Celebrity Infinity

0
466
celebrity-infinity-seitenansicht
© Celebrity Cruises

Mit der Celebrity Infinity die Unendlichkeit des Meeres genießen

Die Celebrity Infinity ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Celebrity Cruises und ist für diese seit 2001 im Dienst. Sie fuhr unter anderem unter der Flagge Liberias und der Bahamas und ist mittlerweile unter der Flagge Maltas unterwegs. Die Celebrity Infinity hat mit der Celebrity Millenium, der Celebrity Constellation und der Celebrity Summit drei Schwesterschiffe. Sie bildet mit diesen die Millenium-Klasse der Reederei. Gebaut wurde sie als Infinity und erhielt ihren heutigen Namen im Jahr 2007.

Ursprünglich konnten maximal 1.950 Passagiere gleichzeitig eine Kreuzfahrt mit der Celebrity Infinity machen. Im Rahmen einer grundlegenden Renovierung im Jahr 2011 wurden jedoch 60 neue Kabinen geschaffen, sodass die maximale Passagierzahl des Kreuzfahrtschiffes heute bei 2.070 liegt. Diese finden auf 11 Passagierdecks die unterschiedlichsten Freizeitangebote und genießen dank der Vermessung von 90.940 BRZ sowohl angenehme Geselligkeit als auch private Rückzugsorte.

Die Celebrity Infinity ist ein ungemein modernes und umweltfreundliches Schiff. Sie verfügt über Gasturbinen und Propellergondeln, die für eine relativ saubere und angenehme Fahrt sorgen. Die Maschine bringt eine Leistung von 39.000 kW, sodass eine Maximalgeschwindigkeit von 24,5 Knoten erreicht werden kann. Die Energieversorgung erfolgt über einen Generator, der eine Leistung von 59.560 kW erbringt. Für eine reibungslose Fahrt und einen angenehmen Aufenthalt auf dem Schiff ist die Crew der Celebrity Infinity verantwortlich, die sich aus 999 Besatzungsmitgliedern zusammensetzt.

Das Unterhaltungsprogramm an Bord der Celebrity Infinity

Auf der Celebrity Infinity wird großer Wert auf Entspannung und Wellness gelegt. Es gibt einen großzügigen Poolbereich mit diversen Liegen und im Persischen Garten warten Saunen und Dampfbäder. Das Solarium verfügt über einen eigenen Wellness-Pool und ansonsten gibt es neben den klassischen Pools zahlreiche Whirlpools. Wer weniger nach Entspannung als vielmehr nach Aktivität sucht, fühlt sich beim Fußball-, Basketball- oder Volleyballspielen auf dem Sportplatz oder im Fitnesscenter besonders wohl.

Abends wird unter anderem im Theater ein unterhaltsames Showprogramm geboten und im Casino wartet das große Glück. In der Reflections Lounge gibt es reichlich Gelegenheit zum Tanzen und in den Duty-free Boutiquen macht das Einkaufen Spaß. Zahlreiche Restaurants und Bars wie das Hauptrestaurant und das Blu Spezialitätenrestaurant bieten köstliche Speisen und Getränke in einer attraktiven und stilvollen Umgebung.

Die große Kabinenauswahl der Celebrity Infinity

Die Innen-, Außen- und Balkonkabinen der Celebrity Infinity sind jeweils 16 m² groß und die Balkone haben eine zusätzliche Größe von 3,5.5 m². Die Suiten bieten ein jeweils andere Platzangebot, das von 23-133 m² reicht und einen Balkon mit einer Größe zwischen 5-102 m² umfasst. Je nach Art der Kabine gehören zur Ausstattung ein Fernseher, eine Minibar, ein Safe, ein Telefon und ein Sitzbereich. Die Außenkabinen verfügen über attraktive Panoramafenster mit einem herrlichen Meerblick. Zu den Balkonkabinen und Suiten gehören zusätzlich ein Concierge- beziehungsweise Butler-Service.

Mit der Celebrity Infinity unterwegs zu unterschiedlichen Destinationen

Viele Kreuzfahrten der Celebrity Infinity starten in Seattle und führen dann zu sehenswerten Destinationen und Metropolen rund um Alaska. Des Weiteren wird Südamerika angesteuert und der Panamakanal durchquert. Weitere Reiseziele sind die Britischen Inseln, Norwegen und Island. Neben angenehmen Seetagen mit Bordunterhaltung stehen unterhaltsame Landgänge auf dem Programm.

Teilen
Kirsten Fähmel
Als ausgewiesene Kreuzfahrt-Expertin kennt sich Kirsten Fähmel auf den Meeren dieser Welt aus. Ob AIDA, TUI Cruises, Costa oder MSC - zu allen großen Kreuzfahrtveranstaltern auf dem Markt kann sie wertvolle Tipps geben. Für Ihre private Reisen zieht es sie regelmäßig an Bord eines AIDA-Schiffes - und dabei bevorzugt ins Mittelmeer oder den hohen Norden.

Kommentieren Sie den Artikel

*