dabei sein Hotelzimmer immer dabei zu haben. Einmal den Koffer auspacken und dann rundum genießen - das gefällt! Neben den großen Kreuzfahrt-Reedereien hat Julia Korte aber auch die "Nischenprodukte" für sich entdeckt - Hurtigruten steht dabei ganz oben auf der Liste.

Kommentieren Sie den Artikel

*