Der Kreuzfahrthafen Bali – das Zentrum der maritimen Welt der indonesischen Insel

0
1381
kreuzfahrthafen-bali-tempel
© Galyna Andrushko - shutterstock.com

Der Kreuzfahrthafen Benoa auf Bali liegt im Süden der indonesischen Halbinsel. Er ist sowohl für die Fischerei der Insel als auch für den maritimen Schiffsverkehr von Bedeutung. Im Hafen selbst prallen zwei Kulturen aufeinander. Während auf der einen Seite moderne Kreuzfahrtschiffe und Fischereiboote hier Halt machen, sind hier auf der anderen Seite viele traditionelle balinesische Boote (Pinsi) und Fischerboote in allen erdenklichen Farben zu finden. Viele der hier vorhandenen Boote dienen zudem einem touristischen Zweck. Sie bringen Gäste der Insel zu den zauberhaften Küstenstränden der Insel oder bieten Ausflüge zu nahegelegenen Sehenswürdigkeiten wie der Insel Komodo an.

Der Kreuzfahrthafen Bali war früher ein klassischer Naturhafen. Mittlerweile wurde jedoch eine zwei Kilometer lange Mole angelegt. Das ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass der Hafen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor Balis geworden ist und der Fischfang mit der traditionellen Langleinentechnik und modernen Fangmethoden unterstützt werden soll. Zum anderen ist die Mole am Kreuzfahrthafen Bali eine Unterstützung für die Kreuzfahrtschiffe und somit den Fremdenverkehr, der mittlerweile einen großen Stellenwert in der balinesischen Wirtschaft einnimmt.

Bali – indonesischer Charme im indischen Ozean

Die indonesische Insel Bali ist ein Konglomerat aus traditioneller Kultur, zauberhaften Naturwundern und modernen Einflüssen. Anders als der große Rest von Indonesien ist Bali hinduistisch und nicht muslimisch geprägt. Die Insel zeichnet sich durch ein tropisch warmes Klima aus und hat eine einzigartige Flora und Fauna, zu der etwa ein tropischer Nebelwald und der Bali-Tiger gehören. Des Weiteren prägt die reiche Tempelkultur das Gesicht Balis.

Nach wie vor ist Bali stark landwirtschaftlich geprägt. Insbesondere der Fischfang und der Reisanbau machen einen wesentlichen Teil der Wirtschaft der Insel aus. Mittlerweile hat sich jedoch auch ein lebendiger Tourismussektor auf der Insel etabliert. Gäste aus allen Teilen der Welt reisen hierher, um beispielsweise die Wassersportmöglichkeiten am Kreuzfahrthafen Bali zu nutzen, die berühmten Komodo-Warane zu besuchen oder das typisch balinesische Leben auf dem Markt kennen zu lernen. Entsprechend wird Bali immer mehr auch westlich geprägt, was die Mischung aus Tradition und Moderne auf der Insel erklärt.

Eine weitere Besonderheit von Bali ist deren traditionelle Küche. Hier wird jede Speise geopfert, bevor davon gegessen wird. Essen ist somit immer ein Erlebnis und eine religiöse Handlung zugleich. Zu den besonderen Delikatessen der Region in Asien gehört Schildkrötenfleisch. Einen Schwerpunkt der balinesischen Küche machen jedoch das Gemüse und der Reis aus. Fleisch wird nur in kleinen Mengen als Beilage serviert. Die europäische Zunge muss sich oft jedoch zunächst an die intensiv gewürzten Speisen gewöhnen.

traditionelle-balinesische-kueche
© Frolova_Elena – shutterstock.com

Sehenswürdigkeiten rund um den Kreuzfahrthafen Bali

Bei einem Landgang erreichen Sie vom Kreuzfahrthafen Bali aus die Hauptstadt der Insel Denpasar sehr gut. Hier haben Sie die Möglichkeit, die berühmte Indonesische Technik „Batik“ kennen zu lernen. Hierbei werden Textilien mit einer Wachstechnik bearbeitet, sodass schöne Muster entstehen. Viele Künstler bieten Touristen zudem die Möglichkeit, die Technik selbst anzuwenden und eigene Kunstwerke auf Kleidung oder Stoff zu erstellen.

Wenn Sie etwas mehr Zeit haben, sind Tagesausflüge nach Ubud oder Amlapura empfehlenswert. Ubud ist das künstlerische Zentrum von Bali. Hier finden Sie eine Vielzahl an Ausstellungen vor oder können den wunderschönen „Monkey Park“ besuchen. In Amlapura gibt es demgegenüber einen beeindruckenden Wasserpalast, der das kulturelle Erbe der Insel erfahrbar werden lässt.

Unbedingt gesehen haben müssen Bali-Besucher die traditionellen Tempelanlagen der Insel. Ein wunderbares Beispiel ist die Tempelanlage Tanah Lot an der südwestlichen Küste. Diese Anlage ist an sich schon großartig, gewinnt durch einen Besuch zum Sonnenuntergang jedoch noch einmal einen ganz besonderen Charme. Besonders zum alle zwei Jahre stattfindenden balinesischen „Galungan-Festivals“ erfreut sich zudem der Tempel „Pura Sakenan“ regen Zulaufs.

Asien - Aktuelle Angebote

mit Victoria Anna
 

17. August 2017
15 Tage Peking - Shanghai
Höhepunkte Chinas
China

ab € 2.599,-
Unverbindliche Buchungsanfrage
mit Victoria Anna
 

01. September 2017
15 Tage Peking - Shanghai
Höhepunkte Chinas
China

ab € 2.599,-
Unverbindliche Buchungsanfrage
mit Victoria Anna
 

21. September 2017
15 Tage Peking - Shanghai
Höhepunkte Chinas
China

ab € 2.599,-
Unverbindliche Buchungsanfrage
mit Victoria Anna
 

06. Oktober 2017
15 Tage Peking - Shanghai
Höhepunkte Chinas
China

ab € 2.599,-
Unverbindliche Buchungsanfrage

Mein Schiff 1ab 2.795,-18 Tage Dubai trifft Singapur 05. November 2017
Victoria Annaab 2.599,-15 Tage Höhepunkte Chinas 10. November 2017
Mein Schiff 1ab 2.095,-14 Tage Asien ab/bis Singapur November 2017 - Februar 2018
MS Artaniaab 22.999,-136 Tage Weltreise mit MS Artania21. Dezember 2017
MS Amadeaab 23.599,-126 Tage Grosse Weltreise mit MS AmadeaDezember 2017
Columbusab 9.519,-122 Tage Mit der Columbus einmal um die ganze Welt06. Januar 2018
Queen Mary 2ab 18.970,-120 Tage Weltreise 10. Januar 2018
MS Artaniaab 4.199,-18 Tage Unterwegs in Asien 14. Januar 2018
Teilen
Melanie Pigorsch
Seit vielen Jahren berät Melanie Pigorsch Ihre Kunden, wenn es um die schönste Zeit des Jahres geht. Seit ihrem Start in der Touristik schlägt Ihr Herz für Kreuzfahrten. Neben den am meisten nachgefragten Kreuzfahrten von AIDA und TUI Cruises, kennt sich Melanie Pigorsch auch bestens im Segment der internationalen Reedereien aus und ist dabei besonders angetan von den Schiffen von Cunard und Holland America.

Kommentieren Sie den Artikel

*