Willkommen im Kreuzfahrthafen Nassau

0
1409
kreuzfahrthafen-nassau-bahamas
© worachatsodsri - fotolia.com

Der Hafen Nassau liegt an der Inselküste von New Providence, die sich über eine Strecke von rund 34 Kilometern erstreckt. Für die Touristik-Branche spielt der Kreuzfahrthafen Nassau an der „Prince George Wharf“ eine große Rolle. Hier legen täglich bis zu sechs Kreuzfahrtschiffe an. Der Kreuzfahrthafen Nassau bietet allein dadurch eine hohe Sicherheit, da die Küstenlinie der Nachbarinsel Paradise Island vorgelagert ist. Diese verfügt über eine Länge von 5 Kilometern und legt sich schützend vor den Kreuzfahrthafen von Nassau.

Schon seit dem 16. Jahrhundert wird der Nassauer Hafen als sichere Anlegestelle geschätzt. Der Kreuzfahrthafen Nassau gehört zu einem der meist besuchten Häfen, die von Karibik-Kreuzfahrtschiffen angesteuert werden. Die größten und bekanntesten Kreuzfahrtschiffe, wie beispielsweise die Astor, Albatros, Europa, Hanseatic oder Adventures of the Seas legen hier an. So finden die Passagiere die Möglichkeit zu einem Landgang und können das Land, die Gepflogenheiten und Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Dazu durchqueren Sie lediglich den Terminal vor dem Kreuzfahrthafen Nassau. Sie erreichen in nur wenigen Minuten den Nassauer Stadtkern zu Fuß.

Nassau – eine historisch interessante und faszinierende Stadt

Nassau ist die Hauptstadt der Bahamasinseln im Nordatlantik und auf der Insel New Providence gelegen, eine von 700 Inseln des Staates. In Nassau befindet sich das Handels- und Bankenzentrum der Bahamas, ebenso wie der wichtigste Flughafen des Inselstaates. Rund 250.000 Einwohner haben ihr Zuhause in Nassau. Damit ist Nassau die größte Stadt des Inselstaates. Nassau verfügt über eine lange Geschichte, die mit Piraterie, Einwanderung der Amerikaner, die die Sklaverei einführten und dem wirtschaftlichen Aufschwung Anfang des 20. Jahrhunderts begann.

Den Hauptanteil am Tourismus machten einst überwiegend Amerikaner aus, doch Nassau entwickelte sich in den 50er Jahren zunehmend zum beliebten Urlaubsziel für die Europäer. Geprägt ist der Kreuzfahrthafen Nassau ebenso wie der Stadtkern durch den amerikanischen Einfluss. Obwohl seit dem Jahre 1973 die Bahamas dem britischen Commonwealth angehören, dominiert in Nassau der amerikanische Einfluss. Insbesondere in der Touristik-Branche ist der typisch amerikanische „Way of life“ ersichtlich. Zudem ist die Landeswährung in US-Dollar. Nassau war einst ein verträumter Ort, der heute als Zentrum für Bildung nun auch viele junge Leute beheimatet. Durch den kontinuierlichen Tourismusanstieg und die zahlreichen Schiffsanleger am Kreuzfahrthafen Nassau, wirkt die Stadt heute lebendig mit einem idyllischen Flair.

tuerkises-wasser-im-hafen-von-nassau
© Costin79 – fotolia.com

Vom Nassauer Kreuzfahrthafen besondere Sehenswürdigkeiten erkunden

Dank der atemberaubenden Natur zählt Nassau und Umgebung unzählige Sehenswürdigkeiten. Dazu gehört zum Beispiel das längste Höhlensystem unter Wasser im Lucayan Nationalpark. Auch der Grand Bahamas Park mit Pinienwäldern und Sanddünen ist einen Besuch wert. Die faszinierende Tierwelt ist eine weitere Besonderheit, die Nassau für die am Kreuzfahrthafen Nassau angelegten Touristen bereithält. Im Inangua Nationalpark können Sie um die 600 Flamingos mit ihren Brutstätten bewundern. Vor der Nassauer Küste bezaubern Sie Delfine und Wale in der Blue Lagoon. Die traumhaften Sandstrände laden zum Sonnenbaden und zu sportlichen Aktivitäten, wie beispielsweise beeindruckenden Tauchgängen ein. Hier erwartet Sie eine atemberaubende Unterwasserwelt. Zudem organisiert die Verbandsgemeinde für Bildung und Kultur regelmäßige Veranstaltungen: Das Junkanoo Kulturfest beginnt jährlich am ersten Tag eines neuen Jahres und bietet neben historischen Aufführungen und Ausstellungen auch traditionelle Musik und aufwendige Kostüme. Viele Gebäude im Kolonialstil aus dem 18. Jahrhundert können Sie bei einer Entdeckungstour bewundern.

In alle Himmelsrichtungen verstreut liegen die beeindruckenden Festungen Nassaus: Östlich der Innenstadt befindet sich das Fort Montagu. In westlicher Richtung finden Sie das sehenswerte Fort Charlotte und im südlichen Teil der Stadt lädt das Fort Fincastle zur Besichtigung ein. Zum Shoppen bietet die Bay Street in der Innenstadt optimale Gelegenheiten, günstige Markenmode und Souvenirs zu erwerben. Die Anglican Christ Kirche befindet sich in der George Street und beeindruckt mit interessanten Glasmalereien und einer ungewöhnlichen Innenausstattung. Das Government House in der Duke Street, das Balcony House in der Market Street sowie das Parliament Square sind nur einige Beispiele, die vom Kreuzfahrthafen Nassau ebenfalls leicht erreichbar sind.

Teilen
Melanie Pigorsch
Seit vielen Jahren berät Melanie Pigorsch Ihre Kunden, wenn es um die schönste Zeit des Jahres geht. Seit ihrem Start in der Touristik schlägt Ihr Herz für Kreuzfahrten. Neben den am meisten nachgefragten Kreuzfahrten von AIDA und TUI Cruises, kennt sich Melanie Pigorsch auch bestens im Segment der internationalen Reedereien aus und ist dabei besonders angetan von den Schiffen von Cunard und Holland America.

Kommentieren Sie den Artikel

*