Anthem of the Seas – eine Lobeshymne auf die Kreuzschifffahrt

0
1669
anthem-of-the-seas-seite-vorne
© Xiaojiao Wang

Die Anthem of the Seas (Hymne der Meere) ist das zweite Schiff der Quantum-Klasse der Reederei Royal Caribbean International. Sie ist somit das Schwesterschiff der Quantum of the Seas und wird diese ab dem Frühjahr 2015 unterstützen. Den Auftrag für den Bau der Schiffe dieser neuen Klasse erhielt die in Papenburg ansässige Meyer Werft. Ziel der Quantum-Klasse ist es, den Mitreisenden ein völlig neues Reisegefühl mit größtmöglicher Freiheit zu bieten. Deswegen sind die Innenkabinen der Anthem of the Seas mit einem virtuellen Balkon ausgestattet. Diese erlauben es selbst im Inneren des Schiffes die Weite des Meeres auf sich wirken zu lassen.

Die Anthem of the Seas ist ein vergleichsweise großes Schiff, das mit 167.800 BRZ Platz für bis zu 4.180 Mitreisende bietet. Auf den 16 für Passagiere zugänglichen Decks gibt es von einem Wellnessbereich über eine Poollandschaft bis hin zu Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Showstätten viel zu entdecken. Das professionell ausgebildete Bordpersonal sorgt für eine sichere und komfortable Reise, die im Durchschnitt mit 22 Knoten erfolgt. Die Inbetriebnahme der Anthem of the Seas ist für das Frühjahr 2015 angedacht.

Für die Anthem of the Seas wird ein dieselelektrischer Antrieb genutzt. Dieser ist einerseits sehr zuverlässig und andererseits relativ leise. Hierdurch wird allen Passagieren eine ruhige und gleichmäßige Fahrt ermöglicht. Die einzelnen Angebote wie der North Star, der einen 360° Blick rund um das Schiff in 90 Meter Höhe ermöglicht, sind auf dem neuesten Stand der Technik. Hierdurch wurde dafür gesorgt, dass es sich bei der Anthem of the Seas um ein sehr sicheres und zuverlässiges Schiff handelt.

Die Angebote auf der Anthem of the Seas

Die Anthem of the Seas ist vor allem für ihre kulinarischen Highlights bekannt. So stehen den Gästen zahlreiche Spezialitätenrestaurants wie das Wonderland offen, in denen Kreationen namhafter Köche wie Jamie Oliver zubereitet werden. Doch auch das Steakhaus und „Chops Grille“ und das asiatische Restaurant „Izumi“erfreuen die Gaumen der Gäste immer wieder neu. Zudem gibt es eine große Zahl an Cafés und Snackshops an Bord, in denen mit vielfältigen Köstlichkeiten der kleine Hunger zwischendurch gestillt werden kann. Die Anthem of the Seas verfolgt hierbei das Konzept “Dynamic Dining”, das statt auf feste Essenszeiten auf Flexibilität setzt.

Ferner haben die Gäste der Anthem of the Seas reichlich Gelegenheit, sportlich aktiv zu werden und neue Erfahrungen zu sammeln. Beispielsweise wird Skydiving angeboten und im Multifunktionsraum ist von Basketball über Autoscooter bis hin zur Zirkusschule alles vertreten. Für die Abendgestaltung werden zahlreiche Shows angeboten. Live Musik der schiffseigenen Band stehen ebenso auf dem Programm wie Themenabende. Fröhlich tanzend kommen die Gäste hier miteinander in Kontakt und schließen neue Freundschaften.

Wohnkomfort der Extraklasse auf der Anthem of the Seas

Die vier Kabinenkategorien „Innenkabinen“, „Außenkabinen“, „Balkonkabinen“ und „Suiten“ sind modern und ansprechend ausgestattet. Unter anderem finden Sie hier einen Sitzbereich, einen Fernseher und ein Telefon vor. Es gibt zahlreiche Schränke und Schubladen, in denen Sie Ihr Gepäck sicher verstauen können. Außerdem steht für die Suiten ein Concierge-Service bereit, der Ihre individuellen Wünsche erfüllt. Die Balkonkabinen bieten genügend Platz für ein Sonnenbad und die Innenkabinen sind mit einem virtuellen Balkon ausgestattet. Dieser ermöglicht es selbst im Innersten des Schiffes, die Freiheit und Schönheit des Meeres zu genießen.

Verschiedene Ziele mit der Anthem of the Seas erreichen

Die Anthem of the Seas ist vor allem im westlichen Mittelmeer und auf der Ostsee unterwegs. Des Weiteren steuert sie Norwegen und das Nordland an. Großer Beliebtheit erfreuen sich die Transatlantikreisen der Reederei. Neben der großartigen Zeit an Bord sind es vor allem die abwechslungsreichen Landausflüge, die den Reiz einer Kreuzfahrt mit der Anthem of the Seas ausmachen.

Teilen
Jacqueline Werzinger
Vor Ihrem Start bei der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale sammelte Jaqueline Werzinger Ihre ersten Kreuzfahrt-Eindrücke in der Zentrale von AIDA in Rostock. Kein Wunder also, dass sie Feuer und Flamme für die Schiffe mit dem Kussmund ist. Unzählige Reisen hat sie bereits persönlich an Bord dieser Schiffe verbracht und kennt so auch den ein oder anderen Geheimtipp für den Urlaub an Bord. Neben Ihrem Wissen im Hochseebereich entdeckt die ausgewiesene Kreuzfahrt-Expertin auch immer mehr die Faszination der Flusskreuzfahrten.

Kommentieren Sie den Artikel

*