AIDAsol besteht „Schwimmtest“

0
328
© AIDA Cruises

Nach etwa neun Monaten Bauzeit auf der Meyer Werft in Papenburg hat das neue Clubschiff AIDAsol zum ersten Mal Wasser unter den Kiel bekommen und war dabei voll in ihrem Element.

Zum Aufschwimmen des jüngsten AIDA Zuwachses wurde das Trockendock mit Wasser geflutet. Bevor das neue AIDA Schiff erstmals im Baudock schwamm, überprüfte das Neubauteam der Werft, ob alle Montageöffnungen am Schiffsrumpf komplett verschweißt und geschlossen waren.

Mit dem erfolgreichen Aufschwimmen hat AIDAsol einen weiteren wichtigen Meilenstein der Bauphase abgeschlossen.  Von 54 Baublöcken des achten AIDA Schiffes sind inzwischen 46 miteinander verschweißt. Im September wird mit dem Schornstein die letzte Bausektion aufgesetzt.

Anfang 2011 wird AIDAsol von der Meyer Werft an die Reederei AIDA Cruises ausgeliefert und am 9. April 2011 in Kiel getauft. Anschließend startet AIDAsol zu ihrer Premierenfahrt nach Nordeuropa.

Teilen
Julia Korte
Kreuzfahrten sind Ihre Leidenschaft - egal ob auf dem Meer oder dem Fluss. Sie fasziniert diese Urlaubsform, da es die Möglichkeit gibt, innerhalb weniger Tage viele verschiedene Orte zu besuchen und dabei sein Hotelzimmer immer dabei zu haben. Einmal den Koffer auspacken und dann rundum genießen - das gefällt! Neben den großen Kreuzfahrt-Reedereien hat Julia Korte aber auch die "Nischenprodukte" für sich entdeckt - Hurtigruten steht dabei ganz oben auf der Liste.

Kommentieren Sie den Artikel

*