Kreuzfahrten Südsee – Die Highlights auf einer Südpazifik Reise

0
323
kreuzfahrten-suedsee
© Martin Valigursky - fotolia.com

Die Kreuzfahrten Südsee locken mit Sehnsuchtszielen im Südpazifik, einer faszinierenden Unterwasser-Welt und einsamen weißen Sandsträndenperfekte Voraussetzungen für einen einzigartigen Traumurlaub. Von Tahiti bis Bora Bora, von Samoa bis zu den Fidschis erwarten Sie paradiesische Inseln, die zum Relaxen und Entspannen, Sonnenbaden, Schnorcheln und vielem mehr einladen. Gleich mehrere der bekannten Reedereien haben Kreuzfahrten in der Südsee im Programm und entführen Sie auf verschiedenen Routen zu den schönsten Orten des Südpazifiks. Zu den Abfahrtshäfen zählen meist Sydney, Brisbane, Auckland, Perth, Singapur oder Honolulu. Wir haben die Highlights auf einer Südsee-Reise einmal für Sie zusammengefasst.

Tahiti/Französisch Polynesien

Tahiti ist die Hauptinsel der zu Französisch Polynesien gehörenden Gesellschaftsinseln. Der moderne Hafen in der Hauptstadt Papeete wird nicht nur regelmäßig von Kreuzfahrtschiffen angesteuert, sondern ist auch wichtig für Transport und Handel. Sehenswert ist in der Stadt selbst vor allem der quirlige Markt mit Kunsthandwerk und allerlei Souvenirs, der Reisende in das Lebensgefühl der Tahitianer eintauchen lässt. Daneben zeichnet sich Tahiti durch saubere, weiße Sandstrände unter Kokospalmen und ein gebirgiges Inselinnere mit üppiger Vegetation und einem naturbelassenen Bergregenwald aus.

Bora Bora/Französisch Polynesien

Bora Bora ist nicht nur bei frisch verheirateten Paaren und Romantikern eines der Top-Sehnsuchtsziele in der Südsee. Sandstrände, Korallenriffe und türkisblaue Lagunen vor zwei hoch aufragenden Bergen im Inselinneren – eine Traumkulisse. Die vulkanische Insel ist für eine der weltweit schönsten Lagunen bekannt, die „Perle von Polynesien“, die von mehreren kleineren Inseln umgeben ist. Ob Tauchen und Schnorcheln, Segeln oder eine Fahrt mit dem Glasbodenboot, Wassersport-Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Ein Highlight sind nicht zuletzt die wild wachsenden Orchideen und der mehr als 100 Meter hohe Berg mit den als „Glocken von Hiro“ bekannten klingenden Steinblöcken.

Moorea/Französisch Polynesien

Moorea ist neben Tahiti und Bora Bora das dritte große Touristenzentrum der Gesellschaftsinseln, hat etwa 10.000 Einwohner und liegt rund 18 Kilometer von Tahiti entfernt. Berühmtheit hat die Insel durch den Film „Die Meuterei auf der Bounty“ erlangt, der hier gedreht wurde. Ein Muss für Urlauber sind vor allem die Cook´s Bay mit ihrer Küstenstraße und die kulturellen Show-Veranstaltungen mit inseltypischen Feuertänzen im Tiki-Theater.

Fidschi Inseln

Die Fidshi Inseln umfassen 330 Inseln, von denen nur 106 bewohnt sind. Zentren des städtischen Treibens und der Wirtschaft sind die Hauptinseln Vanua Levu und Viti Levu, auf der sich auch die Hauptstadt Suva befindet. Während es sich bei den kleinen Inseln meist um Korallenriffe handelt, sind die großen Inseln vulkanischen Ursprungs und verzaubern mit einer paradiesischen Vegetation und dem leuchtenden Grün der weiten Zuckerrohrfelder.

Isle of Pines/Neukaledonien

Die Isle of Pines ist zweifellos eine der schönsten Inseln Neukaledoniens und fasziniert mit romantischen Lagunen, unberührten Sandstränden und einer Vielfalt an Pflanzen und Fischarten. Vom Picknick am einsamen Strand über Tauchen und Surfen bis zur Wandertour sind vielfältige Aktivitäten möglich. Wer beim Schnorcheln und Tauchen Riesenschildkröten, Haie oder Thunfische aus nächster Nähe erleben möchte, ist hier richtig.

Insel Upolu/Samoa

Upolu ist die Hauptinsel von Samoa und lockt mit sehenswerten Tempeln, Landschaften mit schwarzem Lavagestein und idyllischen Wasserfällen. Auf Kreuzfahrten in der Südsee wird Apia, die Hauptstadt West Samoas mit dem bedeutendsten Hafen des Landes, angesteuert. Die charmante Küstenstadt präsentiert sich architektonisch gemischt mit alten Kolonial-Gebäuden und modernen Neubauten. Die kleine Fußgängerzone lädt zum Bummeln ein.

Mögliche Routen für eine Kreuzfahrt im Südpazifik

Papeete, Tahiti/Französisch Polynesien – Moorea/Französisch Polynesien – Apia/Samoa – Tonga – Auckland/Neuseeland – Sydney/Australien

Auckland/Neuseeland – Bay of Islands/Neuseeland – Norfolk Island/Australien – Neukaledonien (Ile des Pins, Nouméa, Maré, Hienghène) – Vanuatu (Tanna, Malakula, Espiritu Santo, Ureparapara, Pentecost, Ambrym, Efate) – Lautoka/Fidschi

Sydney/Australien – Norfolk-Insel/Australien – Ile des Pins/Neukaledonien – Lautoka/Fidschi – Insel Ovalau/Fidschi – Tonga – Bora Bora/Französisch Polynesien – Huahine/Französisch Polynesien – Moorea/Französisch Polynesien – Papeete, Tahiti/Französisch Polynesien – Rangiroa, Tuamotu Atoll/Französisch Polynesien – Hiva Oa, Marquesas Inseln/Französisch Polynesien – Acapulco/Mexiko

Papeete, Tahiti/Französisch Polynesien – Bora Bora/Französisch Polynesien – Cook-Inseln – Tonga – Fulaga/Fidschi – Dravuni Island/Fidschi – Port Denarau/Fidschi – Mare/Meukaledonien – Ile des Pins/Neukaledonien – Sydney/Australien – Melbourne/Australien

Teilen
Thomas Rolf
Den Entdeckergeist hat Thomas Rolf vor vielen Jahren bei sich entdeckt. Schon in der Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann Anfang der 90er Jahre haben es ihm insbesondere Kreuzfahrten angetan. Heute ist er quasi ein wandelndes Lexikon, wenn es um Reisen auf dem Wasser geht. Der heutige Geschäftsführer der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale selbst favorisiert das Mittelmeer für seine persönliche Kreuzfahrten: Und dies aus ganz einfachen Gründen: "Es gibt viele traumhafte Orte zu entdecken und in zweieinhalb Stunden Flugzeit ist man auf dem Schiff."

Kommentieren Sie den Artikel

*