Der Kreuzfahrthafen Bremerhaven – Deutschlands nautisches Tor zur Welt

0
1116
kreuzfahrthafen-bremerhaven
© gabrielle-rohde - fotolia.com

Der Kreuzfahrthafen Bremerhaven ist einer der wichtigsten Kreuzfahrthäfen in Deutschland und liegt direkt an der Nordsee. Damit kann er getrost als das nautische Tor Deutschlands zur Welt bezeichnet werden. Dabei ist der Kreuzfahrthafen Bremerhaven, auch Columbuskaje genannt, nur ein Teil des international sehr wichtigen Hafens von Bremerhaven. Dieser spielt auch für den internationalen Containerverkehr eine immens wichtige Rolle. Am Kreuzfahrtterminal legen jährlich viele Kreuzfahrtschiffe aus aller Welt an. Beispielsweise auch von der Carnival Reederei. Passagiere gehen hier an Bord, um Ihre Kreuzfahrt anzutreten und andere genießen den Landgang, um sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt anzusehen.

Ein großer Teil der deutschen Kreuzfahrtpassagiere treten am Kreuzfahrthafen Bremerhaven Ihre Reisen an und starten von dort aus Ihre Fahrten rund um die Welt. Darunter befinden sich sowohl Kreuzfahrten über den Atlantik als auch Nordseekreuzfahrten und Mittelmeerkreuzfahrten. Eine besondere Anekdote in der Geschichte der Columbuskaje ist, dass hier Elvis Presley im Jahr 1958 als amerikanischer GI deutschen Boden betreten hat, woran eine im Boden eingelassene Bronzeplatte noch heute erinnert.

Vom Bremerhavener Kreuzfahrthafen eine Stadt mit Geschichte entdecken

Erste Siedlungen auf dem Gebiet des heutigen Bremerhaven gab es bereits im zwölften Jahrhundert, als dort mehrere Kirchendörfer gegründet wurden. Seine Funktion als Hafen erlangte das Gebiet allerdings erst viel später. Zunächst wurde die Fläche an der Mündung der Weser von Bremen gekauft, um dort einen Hafen für die Stadt Bremen zu gründen.

Anschließend im Jahr 1827 wurde dieser in Bremerhaven umbenannt. Der angestrebte Hafen wurde nur drei Jahre später fertiggestellt. Abschnittsweise wurden weitere Häfen auf dem heutigen Gebiet von Bremerhaven erbaut, auch von anderen Städten, die eine Konkurrenz zu Bremen darstellten. Schließlich wurden all die unterschiedlichen Stadtteile zur Stadt Bremerhaven zusammengefasst. Heute gilt Bremerhaven mit dem Kreuzfahrthafen Bremerhaven als einzige deutsche Großstadt direkt an der Nordsee und hat nicht alleine in Bezug auf seine Häfen, sondern ebenso durch sein kulturelles Angebot seinen Besuchern viel zu bieten.

Der Kreuzfahrthafen Bremerhaven: Ausgangspunkt für ein tolles Sightseeing

Obwohl in seiner Geschichte noch recht jung, hat Bremerhaven Touristen und Besuchern viel zu bieten. Schon der Kreuzfahrthafen Bremerhaven mit der historischen Columbuskaje und dem Columbusbahnhof sind sehr sehenswert. Auch die weiteren Häfen lohnen eine Besichtigung, dazu werden stets Hafenrundfahrten und Führungen angeboten, an denen Sie nach Möglichkeit teilnehmen sollten, um mehr über die eindrucksvolle und rasche Entwicklung Bremerhavens zu einem der wichtigsten Häfen Deutschlands und Europas zu erfahren.

Vom Kreuzfahrthafen Bremerhaven ist es nur ein Katzensprung zu zahlreichen weiteren Sehenswürdigkeiten. So können Sie beispielsweise den um 1854 erbeuten Großen Leuchtturm, auch Loschenturm genannt, besichtigen. Da dieser aus rotem Gestein erbaut wurde, ist er über dem Neuen Hafen weithin sichtbar. Wenn sie sich schon am Neuen Hafen befinden, können Sie dort auch das Deutsche Auswandererhaus besichtigen. Im Alten Hafen, nahe dem Kreuzfahrthafen Bremerhaven, können Sie unter anderem zahlreiche Segelschulschiffe bewundern. Zu den neueren, sehenswerten Bauwerken in Bremerhaven gehören der Richtfunkturm sowie der Wohnwasserturm. Nicht verpassen sollten Sie vor Ihrer Abfahrt oder bei Ihrem Landgang im Kreuzfahrthafen Bremerhaven auch einen Besuch der Kaiserschleuse mit dem Alten Kraftwerk sowie der Nordschleuse, einer der weltgrößten Kammerschleusen.

leuchtturm-bremerhaven
© Carola Vahldiek – fotolia

Mit dem Kreuzfahrthafen Bremerhaven sowie dem Containerhafen und den historischen Hafenteilen bietet Ihnen Bremerhaven das typische Flair einer Hafenstadt, gepaart mit teils sehr moderner Architektur und der sprichwörtlichen norddeutschen Gastfreundlichkeit. Denn auch in punkto kulinarische Genüsse werden Sie durch die zahlreichen Restaurants, die Ihnen regionale und internationale Spezialitäten bieten, nicht zu kurz kommen.

Teilen
Melanie Pigorsch
Seit vielen Jahren berät Melanie Pigorsch Ihre Kunden, wenn es um die schönste Zeit des Jahres geht. Seit ihrem Start in der Touristik schlägt Ihr Herz für Kreuzfahrten. Neben den am meisten nachgefragten Kreuzfahrten von AIDA und TUI Cruises, kennt sich Melanie Pigorsch auch bestens im Segment der internationalen Reedereien aus und ist dabei besonders angetan von den Schiffen von Cunard und Holland America.

Kommentieren Sie den Artikel

*