Erfolgreiches Edutainment-Konzept auf der Mein Schiff 2 – Bereits 1.000 Gäste wurden zu Meeresmalern

0
235
mein-schiff-2-im hafen
© TUI Cruises

Wo lässt sich das Meer besser malen als auf dem Wasser selbst? Seit der Taufe der Mein Schiff 2 im Mai 2011 bietet TUI Cruises im Rahmen des Edutainment-Konzepts in Kooperation mit den Meeresmalern Malkurse im Atelier auf hoher See an. Bereits zum Ende des gleichen Jahres nimmt der 1.000. Meeresmaler sein selbst gemaltes Bild als Reiseerinnerung mit nach Hause.
Bei den zweistündigen Malkursen werden die Teilnehmer von erfahrenen Maltrainern betreut. Gemalt wird auf meerwassergetränkten Leinwänden, so spielen Motiv und Material perfekt zusammen. Auf der nassen Leinwand sind die Gäste von lasierender Aquarelltechnik bis zur deckenden Relieftechnik mit eingestreutem Strandsand ganz nach Belieben künstlerisch tätig. Dabei blicken die kreativen Teilnehmer direkt aufs offene Meer und können sich so jederzeit neu inspirieren lassen. Mit viel Motivation und professionellen Tipps und Tricks verhelfen die Maltrainer jedem der Künstler zu seinem einzigartigen Bild vom Meer. Hierbei spielt es keine Rolle, ob man bereits Erfahrungen mit dem Malen hat oder zum ersten Mal einen Pinsel in der Hand hält.

Info: Der zweistündige Kurs kostet 49 Euro pro Person inklusive Maltasche und Lein-wand. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt zehn Personen. Die Teilnahme am Meeresmaler-Malkurs eignet sich genauso für Kinder und Teens zum ermäßigten Preis von 24,50 Euro. In der Kursgebühr sind die Anleitung, eine Leinwand, Pinsel und Farben aus der Farbbar enthalten. Alle Meeresmaler erhalten leihweise einen Matrosen-Malkittel zum Schutz der eigenen Kleidung.

Teilen
Melanie Pigorsch
Seit vielen Jahren berät Melanie Pigorsch Ihre Kunden, wenn es um die schönste Zeit des Jahres geht. Seit ihrem Start in der Touristik schlägt Ihr Herz für Kreuzfahrten. Neben den am meisten nachgefragten Kreuzfahrten von AIDA und TUI Cruises, kennt sich Melanie Pigorsch auch bestens im Segment der internationalen Reedereien aus und ist dabei besonders angetan von den Schiffen von Cunard und Holland America.

Kommentieren Sie den Artikel

*