Kreuzfahrtgäste entdecken Miniatur-Wunderland in Hamburg

0
259
bruecke-hamburg-speicherstadt
© Bildagentur Zoonar GmbH - shutterstock.com

Neuerdings können an- und abreisende Passagiere am Infocounter des Kreuzfahrtterminals in der Hamburger HafenCity Eintrittskarten für das Miniatur Wunderland in der Speicherstadt erwerben.

Statt eventuelle Wartezeiten vor oder nach der Kreuzfahrt im Terminal zu verbringen, können die Kreuzfahrtgäste eine Entdeckungstour in Hamburgs beliebte Ausstellung unternehmen. Das Miniatur Wunderland liegt in unmittelbarer Umgebung des Kreuzfahrtterminals und ist zu Fuß in etwa zehn Minuten zu erreichen. Mit den vorab erworbenen Tickets können die Passagiere den VIP-Eingang des Museums nutzen und somit Wartezeiten umgehen.

Ideengeber für diese Serviceleistung ist AIDA Cruises, die kürzlich eine Kooperation mit der Miniatur Wunderland GmbH geschlossen hat. Besonderes Highlight für die Kreuzfahrtgäste im Miniatur Wunderland ist ein Modell der AIDAblu, die im November 2009 feierlich mit der kleinsten Taufe der Welt eingeweiht wurde.

Es handelt sich bei dieser Serviceleistung um ein Pilotprojekt mit dem Hamburg Cruise Center (HCC) e.V. als Schnittstelle zwischen seinen Mitgliedern, den Reedereien und den Passagieren. Für 2011 ist eine Erweiterung des Angebots angedacht.

Teilen
Thomas Rolf
Den Entdeckergeist hat Thomas Rolf vor vielen Jahren bei sich entdeckt. Schon in der Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann Anfang der 90er Jahre haben es ihm insbesondere Kreuzfahrten angetan. Heute ist er quasi ein wandelndes Lexikon, wenn es um Reisen auf dem Wasser geht. Der heutige Geschäftsführer der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale selbst favorisiert das Mittelmeer für seine persönliche Kreuzfahrten: Und dies aus ganz einfachen Gründen: "Es gibt viele traumhafte Orte zu entdecken und in zweieinhalb Stunden Flugzeit ist man auf dem Schiff."

Kommentieren Sie den Artikel

*