Strikteres Rauchverbot auf immer mehr Kreuzfahrtschiffen

0
492
rauchverbot-auf-kreuzfahrten-frau-bricht-zigarette-durch
© Tom Wang - shutterstock.com

Die Tendenz auf Kreuzfahrtschiffen geht immer mehr dahin, ein striktes Rauchverbot einzuführen. Immer mehr Reedereien stellen ihre Reisebedingungen um und bieten auf ihren Schiffen eine nahezu rauchfreie Umgebung. In repräsentativen Umfragen wurde jetzt ermitteln, dass dieses Vorgehen bei den Reisenden gut ankommt.

Das Rauchen wird auf Schiffen immer mehr eingeschränkt

Die Bereiche, in denen Raucher auf einem Kreuzfahrtschiff rauchen dürfen, schmelzen immer weiter zusammen. So ist das Rauchen in den Kabinen und auf den Balkonen bei den meisten Reedereien mittlerweile verboten. Auch die Außenbereiche sind weitestgehend rauchfrei. Stattdessen gibt es häufig auf einer Seite des Schiffes einen Raucherbereich, in dem Zigaretten genossen werden dürfen. Im bordeigenen Casino sowie in speziellen Lounges darf allerdings weiterhin geraucht werden. Ein komplettes Rauchverbot in allen öffentlichen Räumen und den gesamten Außendecks wird dennoch heftig diskutiert.

Umfragen zum Thema „Rauchen auf Kreuzfahrten“

Repräsentative Umfragen, die beispielsweise Princess Cruises bei ihren Kunden durchgeführt hat, ergibt, dass die strenge Raucher-Politik von den meisten Kreuzfahrtpassagieren befürwortet wird. Die wenigsten Kreuzfahrtteilnehmer sind dieser Studie zufolge selbst Raucher und bevorzugen stattdessen eine rauchfreie Umgebung. Diesem Wunsch der Mehrheit der Passagiere tragen die Reedereien durch ihre Regeln zum Rauchen Rechnung.

Weitere Umfragen ergeben, dass 55% der Befragten für ein komplettes Rauchverbot auf See sind, während 34% eine strikte Beschränkung auf ausgewiesene Raucherbereiche genügen würde. 63,6% der Befragten sind zudem für ein generelles Rauchverbot in allen öffentlichen Bereichen und auf den Balkonen der Kabine. Bei einer Umfrage, an der 3,5 Millionen Menschen teilnahmen, wurde zudem deutlich, dass eine Kreuzfahrt mit generellem Rauchverbot von 78% der Befragten gebucht würde, wohingegen lediglich 9,4% eine solche Reise auf keinen Fall buchen würden.

no-smoking-schild-auf-tablett-in-restaurant-eines-kreuzfahrtschiffes
© Victor Moussa – shutterstock.com

Brandgefahr auf Schiffen bekämpfen

Neben den Wünschen der Passagiere spielen auch Sicherheitsaspekte bei den Rauchbestimmungen eine Rolle. So ist es leider der Fall, dass viele Raucher trotz intensiver Information und vielen Warnhinweisen ihre Zigarettenkippen über Bord werfen. Da der Wind diese Zigaretten aufnehmen beziehungsweise die Glut verteilen kann, stellt das ein erhebliches Sicherheitsrisiko für das Schiff dar. Ferner wurde 2006 auf der „Star Princess“ ein Feuer durch eine glimmende Zigarette ausgelöst, durch das ein Mann ums Leben kam und zahlreiche Passagiere eine Rauchvergiftung erlitten. Der Sachschaden war zudem immens groß. Da auf einem Kreuzfahrtschiff nur bedingt Wasser als Löschmittel zum Einsatz kommen kann, stellen solche Zigaretten eine immense Gefahr dar.

Die neuen Raucher-Regeln auf Kreuzfahrten

Bei nahezu allen Reedereien ist das Rauchen in den Innenräumen stark eingeschränkt sowie in den Kabinen und auf den Balkonen verboten. Es gibt ausgewiesene Raucherbereiche und eine Vielzahl an Warnschildern an Bord. Diese befinden sich üblicherweise auf einer Schiffsseite. Häufig dürfen nur Personen über 18 Jahren Zigaretten besitzen und rauchen. Für Zigarillos, Zigarren und Pfeifen gelten Sonderregelungen. Diese dürfen üblicherweise ausschließlich in speziellen Raucher-Lounges geraucht werden. Wird ein Passagier dabei erwischt, wie er außerhalb der zugelassenen Bereiche raucht, fällt häufig eine Reinigungsgebühr von bis zu 250 Euro an.

Teilen
Daniela Huil
Die Büroleiterin der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale liebt Kreuzfahrten und kann bereits auf unzählige eigens erlebte Kreuzfahrten zurückblicken. Am liebsten genießt Daniela Huil das Kreuzfahrtleben an Bord der Wohlfühlflotte von TUI Cruises. Besonders in Erinnerung bleibt aber die Reise mit der MS Europa 2 von Singapur bis Rangun: "Eine traumhafte Mischung aus Luxus pur auf dem Schiff und unvergesslichen Eindrücken - von der Dynamik Kuala Lumpurs über die religiöse Vielfalt Ranguns bis hin zur Exotik Indiens."

Kommentieren Sie den Artikel

*