Feierliche Taufe der Mein Schiff 2 mit Taufpatin Anja Fichtel

0
316
mein-schiff-2-front
© TUI Cruises

Die Mein Schiff 2 erhielt am 14. Mai 2011 bei einer feierlichen Taufzeremonie am Hamburg Cruise Center ihren Namen.Getauft wurde das zweite Wohlfühlschiff nachmittags von Fecht-Olympiasiegerin Anja Fichtel vor rund 1.800 Ehrengästen und zahlreichen Zuschauern. Die Wohlfühltaufe wurde durch kulinarische, musikalische und literaische Höhepunkte begleitet. Die musikalische Höhepunkt war der Auftrett von James Last und Unheilig, die gemeinsam das Tauflied für die Mein Schiff 2 arrangiert haben – eine neue Version des Hits „Grosse Freiheit“ von Unheilig. Die Spitzenköche Cornelia Poletto, Wahabi Nouri und Björn Freitag stellten während der Taufzeremonie das von ihnen kreierte Taufmenü vor. Darüber hinaus gaben Michael Jürgs und Hellmuth Karasek den Gästen Einblicke in die von sechs Pprominenten Hamburger Autoren gemeinsam geschriebene Taufgeschicht rund um die Themen Hamburg, Kreuzfahrt und die Sehnsucht nach dem Meer geben.

Rund 2000 Handwerker haben die Mein Schiff 2 in 38 Tagen auf der Bremerhavener Lloyd Werft umgebaut. Das in Papenburg auf der Meyer Werft entstandene Kreuzfahrtschiff wurde mit einem Budget von rund 50 Millionen Euro modernisiert. Das Wohlfühlkonzept der Mein Schiff 1 wurde konsequent fortgeführt und weiter verfeinert. So wurde unter anderem der Spa & Sport-Bereich noch einmal deutlich vergrößert und um ein Thalasso-Zentrum erweitert. Ebenfalls neu ist ein eigener Bereich für Teenager, die abseits ihrer Eltern gemeinsame Zeit verbringen wollen. Die insgesamt acht Restaurants und Bistros sowie zehn Bars und Lounges haben ein neues Design erhalten und auch die Kabinen wurden mit einem neuen Farbkonzept ausgestattet. Einer der Höhepunkte sind die Themensuiten, von denen ein von Fernsehmoderatotin und Musikerin Ina Müller, Taufpatin der Mein Schiff 1,  gestalltet wurde. „Wir haben die erfolgreichen Elemente unseres ersten Sciffes auf der Mein Schiff 2 neu interpretiert. Gleichzeitig haben wir auf unsere Gäste gehört und deren Anregungen und Verbesserungsvorschläge aufgenommen“, erleutert Vogel die Umbauten.

Teilen
Jacqueline Werzinger
Vor Ihrem Start bei der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale sammelte Jaqueline Werzinger Ihre ersten Kreuzfahrt-Eindrücke in der Zentrale von AIDA in Rostock. Kein Wunder also, dass sie Feuer und Flamme für die Schiffe mit dem Kussmund ist. Unzählige Reisen hat sie bereits persönlich an Bord dieser Schiffe verbracht und kennt so auch den ein oder anderen Geheimtipp für den Urlaub an Bord. Neben Ihrem Wissen im Hochseebereich entdeckt die ausgewiesene Kreuzfahrt-Expertin auch immer mehr die Faszination der Flusskreuzfahrten.

Kommentieren Sie den Artikel

*