Kreuzfahrt nach Mauritius

0
240
kreuzfahrt-mauritius-traumstrand
© Iakov Kalinin - shutterstock.com

Die einzigartige Stimmung auf einer Kreuzfahrt nach Mauritius

Die Insel Mauritius im Indischen Ozean ist wegen ihrer Naturschönheit und ihrer vielfältigen Erlebnismöglichkeiten ein fester Bestandteil vieler Kreuzfahrten. Die Insel bietet den Besuchern gleichermaßen die Möglichkeit, in einer einzigartigen Naturkulisse perfekt zu entspannen oder bei Inselerkundungen und im Kontakt mit den Menschen vor Ort viele interessante Erfahrungen zu sammeln. Wegen der großen Beliebtheit nehmen immer mehr Kreuzfahrtanbieter Mauritius in ihr Angebotssortiment auf.

Wissenswertes zur Insel Mauritius

Mauritius ist ein eigener Inselstaat im Indischen Ozean. Hier leben knapp 1,3 Millionen Menschen, die vor allem im Anbau und in der Verarbeitung von Rohrzucker sowie in der Tourismusbranche beschäftigt sind. Hierdurch hat Mauritius eines der höchsten Pro-Kopf-Einkommen aller afrikanischen Länder. Mauritius gliedert sich in eine Hauptinsel und verschiedene kleinere Inseln. Das besondere an Mauritius ist, dass die Flora und Fauna der Insel isoliert ist. Das bedeutet, dass hier Arten zu finden sind, die sonst nirgendwo sonst auf der Welt vorkommen. Bekannt ist Mauritius den Europäern sein dem 16. Jahrhundert. Seitdem war sie unter anderem Teil der Niederlande, Frankreichs und Großbritanniens, hat aber mittlerweile ihre Unabhängigkeit erhalten. Die Menschenrechtslage auf der Insel ist ausgesprochen gut.

Mauritius und die Kreuzschifffahrt

Vor allem die einzigartige, teils unberührte Natur von Mauritius macht die Insel bei Kreuzfahrtfans aus der ganzen Welt beliebt. Eine Kreuzfahrt hierhin verschmilzt unterhaltsame Tage an Bord mit abwechslungsreichen Landgängen. Auf Mauritius selbst finden Touristen eine gute Infrastruktur vor. Die M2 ist eine Art Autobahn, die den Süden der Insel mit dem Norden verbindet. Über diese sind der Flughafen von Mauritius, die Hauptstadt Port Louis und das Badeparadies Grand Baie leicht zu erreichen.

Viele Gäste auf Mauritius nutzen die Tage an Land für diverse Sportaktivitäten. Das außergewöhnlich klare Wasser lädt zum Tauchen und Schwimmen ein und auch das Kite-Surfen ist dank der angenehm warmen Luft- und Wassertemperatur sehr beliebt. Außerdem zieht es viele Gäste mit dem Kreuzfahrtschiff nach Mauritius, die sich für die Leichtathletik und den Radsport interessieren. Beides genießt einen hohen Rang auf Mauritius.

Viele Kreuzfahrtanbieter nutzen die Nähe Mauritius zur afrikanischen Küste und zu anderen Inseln wie La Réunion, um Abstecher und Ausflüge zu anderen Reisezielen anzubieten. Bei solchen Kreuzfahrten erleben die Mitreisenden einerseits die Eigenarten und die Schönheit von Mauritius und kommen gleichzeitig mit den weiteren Highlights des Indischen Ozeans in Berührung.

rotes-boot-vor-mauritius
© Kletr – shutterstock.com

Welche Highlights gehören zu einem Besuch auf Mauritius dazu?

Mauritius hat insbesondere faszinierende Naturschönheiten zu bieten. Hierzu gehören „Les 7 Cascades“ (die sieben Wasserfälle) ebenso wie die Aussicht vom großartigen Berg „Le Morne Brabant“. Freunde von unberührter Natur entscheiden sich demgegenüber für einen Besuch im „Frederica Nature Reserve“, einem Naturreservat mit herrlichen Landschaften, wunderschönen Wasserfällen und vielfältigen Freizeitangeboten. Die vielfältigen Strände mit ihrem weißen Sand und ihrem türkisfarbenen Meer gehören ebenfalls auf das Pflichtprogramm bei einem Mauritiusbesuch. Ein Highlight stellt zudem die Galerie „Curious Corner of Chamarel“ dar, in der die Besucher an faszinierenden Experimenten und Aktivitäten teilnehmen und ihre Neugier stillen können. Außerdem ist ein Besuch auf Mauritius ohne einen Abstecher zum Botanischen Garten Pamplemousses nicht vollständig.

Teilen
Thomas Rolf
Den Entdeckergeist hat Thomas Rolf vor vielen Jahren bei sich entdeckt. Schon in der Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann Anfang der 90er Jahre haben es ihm insbesondere Kreuzfahrten angetan. Heute ist er quasi ein wandelndes Lexikon, wenn es um Reisen auf dem Wasser geht. Der heutige Geschäftsführer der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale selbst favorisiert das Mittelmeer für seine persönliche Kreuzfahrten: Und dies aus ganz einfachen Gründen: "Es gibt viele traumhafte Orte zu entdecken und in zweieinhalb Stunden Flugzeit ist man auf dem Schiff."

Kommentieren Sie den Artikel

*