MS EUROPA gewinnt Städtewette: Gäste spenden 128.000 Euro zugunsten der Stiftung Menschen für Menschen

0
253
staedtewette-spende
© Mini bear - shutterstock.com

Rund 500 Gäste feierten an Bord der EUROPA vor Cannes eine Gala zugunsten der Stiftung „Menschen für Menschen“. Neben der Vorsitzenden Almaz Böhm unterstützten Botschafterinnen der Stiftung Sara Nuru und Schauspielerin Dennenesch Zoudé die Charity-Gala.

Weitere prominente Helfer wie Schauspieler Christian Wolff, Wolfgang Stumph mit Tochter Stephanie und Norbert Blüm engagierten sich beim Losverkauf für den guten Zweck. MS EUROPA beteiligte sich als einzige „schwimmende Stadt“ an der Städtewette der Stiftung und übertraf am Ende das angestrebte Ziel. Sebastian Ahrens, Sprecher der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, überreichte einen Scheck in Höhe von 128.000 Euro an Almaz Böhm. Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Star-Act Kim Wilde.

Der Erlös aus dem Verkauf von Tombolalosen und einer Charity Auktion brachte die stolze Summe zusammen und wird es der Stiftung ermöglichen, weitere Schulprojekte im Osten Äthiopiens aufzubauen. Sebastian Ahrens, Geschäftsführer von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, übergab den Scheck an Almaz Böhm. „Wir freuen uns, dass diese langjährige Zusammenarbeit immer wieder wertvolle Früchte trägt und wir einen kleinen Teil dazu beitragen können, Kindern eine Chance auf eine bessere Zukunft zu geben.“
Bei der Versteigerung brachte Christie’s Repräsentantin und Auktionatorin Christiane Gräfin zu Rantzau unverkäufliche Erlebnisse unter den Hammer unter anderem: eine Reise zur Schuleinweihung nach Äthiopien, ein exklusives Abendessen mit Sternekoch Dieter Müller, die Teilnahme am Finale und der Aftershow-Party von Germany’s Next Topmodel sowie eine Reise mit Trüffelpapst Ralf Bos ins Piemont zur berühmten Trüffelauktion.

Ein fulminantes Feuerwerk vor der Kulisse von Cannes und der Live-Auftritt von Star-Act Kim Wilde waren Höhepunkte einer unvergesslichen Gala.

Teilen
Julia Korte
Kreuzfahrten sind Ihre Leidenschaft - egal ob auf dem Meer oder dem Fluss. Sie fasziniert diese Urlaubsform, da es die Möglichkeit gibt, innerhalb weniger Tage viele verschiedene Orte zu besuchen und dabei sein Hotelzimmer immer dabei zu haben. Einmal den Koffer auspacken und dann rundum genießen - das gefällt! Neben den großen Kreuzfahrt-Reedereien hat Julia Korte aber auch die "Nischenprodukte" für sich entdeckt - Hurtigruten steht dabei ganz oben auf der Liste.

Kommentieren Sie den Artikel

*