MS Mozart fährt ab 2012 unter Dertour-Flagge

0
241
deutscher-fluss
© portumen - shutterstock.com

Ab März 2012 fährt die MS Mozart, die „Grande Dame“ der einstigen Flusskreuzfahrt-Flotte von Peter Deilmann, unter der Dertour-Flagge. Mit einer Länge von 120 Metern und einer Breite von 22 Metern ist die Dertour Mozart nicht nur das bequemste, sondern auch das größte Flusskreuzfahrtschiff auf der Donau und damit eine ideale Ergänzung im Flusskreuzfahrten-Angebot von Dertour auf der Donau.

Das luxuriöse Restaurant bietet ein stilvolles Ambiente für den Genuss der kulinarischen Kreationen des Küchenchefs, während die Gäste in der Don Giovanni Bar und im Café Amadeus eine große Auswahl an Kaffeehausspezialitäten und eine umfangreiches Getränkeangebot vorfinden. Großzügig angelegt ist auch der Wellnessbereich mit einem großen Innenpool sowie einem Sauna- und Massagebereich. Darüber hinaus genießen die Gäste aus diesem Raum einen Panoramablick auf die vorbei ziehende Donaulandschaft durch die vordere Glasfront des Schiffes.

Auch mit der Größe der Kabinen setzt die Dertour Mozart eigene Maßstäbe für Reisen auf der Donau. Bereits die Standardkabinen sind 20 Quadratmeter groß. Die Suiten mit französischen Balkons weisen sogar eine Fläche von 40 Quadratmetern auf. Das großzügig angelegte Sonnendeck, mit ausreichend Liegen, Sonnenschutz und Sitzgelegenheiten, bietet den Reisenden zusätzlich die Möglichkeit zur Entspannung.

Teilen
Daniela Huil
Die Büroleiterin der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale liebt Kreuzfahrten und kann bereits auf unzählige eigens erlebte Kreuzfahrten zurückblicken. Am liebsten genießt Daniela Huil das Kreuzfahrtleben an Bord der Wohlfühlflotte von TUI Cruises. Besonders in Erinnerung bleibt aber die Reise mit der MS Europa 2 von Singapur bis Rangun: "Eine traumhafte Mischung aus Luxus pur auf dem Schiff und unvergesslichen Eindrücken - von der Dynamik Kuala Lumpurs über die religiöse Vielfalt Ranguns bis hin zur Exotik Indiens."

Kommentieren Sie den Artikel

*