Mit dem Auto zum Abfahrtshafen – Parkmöglichkeiten während der Kreuzfahrt

0
291
autos-auf-dem-parkplatz
© Laszlo66 - shutterstock.com

Hamburg, Warnemünde oder Bremerhaven – wer ohne lange Anreise direkt in Deutschland an Bord geht, entscheidet sich oft dafür, bequem mit dem Auto zum Abfahrtshafen anzureisen. Aber wo parke ich meinen Wagen am besten während der Kreuzfahrt? Wir haben uns einmal näher mit dem Thema Parkplatz Kreuzfahrt beschäftigt und die verschiedenen Parkmöglichkeiten, Kosten und mögliche Alternativen für Sie zusammengestellt.

Parkmöglichkeiten an den deutschen Abfahrtshäfen

Für Kreuzfahrt-Urlauber, die einen Parkplatz für die Reisezeit an Bord suchen, kommen vier verschiedene Parkvarianten infrage. Neben dem Langzeitparkplatz am Kreuzfahrtterminal oder einem Parkplatz mit Shuttle-Service bestehen mit Park-and-Ride und dem Flughafen-Parkplatz zwei weitere Möglichkeiten.

Parkplatz am Flughafen:
Da die Reedereien oftmals einen Shuttle-Bus anbieten, der die Passagiere vom Flughafen zum Kreuzfahrtschiff bringt, besteht eine Möglichkeit darin, das Auto am Flughafen-Parkplatz abzustellen. Der Shuttle kann meist bei der Buchung der Reise mitgebucht werden.

Park-and-Ride und Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs:
Wer die U- oder S-Bahn nicht scheut, kann sich für einen Park-and-Ride-Parkplatz entscheiden. Diese liegen meist einige Kilometer vom Abfahrtshafen entfernt, sodass die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel unumgänglich ist. Kreuzfahrer müssen aber beachten, dass es nicht auf jedem Parkplatz gestattet ist, das Auto auch über Nacht dort abzustellen. Darüber hinaus erweist sich der Transport der Koffer im Nahverkehr oftmals als anstrengend und stressig.

Parkplatz mit Shuttle-Service:
In den bekannten Hafenstädten wie Kiel, Warnemünde und Hamburg gibt es eine Reihe von privaten Anbietern, die nicht nur einen Parkplatz, sondern auch einen Shuttle-Bus zum Hafen anbieten. Zum Service gehört bei der Abreise dann auch die Abholung vom Hafen, damit Sie Ihren Wagen nach der Kreuzfahrt wieder bequem erreichen.

Langzeitparkplatz am Kreuzfahrtterminal:
Wer seinen Wagen so nah wie möglich am Anleger parken möchte, entscheidet sich wahrscheinlich für einen Langzeitparkplatz am Kreuzfahrtterminal. In den meisten Häfen gibt es solche Parkmöglichkeiten mit Stellplätzen für eine Woche oder länger. Da die Plätze oft einige hundert Meter entfernt liegen, muss ein Fußmarsch mit Gepäck eingeplant werden.

Alternativen: Parkplatz mit Vorübernachtung oder Park-Service

Parkplatz mit Vorübernachtung:
Als eine immer beliebter werdende Alternative erweist sich der Parkplatz mit Vorübernachtung. Bei einem solchen Angebot reisen Kreuzfahrt-Urlauber bereits einen Tag vor dem Ablegen an, übernachten im Hotel und werden dann am nächsten Tag mit einem Shuttle-Bus zum Kreuzfahrtterminal gebracht. Das Auto wird bis zum Reiseende auf dem Hotel-Parkplatz abgestellt. Einige Anbieter haben sich inzwischen auf solche Hotel-und-Parken-Pakete spezialisiert, darunter Holiday Extras und Parken & Meer, die ihren Sleep-and-Cruise-Service in Kiel, Hamburg und Warnemünde anbieten. Je nach Serviceumfang sind ein U-Bahn-Ticket, eine Taxifahrt oder ein Shuttle-Bus zum Schiff sowie ein Gepäcktransport im Preis enthalten. Darüber hinaus gibt es auch Hotels, die sich unter anderem auf Kreuzfahrt-Urlauber spezialisiert haben und einen Parkplatz mit Vorübernachtung, inklusive Shuttle-Service zum Hafen, anbieten.

Park-Service:
Alternativ zum Parkplatz selber suchen können Sie auch einen komfortablen Park-Service buchen, der vorab reserviert werden kann. Dabei fahren Sie direkt bis zum Kreuzfahrtterminal und übergeben Ihr Auto vor Ort an einen Mitarbeiter des Dienstleisters. Nach der Kreuzfahrt wird Ihr Wagen dann wieder am Hafen an Sie übergeben. Sollte es sich um zwei verschiedene Ein- und Ausschiffungshäfen handeln, ist auch eine Überführung möglich.

parkservice
© ESB Professional – shutterstock.com

Parkmöglichkeiten und Kosten im Vergleich

Parkvariante Leistung Kosten Häfen Vor- und Nachteile
Parkplatz am Flughafen Parken und Shuttle-Bus vom Flughafen bis zum Schiff Ab rund 150 Euro pro Woche Hamburg, Warnemünde Vergleichsweise komfortabel, aber nicht unbedingt günstig
Park-and-Ride und Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs Parken auf einem Park-and-Ride-Parkplatz und U- oder S-Bahn bis zum Ableger Kostengünstig oder sogar kostenlos Hamburg, Kiel, Warnemünde, Bremerhaven Kostengünstig oder sogar kostenlos, aber anstrengender Gepäcktransport
Parkplatz mit Shuttle-Service Private Parkplatz-Anbieter mit Shuttle-Service zum Hafen und Abholung nach der Reise Etwa ab 80 Euro pro Woche Hamburg, Warnemünde, Kiel Komfortabler Shuttle-Service
Langzeitparkplatz am Kreuzfahrt-terminal Parken in der Nähe des Kreuzfahrt-terminals Meist günstiger als reguläre City-Parkhäuser; circa 50 bis 90 Euro für 7 Tage Hamburg, Kiel, Warnemünde, Bremerhaven Einige Hundert Meter Fußweg zum Ableger
Parkplatz mit Vorübernachtung Anreise einen Tag vor der Einschiffung, Hotelübernachtung und Shuttle-Service zum Schiff, Nutzung des Hotel-Parkplatzes Ab rund 60 Euro pro Person im Doppelzimmer Hamburg, Kiel, Warnemünde, Bremerhaven Besonders entspannte Anreise
 Park-Service Fahrt bis zum Hafen, Übernahme, Parken und erneutes Hinbringen des Autos durch Park-Servicemitarbeiter ab 130 Euro für eine einwöchige Kreuzfahrt Hamburg, Warnemünde, Kiel, Travemünde, Bremerhaven Sichere Unterbringung des Autos, oftmals überdachter Parkplatz, Haftung für evt. Schäden
Teilen
Daniela Huil
Die Büroleiterin der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale liebt Kreuzfahrten und kann bereits auf unzählige eigens erlebte Kreuzfahrten zurückblicken. Am liebsten genießt Daniela Huil das Kreuzfahrtleben an Bord der Wohlfühlflotte von TUI Cruises. Besonders in Erinnerung bleibt aber die Reise mit der MS Europa 2 von Singapur bis Rangun: "Eine traumhafte Mischung aus Luxus pur auf dem Schiff und unvergesslichen Eindrücken - von der Dynamik Kuala Lumpurs über die religiöse Vielfalt Ranguns bis hin zur Exotik Indiens."

Kommentieren Sie den Artikel

*