Jobs mit Meerblick – AIDA veranstaltet Karrieretage an Bord

0
289
junge-rothaarige-frau-arbeitet-auf-kreuzfahrtschiff
© Victor Shova - shutterstock.com

Wer sich für einen Job bei Deutschlands Marktführer für Kreuzfahrten interessiert, sollte sich für die AIDA Career Days an Bord von AIDAsol und AIDAblu in Warnemünde bewerben.

In den Bereichen Restaurant, Küche und Bar können sich die Bewerber selbst ein Bild vom künftigen Arbeitsplatz sowie dem Leben auf einem Schiff machen und durchlaufen anschließend ein Auswahlverfahren. Wer überzeugt, kann noch an Bord einen Arbeitsvertrag unterschreiben. Die Chance bietet sich am 20. Mai, 23. Juni sowie dem 18. August und 1. September 2011.

Die Teilnehmer lernen die Fach- und Führungskräfte des Schiffes sowie die Personalentscheider kennen. Neben ausführlichen Rundgängen durch die Arbeitsbereiche an Bord absolvieren die Bewerber praktische Tests und persönliche Interviews.

Wer bei den Career Days 2011 an Bord dabei sein möchte, der kann sich ab sofort auf aida-jobs.de bewerben. Ein ausgewählter Kreis von Bewerbern erhält dann eine persönliche Einladung zu diesem exklusiven Event. Die AIDA Career Days finden bereits zum vierten Mal statt.

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises mit Sitz in Rostock wird bis 2012 auf rund 6.000 Mitarbeiter wachsen. Neben der in diesem Jahr getauften AIDAsol wird die AIDA Flotte bis 2013 noch um zwei weitere Clubschiffe wachsen – und damit auch die Möglichkeit bieten, in einem abwechslungsreichen Berufsumfeld anzuheuern und aufzusteigen. AIDA Cruises bietet Fach- und Führungskräften an Bord der Kreuzfahrtschiffe berufliche Herausforderungen auf höchstem Niveau.

Teilen
Julia Korte
Kreuzfahrten sind Ihre Leidenschaft - egal ob auf dem Meer oder dem Fluss. Sie fasziniert diese Urlaubsform, da es die Möglichkeit gibt, innerhalb weniger Tage viele verschiedene Orte zu besuchen und dabei sein Hotelzimmer immer dabei zu haben. Einmal den Koffer auspacken und dann rundum genießen - das gefällt! Neben den großen Kreuzfahrt-Reedereien hat Julia Korte aber auch die "Nischenprodukte" für sich entdeckt - Hurtigruten steht dabei ganz oben auf der Liste.

Kommentieren Sie den Artikel

*